Schmuckband Kreuzgang

Der pastorale Weg

 

Der Pastorale Weg im Dekanat Wetterau-West

 

Fast 50.000 Katholikinnen und Katholiken in knapp 36.000 Haushalten im Dekanat werden mit einem eigenen Faltblatt über den Pastoralen Weg informiert. Denn um Antworten auf die zentrale Frage „Wie wollen und können wir heute und 2030 unser Christsein leben?“ zu bekommen, muss man auch die beteiligen, die nicht zur regelmäßigen Gottesdienstgemeinde gehören. Das Faltblatt informiert und will Interesse an der Gestaltung der Zukunft der Kirche wecken.

Kreativspiel der Pfarreien im Dekanat: Ideen säen

Neues probieren, von anderen lernen, wachsen lassen, Gott vertrauen und dabei noch Spaß an der Zukunft unserer Kirche haben, das ist ein „Wettbewerb“ der Gemeinden im Dekanat Wetterau-West: Ideen säen. Angeregt durch das Gleichnis vom Sämann werden alle ausprobierten Ideen positiv bewertet. Denn der Pastorale Weg ist mehr als eine Restrukturierung, er verlangt Innovation. Wenn Sie selbst Ideen haben, die Sie schon immer mal ausprobieren wollten, erkundigen Sie sich, wer in Ihrer Gemeinde der „Sämann“ oder die „Säfrau“ ist.

Bischof Kohlgraf nach der Instruktion aus Rom: Der Pastorale Weg steht nicht in Frage

In einem Brief an die Christinnen und Christen im Bistum Mainz geht Bischof Kohlgraf auf das Unverständnis ein, das die Instruktion der Kongregation für den Klerus ausgelöst hat, gerade im Blick auf den Pastoralen Weg. Er wiederholt seine Überzeugung, dass das Bistum damit einen guten Weg eingeschlagen hat und ist zuversichtlich Lösungen zu finden, die sowohl der Situation vor Ort als auch den kirchenrechtlichen Vorgaben gerecht werden.

Lesen Sie mehr unter www.pastoraler-weg-ww.de +

 

 

 

 

van Gogh Der Sämann (c) am