Schmuckband Kreuzgang
https __www.pfarrbriefservice.de_sites_default_files_atoms_image_4703_oct30x09 (c) Bild: Pfarrer Martin Seidel In: Pfarrbriefservice.de

In Groß-Zimmern werden die Glocken gebeiert

https __www.pfarrbriefservice.de_sites_default_files_atoms_image_4703_oct30x09
Datum:
Di 22. Sep 2020
Von:
Angelika Schofer

Glocken der Pfarrkirche St. Bartholomäus werden zum Glockenspiel

Glocken beiern? Nie gehört, werden Sie vielleicht denken. Es ist ja auch in unserer Region ein weitgehend unbekannter Begriff.

Im Rheinland hingegen würden die meisten wissen, worum es geht: Das Beiern von Glocken ist eine besondere Form des Glockenspiels und ein jahrhundertealter Brauch. Beim Beiern werden die Glocken in ihren Achsen blockiert, die Klöppel an Seilen befestigt und die Glocken dann über die Seilzüge per Hand gegen den Schlagring der Glocke zum Klingen gebracht.

Bernd Lülsdorf, Pastoralreferent in Darmstadt und seit einiger Zeit in Groß-Zimmern wohnhaft, stammt aus dem Rheinland und Glocken beiern ist eine Fertigkeit, die in seiner Familie traditionell gepflegt und ausgeübt wird. Er wird am Sonntag, dem 4. Oktober erstmals Groß-Zimmerner Glocken beiern. Die Glocken der Pfarrkirche St. Bartholomäus werden somit zum Glockenspiel.

Das Beiern der Glocken ist der Auftakt zu einer kleinen Veranstaltungsreihe, zu der die katholische Pfarrgemeinde in die Pfarrkirche einlädt. Corona verhindert derzeit vieles, was üblicherweise zum Gemeindeleben gehört. Das Pfarrheim ist nur sehr eingeschränkt nutzbar, viele Begegnungen von Gemeindemitgliedern und Treffen der Gruppen können nicht stattfinden. Da bietet es sich an, den Kirchenraum auch über die Gottesdienste hinaus zu nutzen und jeweils sonntags um 17.00 Uhr für eine Stunde in die Kirchen einzuladen.

Folgende Veranstaltungen sind bislang vorgesehen:

04.10.2020, 17.00 Uhr:     Glocken beiern mit Erläuterungen zur Technik des Beierns und zu den Glocken der Pfarrkirche (Bernd Lülsdorf, Groß-Zimmern)

25.10.2020, 17.00 Uhr:     Kantate „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“ (BWV 12) von J. S. Bach. Orgelmusik und Erläuterungen zur Theologie der Kantate (Norbert Müller, Münster)

22.11.2020, 17.00 Uhr:     Harp and Song – traditionelle Musik aus Schottland und Irland für keltische Harfe und Gesang (Deirdre Campbell-Shaw, Schottland)

 

Jede Veranstaltung wird mit einem Abendsegen beendet.

Der Eintritt ist frei; Spenden sind willkommen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt; Anmeldung im Pfarrbüro ist erforderlich – per Telefon: 06071-48640 (dienstags 10-12 Uhr, mittwochs 9.30-12 Uhr, donnerstags 15-18 Uhr) oder per Mail: st.bartholomaeus@t-online.de