Kirchenmusik

Canto Corale

Logo_Canto_Corale (c) PG Heusenstamm

Unser Chor Canto Corale gründete sich 2007 und kann 2019 sein schon zwölfjähriges Bestehen feiern. Der Chor versteht sich pfarrei- und konfessionsübergreifend und ist ein kleiner, 4-stimmiger Chor der Pfarrgruppe der katholischen Pfarrgemeinden unserer Stadt. Die Chorarbeit von Canto Corale richtet sich besonders auf neue geistliche Lieder,  Spirituals, Gospels, Taizé-Lieder und moderne Werke aus Rock und Pop aus.
Canto Corale möchte neue Impulse in die Kirchenmusik unserer Stadt einbringen und damit das bestehende kirchenmusikalische Angebot ergänzen. Dabei unterstützt Canto Corale mit seinem Chorgesang Gottesdienste in den verschiedenen Kirchen unserer Stadt, verteilt über das Kirchenjahr. Bei der Gestaltung der Gottesdienste setzt Canto Corale besondere musikalische Akzente. So hat der Chor die ersten Taizé-Gottesdienste überhaupt in den katholischen Pfarrgemeinden der Stadt initiiert und 2010 auch die Nacht der Kirchen in Maria Himmelskron mit Taizé-Liedern gestaltet.
Canto Corale begleitet seit 2011 jeden Weltgebetstag, der weltweit immer am ersten Freitag im Monat März  gefeiert wird. Dabei werden die abwechslungsreichen Lieder des jeweiligen Themenlandes mehrstimmig vertont.
Am Heiligen Abend singt der Chor regelmäßig in der bestens besuchten Christmette am Abend in St. Cäcilia. So verfügt der Chor nun über ein vielfältiges Repertoire von wunderbaren, vielseitigen, bekannten und auch weniger bekannten Weihnachtsliedern aus aller Welt.
Das Gospelkonzert zum 10-jährigen Jubiläum  von Canto Corale zusammen mit dem Klein-Auheimer Chor Con-Takt in Maria Himmelskron brachte die Kirche zum Kochen.Canto Corale steht seit 2008 unter der Leitung von Andrea Kniedel und probt montags um 20 Uhr im Musiksaal des Pfarrheims St. Cäcilia (Ende gegen 21:30 Uhr).

Jubilate Deo

Jubilate Deo_Logo (c) Jubilate Deo

„Jubilate Deo“ ist ein junger Chor, der im März 2007 entstand . Anlass war die Auflösung des „Kirchenchor St. Rochus und Mariä Opferung“ (1968 bis 2006).
Die Initiatoren Herbert Roth und Stefan Kaschky begeisterten Sängerinnen und Sänger, die einen vierstimmigen gemischten Chor mitsingen wollten. Mit Nataliya Steinwachs haben wir bereits bei unserer Gründung eine sehr engagierte und begeisternde Dirigentin gewonnen, die ein solides Musikstudium und viel Erfahrung mit der Interpretation von Kirchenmusik und der Leitung von Chören (sie dirigiert mehrere Chöre der näheren Umgebung) hat. Mit viel Musikalität und einer frischen, aufmunternden Art verbessert sie permanent die Leistung unseres Chores.

 

Kirchenchor St. Cäcilia

KiChorStC_Logo

Unser Kirchenchor ist eine frohe, lebendige Gemeinschaft Sängerinnen und Sängern. Wir singen zu besonderen Anlässen und gestalten natürlich an Festtagen die Gemeindegottesdienste mit.

Unser Repertoire beinhaltet Motetten, Kantaten und Messen von klassischen und modernen Komponisten, Lieder aus dem Gotteslob in vierstimmigen Sätzen sowie Lieder aus dem Neuen Geistlichen Liedgut.

Wie viele Vereine haben auch wir Nachwuchssorgen und suchen dringend für alle vier Stimmen Sängerinnen und Sänger, damit der Fortbestand des Chores gewährleistet bleibt.

Wenn Sie Freude am Singen haben und wir Sie vielleicht neugierig gemacht haben, dann kommen Sie doch einfach mittwochs um 18.00 Uhr in unsere Chorprobe und geben Sie uns Ihre Stimme. Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen.

Gerne bieten wir Ihnen die Gelegenheit zur Schnupperchorprobe. Das heißt, Sie können einige Wochen unverbindlich an unseren Chorproben teilnehmen und dann erst Ihre Entscheidung treffen, ob Sie uns aktiv unterstützen möchten.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf - wir freuen uns auf Sie!

 

Kirchenchor an der Kirche Maria Himmelskron, Heusenstamm

In den Jahren bis etwa 1967 wurde die neue Pfarrei Maria Himmelskron vom Kirchenchor aus St. Cäcilia mit betreut.

Die Grundlagen für einen eigenen Kirchenchor in Maria Himmelskron waren mit der Gründung einer Männerschola durch Pfarrer Richard Hofmeister und Herrn Josef Eckstein (musikalische Leitung, Organist) im Jahr 1967 gelegt worden.

Die Mitgliederzahl der zunächst kleinen Gruppe war bis 1972 soweit angewachsen, dass nun auch mehrstimmige Werke einstudiert und noch im gleichen Jahr Gottesdienste musikalisch mitgestaltet werden konnten (Männerchor).

Der Chor hatte weiterhin Zulauf und Anfragen, so dass bereits im Januar des darauffolgenden Jahres (1973) die Erweiterung zu einem vierstimmigen gemischten Chor angegangen werden konnte.

Für den neuen Chor konnte ein eigener Dirigent gefunden werden, der ab März 1973 die musikalische Leitung übernommen hat.

Um Nachwuchs für die Kirchenmusik zu gewinnen, wurde 1974 eine Kinder- und Jugendschola, unter eigener musikalischer Leitung, gegründet.

In seiner Funktion als 1. Vorsitzender hat Herr Eckstein noch viele Jahre den Chor weiterentwickelt und gefestigt.

Die musikalische Leitung der Männerschola verblieb bei Herrn Eckstein und da ausreichend viele Herren bereit waren, sowohl Schola als auch im Chor zu singen, konnte die Männer-Schola-Gruppe weiterhin ihren Dienst in den Gottesdiensten wahrnehmen.

In den ersten Jahrzehnten des Kirchenchores herrschte sowas wie Aufbruchstimmung und der Chor hatte großen Zulauf. So konnte die weitere Entwicklung mit Zuversicht angegangen werden.

Neben dem Chorgesang wurde aber auch die Geselligkeit gepflegt, was in vielen über das Jahr durchgeführten Veranstaltungen zum Ausdruck kommt. Im je nach Anlass entsprechend dekorierten Saal wurde Fastnacht gefeiert, Tanz in den Mai abgehalten, ein Kirchenchorausflug organisiert und der Chor wurde mit einer Grillfeier in die Sommerferien verabschiedet. Im Herbst gab es dann das Oktoberfest und im Dezember eine besinnliche Adventsfeier. Nach den Chorproben konnte man noch auf ein Bier in den Clubraum kommen und den Abend in geselligem Beisammensein ausklingen lassen.

Nicht unerwähnt bleiben soll auch unser Stand auf dem Nikolausmarkt der Stadt. Durch den Verkauf von Rollbratenbrötchen, Weihnachtsbier und heißem Orangensaft  konnte so manches Chorvorhaben mitfinanziert werden.

Zu den Höhepunkten des Chorlebens zählen unter anderem Konzertreisen in die Partnerstädte der Stadt Heusenstamm und Konzerte zu besonderen Anlässen, zum Teil mit Orchester. Später kam noch das Adventskonzert dazu. Manchmal zusammen mit  der Kinderschola und dem Chor Canto Corale. Dafür wurde in jedem Jahr ein eigenes Programm zusammengestellt und zum Teil neue Lieder einstudiert.

Aber in den Jahren, etwa nach 2005, hatte die Chorstärke schon erheblich abgenommen, so dass zunehmend das Anwerben neuer Sängerinnen und Sänger zum zentralen Thema der Vorstandsarbeit wurde. Die Ausgewogenheit der Stimmen sollte ja erhalten bleiben. 

Schließlich konnte im Mai 2012 das 40-jährige Chorjubiläum mit einem Gottesdienst und anschließendem Sektempfang für die Pfarrei begangen werden. Nach der Feierstunde versammelten sich die Chormitglieder zum gemeinsamen Mittagessen und ließen den Tag bei Kaffee und Kuchen ausklingen .

Aber schon zum Jahreswechsel 2015 / 2016 war die Zahl der aktiven Sängerinnen und Sänger soweit abgesunken, dass die einzelnen Stimmen nicht mehr sicher besetzt werden konnten. Auf Grund dessen ruhten zunächst die musikalischen Aktivitäten des Chores.

Im folgenden Jahr wurde der regelmäßige Chorbetrieb aus Altersgründen vieler der Mitglieder eingestellt. Um die Gemeinschaft der Chormitglieder weiter zu pflegen, wurden 14-tägig Stammtischtermine eingerichtet, um die Geselligkeit weiter zu ermöglichen.

Für das Singen an Weihnachten und Ostern werden Projektchöre ausgeschrieben. Wenn sich genügend Teilnehmer melden, kann entsprechende Chorliteratur einstudiert und die Gottesdienste musikalisch mitgestaltet werden. Dieses Konzept birgt einige Risiken  und kann nur dann funktionieren, wenn möglichst viele Gemeindemitglieder sich für einen begrenzten Zeitraum zusammenfinden um gemeinsam zu singen.

Diese vorübergehende Lösung wird als Chance angesehen um eventuell wieder Sänger/-innen zu motivieren wieder regelmäßig gemeinsam kirchliche Chormusik zu betreiben.

Damit wieder eine musikalische  Mitwirkung in den Gottesdiensten, über das Kirchenjahr verteilt, möglich wird.

 

Version 10/2019

 

Logo_KC-MHK- (c) Kirchenchor Maria Himmelskron, Heusenstamm

Kinderschola

Logo KiSchola_sw (c) PG Heusenstamm

Die Kinderschola wurde 1974 als Kinder- und Jugendchor des Kirchenchores Maria Himmelskron gegründet. Johannes Burek übernahm die musikalische Leitung, die er 1979 an Karola Früchel übergab. Im September 2019 hat Ulrike Mach zusammen mit Ulrike Antosch die Leitung übernommen

Hauptaufgabe der Schola ist es von Anfang an in regelmäßigen Abständen Kinder- und Familiengottesdienste sowie die Erstkommunionen in Maria Himmelskron mitzugestalten und neue Lieder aus den jeweiligen Gesangbüchern in der Gemeinde einzuführen.

Seit der Zusammenführung der kath. Pfarrgemeinden in Heusenstamm zur Pfarrgruppe sieht die Kinderschola ihr Aufgabenfeld in dieser und gestaltet auch mehrmals im Jahr Gottesdienste in St. Cäcilia.

Aber auch Freizeitgestaltung kommt nicht zu kurz !

Die Kinder der Schola können an den Sommerfreizeiten und vielen weiteren Aktivitäten der Pfarrgruppe teilnehmen, die von der Pfarrgruppenjugend organisiert und angeboten werden.

Sehr beliebt ist auch das „Eis essen gehen“ im Sommer und Spielenachmittage anstelle der Scholaprobe.

Aktuell treffen sich etwa 15 Kinder im Alter von 5 – 12 Jahren (und tlw. älter) regelmäßig

montags um 18.00 Uhr  im  Pfarrheim St. Cäcilia,

Schlossstraße 8 in Heusenstamm zur Scholaprobe.

Interessierte Kinder sind jederzeit gern gesehen und herzlich willkommen !!!!

Männerschola

Logo_Männerschola_MHK (c) PG Heusenstamm

Die Männerschola der Pfarrei „Maria Himmelskron" wurde im Jahre 1967 gegründet. Eigentlicher Anlass war eine grundlegende Liturgiereform des I l . Vatikanischen Konzils ( 1962 — 65 ). Es war ein Hauptanliegen des Konzils, die Gemeinde aktiv in das liturgische Geschehen des Gottesdienstes mit einzubeziehen.

Zur Umsetzung dieses Anliegens bemüht sich die Männerschola auf ihre Weise, zur feierlichen Gestaltung des Gottesdienstes mit beizutragen. Die Aufgaben sind weit gefächert:  

  • Pflege des Chorals in lateinischer Sprache 
  • Einstudieren verschiedener Psalmen und Wechselgesänge  
  • Einführung neuzeitlichen Liedgutes

Zur Zeit besteht die Männerschola aus 10 Aktiven unterschiedlichen Alters. Wir gestalten in gewissen Abständen Gottesdienste mit. Dass dabei die kirchlichen Festtage besondere Beachtung finden, versteht sich von selbst. Um die Belastung der Sänger in Grenzen zu halten, sind Proben und Mitwirkung in Gottesdiensten entsprechend terminiert. Alles erfolgt in Absprache mit den Beteiligten.

Die Männerschola ist kein Verein im üblichen Sinne. Vielmehr versteht sie sich als Kreis von Sängern, die Freude an der Kirchenmusik haben. Ihre Zukunft lässt sich aber nur sicherstellen, wenn weitere Männer sich diesem Kreis anschließen.

Im August 2019 übernahm Herr René Frank die musikalische Leitung.

 

 

 

 

 

Pfarrgruppenband

Logo Pfarrgruppenband (c) PG Heusenstamm

Seit Anfang 2013 begleitet die Pfarrgruppenband  etwa zehnmal im Jahr die Gottesdienste in unserer Pfarrgruppe. Wir freuen uns, wenn wir mit unseren Liedern, die überwiegend dem Liedbuch "beherzt" entnommen sind, den Gottesdienst mitgestalten können.

Am Sonntag, den 10.11.2019 übernehmen wir die musikalische Begleitung des Familiengottesdiensts in St. Cäcilia um 9:30 Uhr.

Nachrichten aus dem Bereich der Kirchenmusik