Schmuckband Kreuzgang

Neue Regelung zur Durchführung von öffentlichen Gottesdiensten

Aus Rücksicht auf die Gesundheit vorerst Gottesdienste weiterhin per Streaming

Corona (c) www.pixabay.com
Corona
Datum:
Sa 2. Mai 2020
Von:
Iris Zollingkoffer

Liebe Gemeindemitglieder,


ich lade Sie/ Euch herzlich dazu ein, weiterhin via Streaming an den Gottesdiensten teilzunehmen.

Für die Gottesdienste ab dem Wochenende 2./3. Mai und auch die nachfolgenden Wochenenden wird die aus den Sommerferien bekannte Gottesdienstordnung gelten:

  • Samstags, um 19:00 Uhr Gottesdienst (Hochamt) aus St. Johannes Ev. Rodheim
  • Sonntags, um 09:00 Uhr Gottesdienst (Hochamt) aus St. Paulus in Nieder-Wöllstadt
  • Sonntags, um 10:30 Uhr Gottesdienst (Hochamt) aus St. Stefanus in Ober-Wöllstadt

 

Alle Gottesdienste können über den Live Stream https://stream.johannes-rodheim.de  verfolgt werden. Starten Sie Übertragung, indem Sie auf den ‚Play-Button‘ drücken. Nach der Live Übertragung sind die Gottesdienste auch weiterhin aus dem Archiv am unteren Ende der Seite abrufbar.

Sie werden sich/ Ihr werdet Euch jetzt wundern, dass die Gottesdienste noch nicht für Besucher öffnen, obwohl dies aufgrund einer Erlaubnis der Hessischen Landesregierung und unserer Bistumsleitung wieder möglich ist. Ein Teil unserer Verantwortlichen - dazu gehöre auch ich - haben erhebliche Bedenken. Wir halten die Öffnung der Gottesdienste für Besucher für verfrüht. Das Risiko, dass wir damit eine zweite Corona-Welle auslösen, halten wir für zu groß. Deshalb unsere Zurückhaltung; allerdings haben wir uns über ein anderes Angebot Gedanken gemacht. Mit einer Vorlaufzeit von etwa einer Woche können wir den Gemeindemitgliedern, die dies wünschen anbieten, dass einige unserer Kommunionhelfer sich nach den gestreamten Gottesdiensten auf den Weg machen, um Ihnen/ Euch die Heilige Kommunion bis vor das Haus zu bringen. Sollten Sie/ solltet Ihr die Kommunion auf diesem Weg empfangen wollen, genügt folgendes: Erstens, sich für den Kommunionempfang nach der via Internet mitgefeierten Heiligen Messe im Pfarrbüro telefonisch unter +49 6034 2239 anzumelden; und zweitens, einen kleinen Tisch zwischen Haustür und Hoftor aufzustellen, auf dem ein sauberer Kuchenteller liegt. Während Sie/ Ihr noch an der Haustür stehen/ steht, legt der Kommunionhelfer die entsprechende Anzahl der geweihten Hostien auf diesen Teller und zieht sich dann wieder Richtung Hoftor zurück, um die nächste Familie, die sich für diese Art des Kommunionempfangs entschieden hat, aufzusuchen.

Warum haben wir uns für diesen Weg entschieden und nicht für die Öffnung? Wir sind um Ihre/ Eure Gesundheit besorgt und könnten es uns nicht verzeihen, wenn sich aufgrund der Öffnung des Gottesdienstes für Besucher sich - trotz aller Vorsichtsmaßnahmen - jemand mit Corona infizieren würde.

Bevor jemand für sich ein Risiko eingeht, indem er/ sie dann einfach in die Nachbargemeinde fährt, die bereits wieder öffentliche Gottesdienste durchführt, rate ich dazu, lieber das Angebot 'des Kommunionempfangs zu Hause', in der beschriebenen Form, anzunehmen. Und außerdem: Bis auf weiteres gilt immer noch die Befreiung vom Sonntagsgebot. Diese Gestattung hat unser Generalvikar, Weihbischof Dr. Bentz extra noch einmal deutlich ausgesprochen.


Wir werden unsere St. Johannes Evangelist Kirche in Rodheim an den Wochenenden weiterhin für das persönliche Gebet geöffnet halten. Die Kirche ist an den Wochenenden jeweils von ca. 12 – 18 Uhr geöffnet. Während eines Gottesdienstes kann die Kirche derzeit leider nicht geöffnet werden.


So wünsche ich allen ein gesegneten Marienmonat Mai

Ihr/ Euer Pfarrer

Norbert Braun

Wer künftig auch das Pfarrblatt und alle News des Pfarreienverbunds Wöllstadt-Rodheim elektronisch empfangen möchte, kann sich hier in den Verteiler eintragen: https://newsletter.johannes-rodheim.de