Unsere Missionsprojekte

Eritrea

img052_Eritrea_2048 (c) © PG Heusenstamm - Schiedhering

Die kleine Kolpingfamilie Heusenstamm (knapp 90 Mitglieder) leistete seit 1994 vielfältigste humanitäre Hilfe im afrikanischen Eritrea, einem noch jungen Staat, der nach 30-jährigem Freiheitskampf im Jahr 1991 unabhängig geworden ist. In dieser Zeit sind u.a. 47 Schiffs-Container mit überwiegend medizinischen Hilfsmitteln im Gesamtwert von mehr als 800.000 € von Heusenstamm aus abgesandt worden. 

 

Kongo

collage6 (c) PG Heusenstamm - Schreiner

Das Kongo-Projekt ist vor über 20 Jahren aus einer privaten Initiative entstanden. Durch enge, private Kontakte in der Diözese Inongo wissen wir, was vor Ort benötigt wird und können so gezielte Hilfe leisten. Die Schwerpunkte liegen dabei klar im Bereich von Ernährungs- und Bildungsprojekten unter der Devise: "Hilfe zur Selbsthilfe". Unser Projekt  ist seit 2002 als gemeinnützig anerkannt und 100% der gespendeten  Gelder werden für die Projekte verwendet! Dank zahlreicher ehrenamtlicher Helfer entstehen  keinerlei  Verwaltungskosten.

Das breite Spektrum unserer Hilfe reicht von Verbesserung  der Rinderzucht, über Landwirtschaft- und Fischereiprojekte bis zur Finanzierung der Schulgebühren für zurzeit ca. 180 Kinder.

Über unsere einzelnen Projekte und Aktionen informieren wir in unregelmäßigen Abständen.

Für Fragen und weitere Informationen schreiben Sie uns. Auf  Facebook sind wir unter „Kongo-Projekt“ zu finden.

Wir freuen uns über Ihre Spende! 

Schulkinder im Heiligen Land

IMG_4172 (c) © PG Heusenstamm - Holzamer

Schulkinder im Heiligen Land  sind „Kinder vom Lande Jesu“

Wie auch an anderer Stelle erwähnt, erhalten die christlichen Schulen im Heiligen Land keine finanzielle Förderung durch den Staat - die staatlich geförderten Schulen bieten keinen christlichen Religionsunterricht und Privatschulen sind teuer.

Dadurch besteht für Kinder aus Familien mit wenig Geld so gut wie keine Möglichkeit sich im christlichen Glauben weiter zu bilden.

 

Sumba-Indonesien

WP_20180710_023B (c) PG Heusenstamm Hoos

Sumba ist eine kleine, christliche Insel in dem riesigen, islamischen Völkerreich Indonesien. Es liegt in der südlichen Mitte des Staates und ist eine Kalkinsel, die zum großen Teil aus Grassteppe besteht. Durch ihre etwas abseitige Lage, ihre Unfruchtbarkeit und den Mangel an Bodenschätzen blieb die Insel von äußeren Einflüssen lange Zeit unberührt und lag somit geografisch, kulturell und wirtschaftlich schon immer im Abseits.

 

Nachrichten zu den Missionsprojekte