Pfarrgruppe Worms-Nordstadt

Liebfrauenchor
Liebfrauenchor
Liebfrauenchor
Liebfrauenchor
Liebfrauenchor
Pfarrgruppe Worms-Nordstadt
Krippenspiel in Maria Himmelskron
Krippenspiel in Maria Himmelskron
Krippenspiel in Maria Himmelskron
Krippenspiel in Maria Himmelskron
Krippenspiel in Maria Himmelskron
Pfarrgruppe Worms-Nordstadt
Messdienereinführung
Messdienereinführung
Messdienereinführung
Messdienereinführung
Messdienereinführung
Pfarrgruppe Worms-Nordstadt
Erstkommunion
Erstkommunion
Erstkommunion
Erstkommunion
Erstkommunion
Pfarrgruppe Worms-Nordstadt
Zeltlager der KJG Liebfrauen
Zeltlager der KJG Liebfrauen
Zeltlager der KJG Liebfrauen
Zeltlager der KJG Liebfrauen
Zeltlager der KJG Liebfrauen
Pfarrgruppe Worms-Nordstadt
Sternsinger Hochheim
Sternsinger Hochheim
Sternsinger Hochheim
Sternsinger Hochheim
Sternsinger Hochheim
Pfarrgruppe Worms-Nordstadt

Katholische Pfarrgruppe Worms-Nordstadt

 

 

Firmvorbereitung: Der Versöhnungsgottesdienst

Nun war es soweit! Die Module bzw. Katechese-Einheiten zur Vorbereitung auf die Firmung waren bereits oder wurden in jenen Tagen abgeschlossen. Die Firmung stand also unmittelbar bevor! Doch ein wichtiges Treffen zur Vorbereitung fehlte noch: ein Versöhnungsgottesdienst besonderer Art:

Der Versöhnungsgottesdienst, welcher am Samstag (12. Juni) in der Liebfrauenkirche stattfand, wurde als Wegegottesdienst mit 8 Stationen der Bibellektüre, der Auslegung sowie einer Reflexionshilfe über das eigene Tun&Denken gestaltet. Der Gottesdienst mit meditativer Taizé-Musik endete mit einem Beichtgespräch oder einem geistlichen Gespräch mit einem von vier „Beichtvätern“. Bereits in den Treffen der verschiedenen Modulen wurde sich auf dies Feier der Versöhnung vorbereitet, um erkenntnisreicher, vom „schweren Gepäck“ erleichterter, froh und mutig den Weg hin zur Firmung sowie des (Glauben-)Lebens voranzuschreiten...

Firmung2021 3 (c) red

 

Nun kann sie am 19. Juni kommen – die Firmung! :-)
Wir freuen uns auf dieses besondere Fest!

Für alle Modulleiter und Katecheten,
Pater Tarcisius

 

 

 

Firmung2021 2 (c) red
Firmung2021 1 (c) red

PRAYER REQUEST

Firmung2021 4 (c) red

 

 

Nach vielen Monaten der Firmvorbereitung, des Modul-Treffens in Präsenz und Online, des miteinander Gottesdienstfeierns, der Glaubenserforschung und Glaubensreflexion wird nun das große Fest der Firmung gefeiert!

Bitte begleiten Sie mit Ihrem Gebet unsere Firmanden, die an diesem Wochenende in den Pfarrgruppen Worms-Nordstadt, Dom und St. Martin sowie Herrnsheim/Abenheim gefirmt werden. In der Liebfrauenkirche ist dies der Samstag, der 19. Juni! Um 18.00 Uhr läuten die Glocken zum feierlichen Fest!

 

 

 

Blumenteppich Amandus 1 (c) red

Fronleichnam

Wegen der Corona-Pandemie war auch in diesem Jahr keine große Prozession möglich.

Dafür war im Pfarrgemeinderat auf Vorschlag von Frau Reinhardt beschlossen worden, in allen Kirchen nach dem Hochamt eine Aussetzung des Allerheiligsten mit Anbetung anzuschließen.

Blumenteppich Amandus 3 (c) red
Blumenteppich Amandus 2 (c) red

In St. Amandus schmückte ein schöner Blumenteppich mit den Motiven "Kreuz", "Kelch mit Hostie" und "Fische" die Stufen zum Altar. Dazu schreibt unsere Gemeindereferentin Ana Looser:

Wir hatten mit Pater Tarcisius und Herrn Rix an der Orgel einen sehr guten und schönen Fronleichnam-Gottesdienst mit anschließender Aussetzung und Anbetung. Die Kirche war wie bereits in den letzten 3 bis 4 Sonntagen nach Corona-Regeln sehr gut besucht. Einen Gedanken aus der Anbetung finde ich besonders schön, GL 675, 8:

"Amen, amen, ich sage euch: Nicht Mose hat euch das Brot
vom Himmel gegeben, sondern mein Vater gibt euch das
wahre Brot vom Himmel. Denn das Brot, das Gott gibt,
kommt vom Himmel herab und gibt der Welt das Leben.
Ich bin das lebendige Brot, das vom Himmel herabgekommen ist."  

 

Blumenteppich Liebfrauen 1 (c) red

In Liebfrauen zeigten zwei farbenprächtige Blumenteppiche vor dem Altar ein "Lamm" mit den Zeichen "Alpha und Omega" und auf der anderen Seite "Kelch und Schale mit Hostie".

Altartuch Liebfrauen (c) red
Blumenteppich Liebfrauen 2 (c) red

Den Altar zierte ein selbstbemaltes Tuch mit "Trauben" und "Ähren" als die Zeichen für Leib und Blut Christi.


Pfarrvikar Skórecki zelebrierte das Hochamt und las zur Aussetzung des Allerheiligsten vier Texte aus dem Evangelium und betete abwechselnd mit Georg Spiegel Lobpreis und Fürbitten. Burkard Spiegel an der Orgel und die Frauenschola Nova Cantica (Anette und Annika Kärcher, Daniela und Gabriele Menrath) begleiteten mit einfühlsamem Spiel und Gesang Messe und Anbetung, 

Die Erweiterung der Sonntagsfeier mit Aussetzung und Anbetung war eine schöne und würdige Form, das Fronleichnamsfest trotz Einschränkungen hervorzuheben und zu gestalten. Wir hoffen trotzdem, dass im nächsten Jahr wieder Prozessionen möglich sein werden, die es erlauben, den Leib des Herrn und die eigene Glaubensüberzeugung aus den Kirchen in die Welt zu tragen und den Menschen sichtbar werden zu lassen.

 

 

 

Fronleichnam Liebfrauen Segen (c) red
ACK-Logo (c) ACK

Im Rahmen des 500jährigen Reichstagsjubiläums hat sich in Worms eine Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Worms gegründet. Die Gründung fand während eines Ökumenischen Gottesdienstes am 25. Mai 2021 im Dom St. Peter statt.

 

Die Gründungsmitglieder sind:

Das Evangelische Dekanat Worms-Wonnegau mit seinen Gemeinden

Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (Baptisten) Worms

Die Evangelische Stadtmission Worms

Die Freie evangelische Gemeinde Worms (FeG)

Das Katholische Dekanat Worms mit seinen Gemeinden

Die Mennonitengemeinde Worms-Ibersheim

Die Neuapostolische Kirche - Gemeinde Worms

Die Syrisch-orthodoxe Gemeinde Mor Phioxinus Da-Mabug

 

Ein schöner Meilenstein auf dem gemeinsamen Weg der Christen in Worms.

 

Der Offene Kanal hat diesen Gottesdienst aufgezeichnet und uns nun zur Verfügung gestellt, er ist im Youtube Kanal des Dekanates zugänglich.

 

ACK-Gründung (c) ACK

 

 

 

Pfingstaktion 2021

DU erneuerst das Angesicht der Erde. Ost und West in gemeinsamer Verantwortung für die Schöpfung


Die Pfingstaktion 2021 nimmt eine global drängende Thematik in den Blick: die ökologischen Herausforderungen unserer Zeit und damit unsere christliche Verantwortung für die Schöpfung. Alle Menschen wollen und sollen auf dieser Erde gut leben können. Eine Voraussetzung hierfür ist – neben vielen anderen –, dass wir den Reichtum und die Verletzlichkeit unserer Schöpfung erkennen und dass wir uns für die Bewahrung der Schöpfung verantwortlich fühlen. Diese Denkweise ist Renovabis mit seinem namensgebenden Psalm 104 ins Stammbuch geschrieben: „Du erneuerst das Angesicht der Erde“. Für das Kampagnen- und Jahresleitwort 2021 haben wir hinzugefügt: „Ost und West in gemeinsamer Verantwortung für die Schöpfung“.

Die Ziele von Renovabis:

  • Wir wollen sensibilisieren für die uns (als Kirchen und Gesellschaften) im Osten und Westen von Gott übertragene gemeinsame Verantwortung für die Schöpfung und eine lebenswerte Zukunft für alle im „Gemeinsamen Haus“.
  • Wir wollen den Dialog zwischen Ost und West vertiefen, bestehende Diskurse verknüpfen und darüber informieren, wie komplex die Situationen und Zusammenhänge in unseren Partnerländern sind.
  • Wir bitten um Solidarität und Unterstützung von Initiativen und Projekten, die sich diesem Anliegen widmen.
  • Wir wollen zum Beten in der Tradition der ostkirchlichen Schöpfungsspiritualität einladen. Die diesjährige Pfingstnovene wurde auch ins Kroatische, Polnische und Ukrainische übersetzt und die muttersprachlichen Gemeinden dieser Nationalitäten sind zum gemeinsamen Novenengebet eingeladen.
renovabis-plakat_2021 (c) renovabis

 

 

 

Marienverehrung im Mai

Maria im Mai (c) red

Die katholische Kirche betrachtet Maria als die wichtigste unter allen Heiligen. Darum wird Maria in besonderer Weise verehrt. Aus dem farbenfrohen Aufblühen der Natur in dieser Zeit ergibt sich die Mariensymbolik des Monats Mai. Die Blumen und Blüten symbolisieren Maria in ihrer Gnadenfülle; sie wird als "die schönste Blume" besungen.

Bereits seit dem Mittelalter entwickelte sich eine besondere Marienverehrung im Monat Mai. Vom 17. bis zum 19. Jahrhundert entwickelt sich der Monat Mai immer mehr zum Marienmonat. In Deutschland fand die erste Maiandacht 1841 im Kloster der Guten Hirtinnen in München-Haidhausen statt.

Maiandacht in Liebfrauen

Maiandacht2 (c) K.Bens

Am 26. Mai fand in der Liebfrauenkirche eine Maiandacht mit 18 Gläubigen statt. Die Anwesenden durften je eine Rose in eine Vase für die Hl. Maria stellen.
Gebetet wurde aus dem alten Gotteslob, abwechselnd von Eva Jöckel und Katharina Bens gelesen. Musikalisch umrahmt wurde die Andacht von Hans-Michael Rix an der Orgel sowie Annika Kercher, Daniela und Gabi Menrath von der Frauenschola Nova Cantica.
Allen Gläubigen ein ewiges Vergelt`s Gott!

Katharina Bens

Gottesdienste in der Pfarrgruppe

Die bisherigen Erfahrungen aller Gemeinden der Pfarrgruppe Nordstadt während der Corona-Pandemie sind sehr positiv.

Einen herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern, die Aufgaben für Desinfektion, Information, Namenskontrolle und Platzanweisung übernommen haben, aber auch den Gottesdienstbesuchern, die durch Verständnis, Disziplin und Mithilfe den gemeinsamen Gottesdienst möglich machen.

Bitte helfen Sie auch weiter mit, dass alles so geordnet und sicher wie möglich ablaufen kann und beachten Sie die Infos und Regeln im nachfolgenden Link.

 

Gottesdienste Worms-Nordstadt

Ihr Kontakt zu uns

Empfehlen Sie uns

Standorte der katholischen Pfarrgruppe Worms-Nordstadt