Schmuckband Rad
SIEBEN! (c) jungunderwachsen.de

SIEBEN!

SIEBEN!
Datum:
Mo. 2. Nov. 2020
Von:
Aaron Torner

Das pralle Leben zwischen Tugend und (Tod)Sünde

Immer am SIEBTEN um SIEBEN. An verschiedenen Orten im Bistum Mainz. Restart der Veranstaltungsreihe im Jahr 2021.

Worum geht es?

Wir haben ein schlechtes oder ein gutes Gewissen — manchmal vielleicht auch gar keins. Warum? Zu recht oder zu unrecht?

Das wollen wir mit  SIEBEN Veranstaltungen herausfinden und laden alle Jungen Erwachsenen (18-35 Jahre) ein, dabei zu sein. Begonnen haben wir im Januar 2020, wurden durch die Pandemie etwas ausgebremst und wollen im Frühjahr 2021 wieder Fahrt aufnehmen. An insgesamt SIEBEN Abenden begegnen wir dem prallen Leben zwischen Tugend und den (so genannten) Todsünden.

Die Sammlung von SIEBEN „sündhaften" Verhaltensweisen hat sich ins Kulturgedächtnis der Menschheit eingebrannt und wird auch uns die Themen vorgeben. An interessanten Orten und/oder mit spannenden Menschen wollen wir versuchen, den Sünden auf den Grund zu gehen!

Jeder Abend steht für sich und kann unabhängig von den anderen Abenden besucht werden. Das abschließende achte Treffen gibt Gelegenheit, mit Bischof Kohlgraf über die Eindrücke der Abende ins Gespräch zu kommen!

Neid

Abend zum Thema Neid (c) JE! im Bistum Mainz
Abend zum Thema Neid

Am 07. Februar ging es um den Neid. Dieser Abend fand als Videokonferenz in Kooperation mit dem Katholischen Jugendzentrale und dem BDKJ Worms sowie der KHG Worms statt.

 

Geiz

Geiz (c) JE! im Bistum Mainz
Geiz

Am 07. März geht es um den Geiz. Der Abend wird vom Netzwerkteam JE! vorbereitet und wird digital als Videokonferenz stattfinden.

Faulheit

Faulheit (c) JE! im Bistum Mainz
Faulheit

Am 07. April geht es um die Faulheit. Dieser Abend findet in Kooperation mit dem SpiriTeam des KjG-Diözesanverbandes statt.

Völlerei

Völlerei (c) JE! im Bistum Mainz
Völlerei

Am 07. Mai geht es mit der KHG Darmstadt und dem Bildungswerk Südhessen um die Völlerei.

Und nun?

SIEBEN. Und nun? (c) JE!-Netzwerk Mainz
SIEBEN. Und nun?

Am 07. Juni wollen wir gemeinsam mit Bischof Kohlgraf auf die SIEBEN Abende zurückschauen und versuchen zu klären, was die SIEBEN (Tod)Sünden heute für uns bedeuten können, sollten oder müssten.