Passionsspiele Dammbach

Kreuz (c) www.pixabay.com
Kreuz
Fr, 25. Jan 2019
Norbert Tiegel

Dammbach... ist ein ganz junger Passionsspielort. Wie kam es in dieser kleinen Spessartgemeinde hinter Aschaffenburg, ungefähr 130 km = 1,5 h Fahrtzeit entfernt zu einem Passionsspiel?

Ende 1990 hatte Alfred Krott die Idee, die Leidensgeschichte Jesu für das Volk ergreifend darzustellen. Er schrieb dafür ein Textbuch und trug seinen Wunsch dem Ortspfarrer und dem Pfarrgemeinderat vor. Nach anfänglichen Schwierigkeiten entstand bald eine große Begeisterung, sodass man im Jahr 2000 mit den Proben beginnen konnte. Am 28. April 2001 fand die Premiere in Anwesenheit von Weihbischof Helmut Bauer statt. Nach der zweiten Spielzeit hatte man sich auf ein Spielintervall von fünf Jahren festgelegt, so dass die dritten Passionsspiele in Dammbach am 25. April 2009 starten konnten. Auch diese Spiele wurden vor ausverkauften Rängen wieder zu einem vollen Erfolg. Zurzeit beginnen die Vorbereitungen für die fünfte Spielzeit der Passionsspiele, deren Premiere am 4. Mai 2019 stattfinden wird. Erstmals wird in insgesamt 12 Vorführungen die Passion dargestellt. Man darf also gespannt sein, wie sich die fünften Passionsspiele in Dammbach prä-sentieren werden.

Termin: Sonntag, 2. Juni 2019, 14.30 Uhr- Rückkehr gegen 23.00 Uhr.

Kosten pro Person:  35,00 €. (Fahrt und Eintritt)

Anmeldung: bis zum 17. März 2019 an Diakon Norbert Tiegel St. Maria-Magdalena; norbert.tiegel@bistum-mainz.de oder 06737  76 06 24