Beschwingt - eine halbe Stunde Lyrik und Musik am Abend
Nächster Termin "live":
Mittwoch, 11. Nov. 2020, 19:30 Uhr

Mehr erfahren

Geistliches Zentrum - Ort für Spiritualität

(c) CC0 1.0 - Public Domain (von unsplash.com)

Klostergeist

(c) CC0 1.0 - Public Domain (von unsplash.com)

Unser Auftrag

(c) CC0 1.0 - Public Domain (von unsplash.com)

Ort für Pädagogik und Jugendhilfe

(c) CC0 1.0 - Public Domain (von unsplash.com)

Ort für Kunst und Kultur

(c) CC0 1.0 - Public Domain (von unsplash.com)
federleicht! Ein EinSatz-Gottesdienst - online
federleicht! - Was ist zurzeit schon federleicht? Was fällt uns, was fällt ihnen bei Sorge und Angst um Infektion, bei fehlenden Berührungen und Isolation, bei Verlust von Perspektive und Existenzangst leicht, federleicht?

Mehr erfahren

Kloster St. Gabriel

Kloster 28.07.2019 013 (c) CC0 1.0 - Public Domain (von pixabay.com)

Vogelperspektive


Das Musikzentrum St. Gabriel mal von oben. Vielen herzlichen Dank an den Piloten der Drohne Peter Römer, seinen Assistenten Julian Dominguez und für die Musik an Johannes Wallbaum. Copyrights, Credits: Theresien Kinder- und Jugendhilfezentrum und St. Josephshaus e.V., Autor: Peter Weickenmeier.

Wort zum Gottesdienst : "GeistesGegenwart"

Kapelle St. Gabriel (c) TKJHZ

Neu, Wegweisend, Inspirierend, Schauen Sie rein!

Einweihung des neuen Tabernakels beim Erw8-Gottesdienst durch Dekan Bockholt, links  Klaus Deller vom Freundeskreis für Kapelle und Haus St. Gabriel (c) st. gabriel
Einweihung des neuen Tabernakels beim Erw8-Gottesdienst durch Dekan Bockholt, links Klaus Deller vom Freundeskreis für Kapelle und Haus St. Gabriel

Erw8-Gottesdienst

Im Rahmen des sonntäglichen Erw8-Gottesdienstes, in der Kapelle des Musikzentrums St. Gabriel wurde das Erntedankfest gefeiert. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst für Ausgeschlafene -und es waren einige gekommen - von der Darmstädter Flötistin Daja Leevke Hinrichs und Johannes Wallbaum am Flügel.  Sie spielten Werke von Francis Poulenc und Charles Koechlin. Vom ersten Ton an zog die großartig disponierte Flötistin mit ihrem Spiel alle in ihren Bann und untermalte zusammen mit ihrem Begleiter den Dankgottesdienst, bei dem nicht nur die herrlich dekorierten Körbe voller Früchte und Gemüse geweiht wurden. Auf dem Programm stand auch die Einweihung des neuen Tabernakels durch Dekan Bockholt. Der Freundeskreis für Kapelle und Haus St. Gabriel hat für den Kapellenraum einen neuen Tabernakel mit Holzsockel gestiftet, passend dazu einen Sockel für die Marienstatue und Blumenständer. Der neue Tabernakel ist aus Bronze, patiniert mit Bergkristallen in oktogonaler Form mit einem Zeltdach. Er ist von 1965, stand ehemals in der Kirche St. Petrus Canisius in Darmstadt Eberstadt, von wo er an die kirchliche Denkmalpflege des Bistum Mainz gegeben wurde und über diesen Weg nach Hainstadt/ St. Gabriel kam. Der feierlichen Einweihung folgte ein kleines Konzert, mit Johann Sebastian Bachs Sonate für Flöte und Klavier C-Dur BWV 1033, Georg Ph. Telemanns Fantasie g-moll für Traversflöte ohne Bass sowie Wolfgang A. Mozarts Andante C-Dur KV 315 für Flöte und Klavier. Mitreißend musiziert, ein wunderbares Erwachen und mit der dritten Strophe des Schlusslieds „Nun danket all und bringet Ehr“ im Ohr: „Er gebe uns ein fröhlich Herz, erfrische Geist und Sinn und werf all Angst, Furcht, Sorg und Schmerz in Meerestiefen hin“, ging es in den sonntäglichen Alltag.

Erw8-Gottesdienst

DSCF7301

Bei herrlichem Septemberwetter fand am 6. 9. ein weiterer Erw8–Gottesdienst im Innenhof von St. Gabriel statt. Als Zelebrant freute sich Dekan Bockholt Gottesdienst in St. Gabriel und unter freiem Himmel zu feiern. Es wurde der Coronaopfer gedacht. Die musikalische Ausgestaltung lag in den Händen von Thomas Gabriel. Sein musikalischer Gast war Cornelia Scholz, Konzertmeisterin der Main-Philharmonie, der Kammeroper Frankfurt, der Frankfurter Barocksolisten und Dozentin für Geige im Musikzentrum St. Gabriel. Während des Gottesdienstes erklangen Werke von Vivaldi, Gluck und Borowski. Nach dem Gottesdienst spielte die Geigerin das Violinkonzert G-Dur von Haydn. Den Orchesterpart übernahm Thomas Gabriel am Klavier. Die Gottesdienstbesucher waren begeistert und brachten ihre Freude über die Musik und die Messfeier mit einem großen Schlussapplaus zum Ausdruck.