Schmuckband Brücke

Verwaltungsräte St. Markus und St. Maximilian Kolbe

Was ist der Verwaltungsrat? 

Der Verwaltungsrat (VWR) verwaltet als ehrenamtliches Laiengremium das Vermögen der Pfarrgemeinde und vertritt die Kirchengemeinde im Rechtsverkehr. Er wird durch den Gesamtpfarrgemeinderat gewählt und arbeitet eng mit diesem zusammen. 

Wie wird der Verwaltungsrat gewählt? 

Der Gesamtpfarrgemeinderat der Pfarrgruppe Mühlheim wählt geheim und innerhalb von zehn Wochen nach der Pfarrgemeinderatswahl die zwei getrennten Verwaltungsräte der jeweiligen Pfarrgemeinde. 

Besonders dabei ist, dass die volljährigen Mitglieder des Gesamtpfarrgemeinderats der Pfarrgruppe Mühlheim jeweils nur über den Verwaltungsrat der Pfarrgemeinde, die sie formell im Gesamtpfarrgemeinderat vertreten – St. Markus oder St. Maximilian Kolbe –abstimmen. Die Amtszeit des Verwaltungsrates verläuft – durch dessen Wahl durch den Gesamtpfarrgemeinderat – analog zu der Amtszeit des Gesamtpfarrgemeinderates. 

Wie setzt sich der Verwaltungsrat zusammen? 

Durch die Gemeindegröße vorgegeben werden sechs ehrenamtliche Gemeindemitglieder in den Verwaltungsrat der Pfarrgemeinde St. Markus und sechs ehrenamtliche Gemeindemitglieder in den Verwaltungsrat der Pfarrgemeinde St. Maximilian Kolbe durch den Gesamtpfarrgemeinderat gewählt.  

Neben diesen ehrenamtlichen, durch den Gesamtpfarrgemeinderat gewählten Mitgliedern fungiert Kraft seines Amtes der Pfarrer als Vorsitzender des Verwaltungsrates. Zudem wählen die Verwaltungsratsmitglieder einen ehrenamtlichen stellvertretenden VorsitzendenErgänzt wird dies durch den*die Vorsitzende*n des Pfarrgemeinderates als nicht-stimmberechtigtes Mitglied. 

Was sind die Aufgaben des Verwaltungsrats? 

Der Verwaltungsrat [VWR] verwaltet das kirchliche Vermögen innerhalb der Kirchengemeinde und vertritt die Kirchengemeinde im RechtsverkehrEr beschließt beispielsweise einen Haushaltsplan für jedes Haushaltsjahr und stellt die Jahresrechnung fest. Eine Kirchengemeinde ist eine öffentliche juristische Person im Sinne des Kirchenrechts bzw. eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und wird – weil die Kirchengemeinde selbst nicht handeln kann – im Rechtsverkehr durch den Verwaltungsrat vertreten. Als Vertretungsorgan der Kirchengemeinde trifft er die nach außen hin für die Pfarrei bindenden Entscheidungen; bei wichtigen und die pastorale Arbeit betreffenden Fragen muss er jedoch den Pfarrgemeinderat anhören und informieren. 

Wie arbeitet der Verwaltungsrat? 

Der Verwaltungsrat St. Markus trifft sich alle vier bis sechs Wochen zu einer nicht-öffentlich Sitzung, der Verwaltungsrats in St. Maximilian Kolbe alle zwei bis drei Monate. 

Wer sitzt aktuell in den Verwaltungsräten? 

Durch den Gesamtpfarrgemeinderat wurden Andrea BurkartMarkus GanzwohlStefan GramlichMichael RothenbücherSven Schmunck und Rocco Zumpano in den Verwaltungsrat der Gemeinde St. Markus und Karsten BodensohnWaltraud HöferMathias JachowitzWolfgang JungSteffen Rau und Hans-Günther Wagner in den Verwaltungsrat der Gemeinde St. Maximilian Kolbe gewählt. 

Beiden Verwaltungsräten steht Pfarrer Johannes Schmitt-Helfferich als Vorsitzender vor. In ihren konstituierenden Sitzungen wurden Stefan Gramlich und Sven Schmunck im Verwaltungsrat St. Markus und Karsten Bodensohn im Verwaltungsrat St. Maximilian Kolbe als deren stellvertretende Vorsitzende gewählt. 

Als Vorsitzende des Gesamtpfarrgemeinderates ist Claudia Oberbeck nicht-stimmberechtigtes Mitglied des Verwaltungsrates St. Markus und als stellvertretende Vorsitzende des Gesamtpfarrgemeinderates ist Barbara Pietras nicht-stimmberechtigtes Mitglied des Verwaltungsrates St. Maximilian Kolbe