Schmuckband Rad

Die Pfarrei Habitzheim

Zur Pfarrei St. Cyriakus Habitzheim gehören die Orte  Nieder- und Ober-Klingen sowie Semd.
Seit dem 01. September 2006 gehört die Pfarrkuratie Habitzheim zur Katholischen Pfarrgruppe Otzberg.
Insgesamt wohnen in Habitzheim und den von der Pfarrei betreuten Orten ca. 1010 Katholiken. Das entspricht etwa 21% der Einwohner.

Die Kirche St. Cyriakus Habitzheim

Die dem Heiligen Cyriakus geweihte katholische Pfarrkirche wurde 1858 unter Pfarrer Franz Wiegand als wertvoller Sakralbau erstellt. Die Bauleitung lag in den Händen von Baumeister Stühlinger aus Reinheim. Sie hat eine Länge von 20 Metern und eine Breite von 10 Metern. Sie besitzt ein einseitig flach abgewalmtes Dach mit kleinem quadratischen Dachreiter.

Laut Martinusblatt vom 01. Januar 1939 ging durch den Bauplatz der Kirche, mitten im Dorf und neben der evangelischen Kirche gelegen, der ehemalige Burggraben, was beim Bau zu erheblichen Schwierigkeiten führte. Der Grund war sumpfig und hatte später auch Senkungen der Fundamente zur Folge.

Neben dem Graben lag der damalige Burgteich, heute Pfarrgarten, 1891 geschenkt von Karl Fürst zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg zur Erbauung eines Pfarrhauses.

Das Pfarrhaus

Der Wunsch der Pfarrgemeinde nach einem Pfarrhaus entstand bereits im Jahr 1902. Die Anträge für ein Pfarrhaus wurden jedoch sowohl im Jahr 1902 als auch im Jahr 1904 von Mainz abgelehnt. Erst bei der Firmung im Jahr 1950 bildet Bischof Stohr einen Ausschuss zum Bau eines Pfarrhauses unter Aufsicht des Dombaumeisters Schneider aus Mainz. So konnte am 10. August 1950 mit den Bauarbeiten begonnen werden. Dabei wurde sehr viel an Eigenarbeit vieler Pfarrgemeindemitglieder geleistet, um Kosten zu sparen.

Am 14. Oktober 1950 wurde Richtfest des Pfarrhauses gefeiert. Die Einweihung des Pfarrhauses durch Domkapitular Schwalbach unter Assistenz von Kaplan Barth und Pfarrer Hönnl erfolgte am 01. September 1951. Die Chronik erwähnt für besondere Dienste Johannes Coy, Schreinermeister, und Josef Kreher, Lehrer. Der zum Bau notwendige Betrag von 14.700 DM wurde aus Spenden aufgebracht.

Das Pfarrhaus mit 110 qm Gebäudefläche hatte damals im Erdgeschoss eine Küche, Wohnzimmer und Gruppenraum, im Obergeschoss ein Schlafzimmer, zwei kleinere Räume und ein Bad. Dazu gehörte eine Holzhalle, die als Autogarage verwendet wurde. Zum Pfarrhaus gehörten weiterhin Garten, Hof und Rasenfläche im Ausmaß von 890 qm.

Heute befinden sich im Erdgeschoss das Pfarrbüro, das Büro der Gemeindereferentin, das Archiv und eine Toilette. Das Obergeschoss ist vermietet. Neben dem Pfarrhaus wurde eine Garage errichtet, in der der Pfarrbus abgestellt wird.

Weitere Informationen zur Pfarrei Habitzheim

Pfarrhaus Habitzheim (c) St. Cyriakus - Gabriele Kaufmann