Schmuckband Brücke

Gesamtpfarrgemeinderat der Pfarrgruppe Mühlheim

Pfarrgemeinderat 2019 (c) Alexandra Mindermann

Was ist der Gesamtpfarrgemeinderat? 

Der Gesamtpfarrgemeinderat [GPGR] leitet als ehrenamtliches und direkt gewähltes Laiengremium einer katholischen Pfarrgruppe diese gemeinsam mit den Hauptamtlichen und ist Ausdruck der gemeinsamen Verantwortung aller Gläubigen für die liturgische, seelsorgliche und caritative Arbeit. 

Wie wird der Gesamtpfarrgemeinderat gewählt? 

Der Gesamtpfarrgemeinderat wird alle vier Jahre direkt und demokratisch gewählt. Wählen dürfen alle katholischen Christ*innen, die ihren Hauptwohnsitz in der Pfarrgruppe Mühlheim haben und mindestens 16 Jahre alt sind. Kandidieren können dabei alle katholischen Christ*innen, die ihren Hauptwohnsitz in der Pfarrgruppe Mühlheim haben und mindestens 18 Jahre alt sind.  

Wie setzt sich der Gesamtpfarrgemeinderat zusammen? 

Durch die Gemeindegröße vorgegeben und im Pfarrgemeinderat festgelegt werden neun ehrenamtliche Gemeindemitglieder in den Gesamtpfarrgemeinderat der Pfarrgruppe Mühlheim – also der beiden Pfarreien St. Markus und St. Maximilian Kolbe – gewählt. 

Neben den Ehrenamtlichen sitzen die drei Hauptamtlichen– Pfarrer, Gemeindereferent*in und Leiter*in der Kindertagesstätte –im Gesamtpfarrgemeinderat. Zudem wählt die Jugendversammlung zwei Jugendvertreter*innen in den GesamtpfarrgemeinderatUm möglichst alle Gemeindemitglieder und Gruppierungen zu repräsentieren, kann der neu gewählte Gesamtpfarrgemeinderat an seiner konstituierenden Sitzung bis zu drei Mitglieder zusätzlich nachwählen. 

In der konstituierenden Sitzung wählt der Gesamtpfarrgemeinderat aus seinen ehrenamtlichen Mitgliedern eine*n Vorsitzenden und zwei stellvertretende Vorsitzende als Vorstand dieses Gremiums. 

Was sind die Aufgaben des Gesamtpfarrgemeinderats? 

Die Gestaltung der 'normalen' sonntäglichen, der feiertäglichen und der außergewöhnlichen Gottesdienste, die Planung und Durchführung von einmaligen und regelmäßigen Feiern, die Unterstützung von Jugend-, Familien- und Seniorenarbeit, die Kommunikation mit und Koordination zwischen Gremien, Gruppierungen und Gemeindemitgliedern ... das alles und noch mehr sind Themen, mit denen sich der Pfarrgemeinderat beschäftigt. 

Ziel dabei ist es, den Menschen einen Ort zu bieten, an dem sie mit anderen gerne zusammen – in den unterschiedlichsten Weisen –ihreGlauben feiern. Dabei geht es auch darum, auf gesellschaftliche Veränderungen zu reagieren – und somit eine Mischung zwischen Altbewährtem und Neuem zu finden. Und natürlich gibt der Gesamtpfarrgemeinderat der katholischen Kirche und dem christlichen Glauben in der Gesellschaft ein Gesicht. 

Zudem wählt der Gesamtpfarrgemeinderat in der konstituierenden Sitzung die Mitglieder der für den Verwaltungsrat der Pfarrgemeinde St. Markus und für den Verwaltungsrat von St. Maximilian Kolbe. 

Wie arbeitet der Gesamtpfarrgemeinderat? 

Der Gesamtpfarrgemeinderat trifft sich ungefähr einmal im Monat zu einer öffentlichen Sitzung. In den Pfarrgemeinderatssitzungen wird diskutiert, Themen und Anliegen eingebracht, Anträge gestellt, Beschlüsse mehrheitlich gefasst. 

Zudem tagen verschiedene Arbeitskreise und Ausschüsse, die sich im Auftrag des Gesamtpfarrgemeinderates mit unterschiedlichen Aufgaben und Themenbereichen detaillierter befassen. Diese setzen sich aus unterschiedlichen Pfarrgemeinderatsmitgliedern und weiteren engagierten Ehrenamtlichen zusammensetzenDerzeit gibt es die Arbeitskreise "Liturgie""Kommunikation""Familie leben""Gemeindezentrum" sowie zwei Festausschüsse. 

Wer sitzt aktuell im Gesamtpfarrgemeinderat? 

In den Pfarrgemeinderatswahlen im November 2019 wurden Claudia OberbeckJens-Niklas OberbeckRalf GrossmannMichael RuhrTim Robin Rieth und Angela Ruhr für die Gemeinde St. Markus und Heike BodensohnBarbara Pietras und Petra Seidenspinner für die Gemeinde St. Maximilian Kolbe gewählt. 

Neben diesen neun gewählten, ehrenamtlichen Mitgliedern sitzen die drei Hauptamtlichen – Pfarrer Johannes Schmitt-HelfferichGemeindereferentin Birgit Wenzel und Leiterin der Kindertagesstätte Susanne Klein – Kraft ihres Amtes im Gesamtpfarrgemeinderat. 

Die Jugendversammlung hat Lena Glock und Paula Maria Gregorio Rodrigo als Jugendvertreterinnen in den Gesamtpfarrgemeiderat gewählt. Zudem wurde Ottavio Silvio Frezzini vom neu gewählten Gesamtpfarrgemeinderat als zusätzliches Mitglied in den Gesamtpfarrgemeinderat gewählt. 

In der konstituierenden Sitzung wurde Claudia Oberbeck zur Vorsitzenden und Barbara Pietras und Tim Robin Rieth zu ihren Stellvertreter*innen gewählt.