Neuer Mittagstisch ist ein voller Erfolg

Das Kochteam (c) Kerstin Maes, Griesheimer Anzeiger
Das Kochteam
Sa 11. Mai 2019
Lothar Baier, Kerstin Maes vom Griesheimer Anzeiger

Am 8.5. startete in unserer Gemeinde der neue Mittagstisch.
Unser Kochteam hatte ein 3-gängiges Spargelmenü zubereitet und 25 Gäste fanden sich im Pfarrzentrum zum gemeinsamen Mittagessen ein.

Lesen Sie hier den Artikel von Kerstin Maes aus dem Griesheimer Anzeiger vom 11.05.2019

Griesheimer Spargel beim Mittagstisch

Zum ersten Mal bereitete ein Team aus Gemeindemitgliedern das Mittagessen in St. Marien selbst zu

 

Gäste des Mittagstischs
Gäste des Mittagstischs

Die Tische waren gedeckt und aus der Küche duftete es bereits herrlich. Am Mittwoch hatte die Kirchengemeinde St. Marien zum ersten selbst zubereiteten Mittagstisch in ihr Gemeindezentrum am St. Stephansplatz eingeladen. 25 Anmeldungen waren bei Gemeindereferentin Simone Kreuzberger eingegangen. Das war eine beachtliche Zahl, wenn man bedenkt, dass die Anzahl der Mittagstischgäste in der letzten Zeit rückläufig war und zum Teil keine zehn Leute kamen. „Bisher haben wir das Essen für unseren Mittagstisch immer abholen und die Wärmebehälter wieder zurückbringen müssen. Das hat sich logistisch nicht gelohnt. Da kamen Ingrid Schäffer und Lothar Baier auf die Idee einfach selbst zu kochen“, sagt Kreuzberger.

 Gesagt, getan. Es fand sich ein kleines Team aus Gemeindemitgliedern, die das Projekt Mittagstisch angingen und bei ihrer Premiere am Mittwoch ausschließlich lobende Worte und Applaus für ihr Mittagessen bekam. Gemeinsam mit Baier und der inoffiziellen Leiterin des Kochteams Schäffer, bereiteten Gisela Beulmann und Ira Rosenblatt ein Menü aus drei Gängen zu. Zum Einstieg gab es einen Spargelsalat mit Radieschen, Eiern und Kochschinken, gefolgt vom Hauptgang Schnitzel mit Spargel-Kartoffel-Auflauf und den Abschluss bildete ein Himbeer-Sahne-Joghurt. Als vegetarische Alternative hatte das Team Kohlrabi-Schnitzel vorbereitet. Und an weiteren Rezeptideen mangelt es ihnen nicht.

 Das Angebot richtet sich an alle Gemeindemitglieder, an diejenigen, die sich mit der Gemeinde verbunden fühlen und jeden der im geselligen Kreis zu Mittag essen möchte. „Wir wollen kein Restaurant werden“, erklärt Baier. „Uns geht es neben dem Mittagessen hauptsächlich um die Gemeinschaft, um das Miteinander.“ Der Mittagstisch beginnt um 13 Uhr. „Wir haben uns entscheiden den Beginn eine halbe Stunde nach hinten zu verlegen, früher haben wir bereits um 12.30 Uhr begonnen, damit sich auch Familien, die ihre Kinder aus der Kita abholen, anschließen können“, erklärt Kreuzberger, die sich im Vorfeld bei anderen Gemeinden, die bereits seit längerer Zeit einen selbst gekochten Mittagstisch anbieten, erkundigte und Informationen sammelte. Und das Das Küchenteam hat eine Schulung beim Gesundheitsamt in Darmstadt absolviert und gemeinsam Rezepte gesammelt.

 Bereits um 9 Uhr morgens standen die ersten fleißigen Köche in der Küche. „Es war viel zu tun. Wir mussten viel schälen und zurechtschneiden“, sagt Schäffer, die bereits am Dienstag alles eingekauft hatte. Um kurz vor 13 Uhr war dann pünktlich auf die Minute alles fertig. Nach dem Essen musste dann noch aufgeräumt und gespült gespült werden. Viel Arbeit für die Ehrenamtlichen. „Aber es macht auch viel Spaß“, sagt Rosenblatt und Beulmann ergänzt: „Es hat auch in der Küche alles super geklappt, jeder hat mit angepackt und so haben sich Aufgabenbereiche automatisch verteilt.“

 Der selbst gekochte Mittagstisch wird zunächst probeweise im Mai jeden Mittwoch um 13 Uhr gegen eine Spende ab 3 Euro angeboten. Wird er gut angenommen, soll es weitergehen. Und das sieht sehr gut aus, denn für die kommende Woche haben sich bereits einige Interessierte eingetragen. Wer gerne mitessen möchte oder Fragen hat, kann sich per E-Mail an mittagstisch@katholische-kirche-griesheim.de oder unter der Telefonnummer 8687097 an die Gemeinde wenden.

Unser neuer Mittagstisch in Bildern

16 Bilder