Geplante Veranstaltungen in der Diözese und in den Regionen für 2022

Liebe Freunde und Freundinnen an unseren kirchenmusikalischen Veranstaltungen!

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jugendsingwochenendes im Januar 2022!

In enger Absprache zwischen dem Bischöflichen Jugendamt, der Stabsstelle  Arbeitssicherheit und dem Institut für Kirchenmusik mussten wir leider die Entscheidung treffen, das Jugendsingwochenende zu verschieben. Wir bedauern dies sehr, besonders, weil wir diese Entscheidung im zweiten Jahr hintereinander treffen mussten, sehen aber in Anbetracht der derzeitigen Situation keine andere Möglichkeit. 

Im Kloster auf dem Jakobsberg gab es für eine Verschiebung nur einen möglichen Termin:

Das Wochenende vom 28. – 30. Oktober 2022. 

Wir freuen uns, dass Thomas Gabriel direkt zugesagt  hat, auch an diesem Termin dabei zu sein. Auch die anderen Dozenten versuchen, diesen Termin einzurichten.

Bitte teilen Sie/teilt uns bis zum 20. Januar 2022 mit, ob Ihre/Eure Anmeldung auch für den 28. – 30. Oktober 2022 gilt.

 

Lutz Brenner und das ganze Team im Bischöflichen Jugendamt und im Institut für Kirchenmusik

Sie erreichen uns hier:

Institut für Kirchenmusik

Adolf-Kolping-Straße 10,
55116 Mainz

Öffnungszeiten (Büro)

Mo-Di-Mi-Do-Fr
9.00-12.00 Uhr
Mo-Di-Do
14.00-16.00 Uhr
(mittwochs an Kurstagen 15.00-18.00 Uhr)

Infos zu Corona

Corona (c) Bistum Mainz/B. Hirt

Am 9. Juli 2021 ist in unserem Bistum ein neues Hygienekonzept "Musik" veröffentlicht worden, das auch für unseren Bereich einige Erleichterungen mit sich bringt.
Der Abstand bei Proben und Auftritten der Chöre und Bläserchöre kann (wenn alle Personen geimpft, getestet oder genesen sind) auf 2m nach rechts und links und auf 3m in Singrichtung verringert werden.

Für den Gemeindegesang in den Gottesdiensten gelten die folgenden Regelungen:
- Sowohl in Rheinland-Pfalz, als auch in Hessen, ist in Innenräumen Gemeindegesang nicht mehr untersagt. 
- Es gilt aber  weiterhin die Verpflichtung, die Gesundheit aller Gottesdienstteilnehmer zu schützen und Infektionsgeschehen zu vermeiden.
- Daher soll auf Gemeindegesang in geschlossenen Räumen verzichtet werden und es sollen vorerst nur wenige Kehrverse und der Hallelujaruf angestimmt werden.
- Es ist für  einen ausreichenden Luftaustausch besondere Sorge zu tragen
- Beim Einsatz von Gemeindegesang sollten weitere Maßnahmen ergriffen werden (z.B. das Tragen einer Gesichtsmaske beim Singen; größere Abstände zwischen den Gottesdienstbesuchern und kein Zusammensitzen in Gruppen von 
  Gottesdienstbesuchern, Testung aller nicht geimpften/genesenen Gottesdienstbesucher) 
- Bei Gottesdiensten im Freien ist Gemeindegesang möglich. 

Alle weiteren Regelungen für unseren musikalischen Bereich entnehmen Sie bitte dem dieser Mail angehängten Hygienekonzept "Musik"

Kirchenmusikalische Gestaltung von Gottesdiensten 

2020_03_22_IchtragemichvorGott_00003 (c) Pfarrgruppe Lampertheim

Hygiene beim Orgelspielen

Der Bund Deutscher Orgelbaumeister hat hierzu Empfehlungen zum Downloaden herausgegeben. Die Informationen finden Sie hier.

Sollten in schneller zeitlicher Abfolge mehrere Spieler am Instrument spielen, ist außerdem das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes empfehlenswert.

Streamen von Gottesdiensten

Informationen und Tipps für das Streamen von Gottesdiensten finden Sie hier. Zudem gibt es Verlautbarungen der Deutschen Bischofskonferenz, die Sie hier und hier einsehen können.

Grundsätzlich gilt:

  1. Gottesdienstübertragungen erfolgen vollständig live. 
  2. Wenn sie zeitversetzt gesendet werden als Dokumentation, soll eigens darauf hingewiesen werden.