Schmuckband Kreuzgang

BITTE BEACHTEN!

Momentan werden alle heiligen Messen live auf Instagram gestreamt und aufgezeichnet zur Veröffentlichung auf YouTube und Facebook. Evtl. können Gottesdienstbesucher zu sehen sein!

Mit der Teilnahme an den Gottesdiensten erteilen Sie die Zustimmung zu einer Veröffentlichung im Netz.

 

Die Zahl der Gottesdienstbesucher wird aufgrund der einzuhaltenden Abstandsregeln beschränkt.

 

Damit niemand weggeschickt werden muss, gibt es ein Anmeldeverfahren. Das heißt: nur wer angemeldet ist, kann am Gottesdienst teilnehmen. Wir müssen eine Liste mit Namen, Adresse und Telefonnummer erstellen und 21 Tage aufbewahren. Das Pfarrbüro sowie die Ordner, die am Eingang der Kirche kontrollieren werden, wurden über die Datenschutzrichtlinien informiert und auf sie verpflichtet. Die vollständige Liste wird im Büro sicher verwahrt; die Ordnungsdienste erhalten nur eine Namensliste.

 

Die Anmeldung kann telefonisch (06142/ 17 42 50)

 

montags bis mittwochs

auf den Anrufbeantworter gesprochen werden.

 

Nennen Sie unbedingt Ihren Namen, welcher Gottesdienst, Anzahl der Personen aus einem Haushalt und auch Ihre Rückrufnummern.

Gemeinsames Anmelden ist nur Personen aus einem Haushalt möglich.

Nur wenn Sie zurückgerufen wurden und ein Platz bestätigt wurde,

können Sie den entsprechenden Gottesdienst besuchen.

Es reicht nicht, wenn Sie sich nur auf dem Anrufbeantworter anmelden!

Bis Mittwoch einschließlich kann man sich immer für die folgenden drei Gottesdiensttage anmelden, also für Donnerstag, Samstag oder Sonntag. Pro Woche können Sie nur einen Gottesdienst besuchen.

 

In den Gottesdiensträumen sind die Plätze, durchnummeriert. Sie werden von einem Ordner zu Ihren reservierten Plätzen geführt. Vielleicht müssen Sie an ungewohnter Stelle sitzen. Haben Sie bitte Verständnis, dass es nicht anders geht und im Interesse aller geschieht! Ehepaare, Familien und Personen, die im SELBEN Haushalt leben, können nebeneinandersitzen und werden nicht getrennt. Etwaigen Hinweisen der Ordnungsdienste ist unbedingt Folge zu leisten.

 

Gemeindegesang ist leider nicht gestattet, weil es deutliche Hinweise gibt, dass der Atemausstoß beim Singen wesentlich größere Abstände erfordert als 1,5 m. Ein Gotteslob brauchen Sie deshalb nicht mitzubringen – es sei denn für Ihr privates Gebet oder das Mitbeten der Messteile. Es werden keine Gesangbücher ausliegen.

 

Die Kollektenkörbchen werden nicht durch die Reihen gereicht.

Sie stehen an den Ausgängen für die Kollekten bereit und wir sind dankbar für jede Gabe!

Wir öffnen die Gottesdienstorte jeweils 30 Minuten vor Beginn des Gottesdienstes. Achten Sie bitte darauf, nur einzeln und mit Abstand die Kirche zu betreten.

 

Beim Betreten und Verlassen der Kirche MÜSSEN Sie einen Mund-Nase-Schutz tragen. Diesen MÜSSEN Sie von zu Hause mitbringen. Es werden keine Masken von uns gestellt! Wenn die Messe begonnen hat, dürfen Sie diesen absetzen. Am Eingang der Kirche MÜSSEN Sie die Hände desinfizieren – Desinfektionsmittel wird von uns bereitgestellt. Ganz wichtig ist auch hier das Abstandhalten. Ich werde allein zu Ihnen kommen und die Kommunion austeilen – mit Mundschutz und einer Zange. Bitte strecken Sie die Hand weit aus. Die Kommunionausteilung wird schweigend geschehen. Die Spendeformel wird vor der Austeilung laut von mir gesprochen („Der Leib Christi“) und die Gemeinde antwortet gemeinsam „Amen“.

 

Mund- und Kelchkommunion sind nicht gestattet. Der Friedensgruß wird durch Zunicken ausgetauscht. Die Weihwasserbecken an den Eingängen bleiben leer.

Kinder, die noch nicht zur Erstkommunion gegangen sind, können wie gewohnt bei der Kommunionausteilung gesegnet werden. Die Segnung auf die Stirn unterbleibt, es wird der Segenswunsch gesprochen und ich zeichne ein Kreuz über das jeweilige Kind.

 

Wir müssen einen „Einbahnverkehr“ installieren; achten Sie auch hier auf den vorgeschriebenen Abstand, die Anweisungen dazu erhalten Sie in dem Gottesdienst.

 

Achten Sie bitte streng darauf, dass Sie nach dem Gottesdienst auf dem Vorplatz etc. den Mindestabstand einhalten!

 

Wer Symptome einer Atemwegserkrankung aufweist oder Fieber hat, kann nicht am Gottesdienst teilnehmen. Die Ordnungskräfte müssen im Zweifel den Zugang verweigern.

Ich freue mich, dass unter diesen Einschränkungen wieder eine gemeinsame Gottesdienstfeier möglich ist, lade Sie herzlich dazu ein und bitte um Verständnis für die getroffenen Entscheidungen und die eindeutigen Hinweise. Es ist wichtig, dass wir uns an die Regeln halten!- Negativbeispiele hatten wir die letzten Wochen zur Genüge!

 

Bitte geben Sie diese Infos – vor allem auch das Anmeldeverfahren – an Verwandte, Nachbarn und Freunde!

 

Ich grüße Sie und Ihre Angehörigen sehr herzlich, erbitte uns allen den Segen des Auferstandenen und wünsche uns, dass wir alle gesund bleiben und in absehbarer Zeit weitere Lockerungen möglich sind!

Ihr Pfarrer

Thomas Hoffäller

Gottesdienste in der kath. Pfarrei St. Antonius von Padua in Raunheim

Standorte der katholischen Pfarrei