„Wer kann die großen Taten des Herrn erzählen?“ (Ps 106,2)

Bibelerzähler·in werden: Zertifizierte Ausbildung

Datum:
Termin: Mittwoch, 04.11.20 - 09:30 - Freitag, 06.11.20 - 16:00
Art bzw. Nummer:
K 20-08, 1. Abschnitt
Ort:
Bildungshaus Kloster Salmünster
Franziskanergasse 2
63628 Bad Soden-Salmünster

„Erzähl mal! Wie war das…?“ Wer so fragt, wünscht sich eine Geschichte von Angesicht zu Angesicht und will kein Buch vorgelesen bekommen. Und wer so gefragt wird, erzählt meist auch einfach. Bei der Bibel sind wir zurückhaltender, obwohl sie doch selbst zum größten Teil Erzählung ist, und obwohl Jesus ein großer Erzähler war.

Dabei ist es anders, biblische Geschichten erzählt zu bekommen, als sie zu lesen – manchmal unmittelbarer, mit weniger sprachlicher Fremdheitserfahrung, bisweilen auch emotional anrührender. Erzählte biblische Geschichten erreichen auch Menschen, die nie in der Bibel lesen würden; und auch die in ihr lesen, können durch eine gute Erzählung viel Neues entdecken. Selbst in der Hirnforschung wird der homo sapiens, der „weise Mensch“, zunehmend als homo narrans, als „erzählender Mensch“, wahrgenommen. All dies sind Gründe, in der Pastoral wieder mehr zu erzählen, nicht nur im Kindergottesdienst und in der Kita, sondern auch öffentlich und vor Erwachsenen. Erzählen kann grundsätzlich jede·r. Im Kurs wird geübt, biblische Geschichten theologisch verantwortet und lebendig zu erzählen.

Arbeitsformen und Methoden:

  • Vorbereitende Bibelarbeit
  • Entwicklung und Übung von biblischen Erzählungen
  • Übungen aus der Arbeit am Theater (1 Tag mit Maria von Bismarck)
  • Intervisionsgruppen
  • Gemeinsame Gestaltung einer öffentlichen Bibelerzählnacht

 

Literatur: 
Jochem Westhof: Biblische Geschichten lebendig erzählen. Anregungen – Beispiele – Übungen. Gütersloh 2011

 

Zielgruppe:
alle pastoralen Berufsgruppen

Kursleitung:
DDr. Igna Kramp CJ

Referent/-innen:    
Pfr. Dirk Schliephake / DDr. Igna Kramp CJ
Maria von Bismarck (05.11.)

Termine:
1. Modul: 04.11.-06.11.2020
2. Modul: 19.05.-21./22.05.2021
3 x 1 Tag Regionalgruppentreffen                      

Kosten:
Pastorale Mitarbeiter aus den Trägerdiözesen zahlen pro Kursabschnitt als Eigenanteil für Unterkunft und Verpflegung 69,00 € + 50,00 € Honoraranteil = 119,00 €.
Denken Sie bitte daran, dass Sie sich auch bei Ihrer zuständigen Fortbildungsabteilung in der Diözese anmelden müssen.
Teilnehmer aus anderen Diözesen zahlen pro Kursabschnitt die Kosten für Unterkunft und Verpflegung   150,00 € +   90,00 € Kursgebühr +  50,00 € Honoraranteil =   290,00 €
                      

Sonstiges:  
Kooperation mit ILF Mainz   / max. 14 Teilnehmer·innen

Anmeldung:
bis zum 10.07.2020

Anmeldung

„Wer kann die großen Taten des Herrn erzählen?“ (Ps 106,2)

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus:

Bitte beachten Sie die "Hinweise für alle Kurse". Diese finden Sie hier: https://bistummainz.de/bildung/tpi/kurse/hinweise-fuer-alle-kurse/


Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen