Sozialpastoral

Ein Qualifizierungskurs für solidarisches kirchliches Handeln in prekären Zeiten

Termin: Dienstag, 11.02.20 - 09:30 - Donnerstag, 13.02.20 - 16:00
K 19-19
Wilhelm-Kempf-Haus
Mit dem Pontifikat von Papst Franziskus sind die Fragen einer gerechten Gesellschaft und der Teilhabe aller an den Gütern neu in den Mittelpunkt gerückt. Wie aber geht „Helfen“ als ein Handeln auf Augenhöhe und jenseits von Stigmatisierung und Beschämung?

Was braucht es an eigener Haltung und fachlichem Wissen, um sozialpastorale Arbeit zu tun? Wie kann man Menschen für diese Arbeit gewinnen? Wie geht man mit anderen Akteuren in den Arbeitsfeldern um?

In diesen Fragestellungen können sich die Teilnehmenden qualifizieren, sich gegenseitig stützen, den Kontakt zu den bestehenden diözesanen Netzwerken und Organisationen aufbauen und entwickeln.

Für die Konzeption und Durchführung sollte eng mit den Caritasverbänden kooperiert werden.

 

Arbeitsformen und Methoden:

Input (z.B. SGB, ARGE, Sozialberatung, ...)

Auseinandersetzung mit dem Schamkonzept von Stephan Marks (Freiburg)

Besichtigung von Projekten

Eigene Projektarbeit, kollegiale Beratung

 

Literatur:

Steinkamp. H., Solidarität und Parteilichkeit. Für eine neue Praxis in Kirche und Gemeinde, Mainz 1994

Heimbach-Steins, M., Einmischung und Anwaltschaft. Für eine diakonische und prophetische Kirche, Ostfildern 2001

Mette, N. / Steinkamp, H. (Hrsg.), Anstiftung zur Solidarität. Praktische Beispiele der Sozialpastoral, Mainz 1997

Reininger, W. / Reidt, I., Kirche an der Seite der Armen. Ein Praxisbuch zur Sozialpastoral, Freiburg 2013

 

Zielgruppe:                    Alle pastoralen Berufsgruppen

Kursleitung:                   Dr. Christoph Rüdesheim

Referent/-innen:            Prof. Dr. Birgit Hoyer u.a.

Termin:                            1. Abschnitt 27.08.- 29.08.2019
                                         2. Abschnitt 11.02.- 13.02.2020
                                         3. Abschnitt 23.06.- 25.06.2020

Ort:                                  Wilhelm-Kempf-Haus, Wiesbaden-Naurod

Kosten:
Pastorale Mitarbeiter aus den Trägerdiözesen zahlen pro Kursabschnitt als Eigenanteil für Unterkunft u. Verpflegung  69,00 € + 50,00 € Honoraranteil = 119,00 €.
Denken Sie bitte daran, dass Sie sich auch bei Ihrer zuständigen Fortbildungsabteilung in der Diözese anmelden müssen.
Teilnehmer aus anderen Diözesen zahlen pro Kursabschnitt die Kosten für Unterkunft u. Verpflegung 170,00 € + 90,00 € Kursgebühr + 50,00 € Honoraranteil =   310,00 €.

Anmeldung bis 14.06.2019


                           

Weitere Informationen

Termin(e): Dienstag, 11. Februar 2020, 9:30 Uhr - Donnerstag, 13. Februar 2020, 16:00 Uhr
Ort: Wilhelm-Kempf-Haus
Wilhelm-Kempf-Haus 1
65207 Wiesbaden-Naurod
www.wilhelm-kempf-haus.de
Adresse auf Karte anzeigen
Veranstalter: TPI Mainz, http://www.tpi-mainz.de
Veranstaltungsnummer: K 19-19
Anmeldung: Theologisch-Pastorales Institut
Große Weißgasse 15
55116 Mainz
E-Mail: info@tpi-mainz.de
Telefon: 06131 27088-0
Fax: 06131 27088-99
Es gibt noch freie Plätze

Anmeldung

Sozialpastoral

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus:

Bitte beachten Sie die "Hinweise für alle Kurse". Diese finden Sie hier: https://bistummainz.de/bildung/tpi/kurse/hinweise-fuer-alle-kurse/


Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen