Schmuckband Kreuzgang

Trinkwasserprojekte in Westkamerun

Aktueller Stand

Beratungen (c) Ulrike Wagner
Beratungen
Datum:
Di 10. Nov 2020
Von:
Ulrike Wagner

Seit Mai dieses Jahres hat sich trotz der massiven Einschränkungen im Reiseverkehr und unserer eingeschränkten Gottesdienste schon so einiges bewegt in unseren Brunnenprojekten.

Im März hatte ich das Hilfswerk Misereor angeschrieben und um Unterstützung gebeten. Sie fanden unser Projekt so gut, dass Sie für uns ein Konto eingerichtet haben, über das wir unsere Spendengelder OHNE GEBÜHREN von Deutschland nach Kamerun auf das Konto der Gemeinde von Pfarrer Hugo Poka überweisen können. Ab sofort!

Das spart hunderte von Euros bei unserem großen Projektumfang von 30.000€ gesamt!

 

Für unser Brunnenprojekt in Nzindong sind seit Mitte August die von KSB gespendeten Förderpumpen per Schiffsfracht unterwegs. Sie lagern im Kofferraum eines Gebrauchtwagens und sind nicht als Einzelpaket unterwegs. So konnten wir die Fracht- und Zollgebühr auf „nur“ 200€ begrenzen. Sie können sich nicht vorstellen, was das für ein Aufwand war bis die Pumpen endlich gut verpackt und sicher im Kofferraum gelagert waren. Auf der Homepage von TeoG (s. oben) können Sie hierzu Bilder sehen. Die Ankunft in Kamerun wird Anfang Oktober erwartet, von Pfarrer Poka selbst in Empfang genommen und sicher nach Nzindong gebracht.

 

Für unser Brunnenprojekt in Bayangam war es unserem Edgar Tchuente durch die Reisebeschränkungen nicht möglich, nach Kamerun zu reisen, aber er konnte von hier aus zwei Bodengutachten in Auftrag geben, die gute Förderstellen finden und den vorhanden Brunnen auf ganzjährige Förderfähigkeit untersuchen sollten.

Es stellte sich leider heraus, dass an dem vorhandenen Brunnen im Gymnasium nicht genug Wasser vorhanden ist für eine Dauerförderung, aber sehr wohl an einer tiefer gelegenen Stelle in der Nähe.

Deshalb haben wir unser Konzept angepasst und werden den vorhandenen Brunnen nicht erweitern, aber als Schulungsprojekt zusammen mit den Schülern des Gymnasiums instand setzen und kleine Verbesserungen vornehmen.

 

Und das zweite Bodengutachten? Ja, was es damit auf sich hat, erzähle ich Ihnen in der nächsten Ausgabe :)

 

Natürlich dauert es auch bei uns nun länger, die Spendengelder für die beiden Projekte von insgesamt 30.000€ zu sammeln und die Umsetzung wird sich um ein Jahr – also auf Winter 2021/2022 verschieben. Aber dennoch freue ich mich, Ihnen mitteilen zu können, dass wir trotz Corona von 10.000€, die wir als Pfarrgruppe Karben/Heldenbergen erzielen wollen, bereits 3.100€ erreicht haben! Vielen Dank an dieser Stelle allen Spendern!!!

 

Wer spenden möchte, findet hier die Gelegenheit:

Spendenkonto:

Adressat: Technik ohne Grenzen e.V.
Kontonummer: IBAN: DE79 50190000 6200735542
Frankfurter Volksbank eG
Verwendungszweck: CMR_06, Westkamerun

 

Ab einem Betrag von 200,-€ bedarf es einer Spendenquittung für das Finanzamt. Diese erhalten Sie durch Sendung einer Mail mit Betreff: Spende für Westkamerun an rhein-main@teog.de oder wagner-u@web.de unter Angabe Ihrer vollen Adresse, Höhe der Spende und Zeitpunkt der Überweisung.

 

Gerne können Sie mich auch persönlich auf das Projekt ansprechen!

Viele Grüße

 

Ulrike Wagner

 

Nähere Infos unter:

Bilder