Gebetskreise

Frühschicht

20141118_125848_0158 (c) © PG Heusenstamm - Heidenreich

FRÜHSCHICHT“ hat hier nicht die Bedeutung einer Arbeitszeit, sondern ist ein Morgengebet, jeden Mittwoch – ursprünglich (und noch oft in anderen Gemeinden) um 06:00 und nur in der Fastenzeit zwischen Aschermittwoch und Gründonnerstag.

Nach einem Frühschicht-Block vor ca. 15 Jahren fanden alle Teilnehmer es schade, dass sie auf die nächste „Runde“ ein ganzes Jahr warten sollten.

Der Vorschlag, weiter zu machen, wurde gerne angenommen. Und seitdem trifft sich jeden Mittwoch durchgängig - fast das ganze Jahr, nur unterbrochen von den Schulferien – eine Gruppe Menschen zum meditativen Beten und Singen; inzwischen aber, da fast alle nicht mehr arbeiten müssen, erst um 07:00 im Pfarrheim St.Cäcilia.

Ausnahmen sind:

  1. a) die Fastenzeit– da kommen wir mittwochs um 18:00 in die Kircheund nennen es dann „SPÄTSCHICHT“
  2. b) die Adventszeit– da wird zwischen dem 1. und 4. Advent von Montag bis Freitag um 18:00 in der Kirche „10 MINUTEN FÜR GOTT“

     3 x (an den Mittwochen) werden diese >10 Minuten vom Frühschicht-Team gestaltet.

In den vielen Jahren sind über 500 Andachten vorbereitet worden. Und das auf sehr vielfältige Art: wir haben nicht nur gebetet und gesungen, sondern auch getanzt, gemalt, geschrieben, gerätselt und diskutiert – auch haben wir zu Popsongs meditiert und sahen uns kurze Filme an. Und immer gruppieren wir uns um eine schön gestaltete Mitte aus bunten Tüchern mit Kreuz, Blumen, Kerze u. v. m.

Danach wird noch gemeinsam gefrühstückt.

Auch wenn wir jetzt zu einem festen Stamm geworden sind, braucht niemand sich scheuen dazu zu kommen. Es ist nicht zwingend, regelmäßig dabei zu sein und auch das Frühstücken ist freiwillig.

Wir freuen uns über jeden, der kommt und laden ALLE ganz herzlich ein zum Mitbeten – bei allen „SCHICHTEN“ !

Maria Königin des Friedens

(c) CC0 1.0 - Public Domain (von unsplash.com)

Seit dem 31. August 1989, dem Vorabend des 50. Jahrestages des Beginn des zweiten Weltkrieges, treffen sich jeden Donnerstag Mitglieder unserer Pfarrgemeinde in der Krypta unserer Pfarrkirche zu einer Gebetsstunde, um für Frieden, Umkehr und Bekehrung zu beten. Sie werden sicherlich fragen: Warum gerade diese Gebetsmeinung? Nun, die Anregung hierzu hat die Gottesmutter selbst gegeben. Wie Ihnen eventuell bekannt ist, erscheint die Gottesmutter seit dem 24./25. Juni 1981 täglich 6 Sehern in dem 150‑Seelen‑Dorf Medjugorje in Bosnien-Herzegowina, um uns das Evangelium Ihres Sohnes Jesus Christus nahe zu bringen. Sie selbst hat sich als "Königin des Friedens" vorgestellt, und ermahnt uns Menschen zum Frieden. Den aber können wir nach Aussagen der Mutter des Herrn nur erreichen durch Gebet ‑ Bekehrung –Fasten ‑ Empfang der heiligen Sakramente. Die Gottesmutter hat uns aufgerufen, in den Familien und in Gebetsgruppen zum Rosenkranzgebet zusammenzukommen, um für die Bekehrung der Welt und den Frieden zu beten.

Darum also treffen wir uns donnerstags, um der Bitte der Gottesmutter nachzukommen, im Gebet den Frieden des Herrn auf diese Erde herabzuflehen. Den Donnerstag haben wir ausgesucht, um eine Antwort auf den Vorwurf (die Frage) des Herrn an seine Apostel auf dem Ölberg zu geben: "Konntet Ihr nicht eine Stunde mit mir wachen“?

Wenn es auch Ihr Anliegen ist, dem Wunsch der Gottesmutter zu folgen, für Frieden, Umkehr und Bekehrung zu beten, dann kommen Sie donnerstags in unsere Krypta - so oft Sie können.