Von Ritualen und Wandlungen

Impulse für eine liturgiefähige Kirche

digital (c) Pixabay
Datum:
Termin: Freitag, 24.03.23 - 00:00
Art bzw. Nummer:
K 23-02 1. Abschnitt
Ort:
Erbacher Hof
Grebenstr. 24-26
55116 Mainz

Liturgie rechnet stets mit dem nach Gott fragenden Menschen, der Gott tatsächlich begegnen und Subjekt des liturgischen Geschehens sein will.

Ausgehend von dieser Annahme begeben sich die Teilnehmenden des Kurses gemeinsam auf die Suche nach Impulsen für eine „liturgiefähige Kirche“ (Jeggle-Metz). Eine solche hält nicht ausschließlich an Traditionen und liebgewonnenen Ritualen fest, sondern versteht sich als stets im Werden, wagt entsprechend immer wieder neu den Aufbruch – und kann so in ihren Feiern auch Menschen integrieren, die als „liturgiefern“ bezeichnet werden. Dann ist Liturgie lebensnah und angemessen.

Im Kurs nehmen die Teilnehmenden zunächst eine forschende Beobachtungshaltung ein. Nach einer einführenden Tagesveranstaltung beobachten die Teilnehmenden in einer selbstverantworteten „Feldphase“ die Ritualität gottesdienstlichen Feierns durch die Teilnahme an verschiedenen liturgischen Feiern – nicht nur unter dem Maßstab einer verstandesmäßigen Durchdringung des Geschehens, sondern auch hinsichtlich Atmosphäre, Sprache, Körperlichkeit, Ästhetik, Emotion, Intuition und Assoziation. In dieser Phase notieren sie Beobachtungen, Gedanken, Gefühle, typische Sprachausdrücke usw.

Die Ergebnisse dieser „Feldforschungsphase“ werden auf einem zweitägigen Treffen anschließend gemeinsam analysiert und reflektiert, um sie anschließend gemeinsam zu zentralen Erkenntnissen zu verdichten. Auch das gemeinsame Feiern von Gottesdiensten wird Teil dieser Einheit sein. 

 

Arbeitsformen und Methoden:

teilnehmende Beobachtung liturgischer Feiern (Feldforschung), Inputs, Reflexion, gemeinsames Feiern der Liturgie

In der sogenannten „Feldphase“ wählen sich die Teilnehmenden eigenständig mehrere liturgische Feiern aus, an denen sie (beobachtend) teilnehmen. Während der Teilnahme beobachten sie mithilfe eines zuvor gemeinsam erarbeiteten Auftrags und Schemas das Geschehen, um relevante Aspekte einer „Liturgie(un-)fähigkeit“ von Kirche zu identifizieren, die andernfalls (etwa in Interviews über liturgische Feiern oder in der Literatur) nicht zugänglich wären.

Literatur: 

Birgit Jeggle-Merz (2013): Den heutigen Menschen im Blick. Wie Kirche liturgiefähig wird. In: Herder-Korrespondenz Spezial 1 "Wie heute Gott feiern? Liturgie im 21. Jahrhundert, S. 5-9.

Zielgruppe:

Alle pastroralen Berufsgruppen

Kursleitung:     

Dr. Luisa Fischer; Prof. Birgit Jeggle-Merz

Referent:        

Termin:       

1. Abschnitt: 24.03.2023

2. Abschnitt: Feldphase (digital begleitet)

3. Abschnitt: 04.-05.07.2023

Ort:

Mainz, Erbacher Hof

Kosten:

1. Abschnitt: 24.03.2023

Pastorale Mitarbeiter aus den Trägerdiözesen zahlen bei den Präsenzveranstaltungen als Eigenanteil für Unterkunft und Verpflegung 23,00 € + 30,00 € Honoraranteil = 53,00 €.
Denken Sie bitte daran, dass Sie sich auch bei Ihrer zuständigen Fortbildungsabteilung in der Diözese anmelden müssen.
Teilnehmer aus anderen Diözesen zahlen die Kosten für Unterkunft und Verpflegung* 45,00 € + 30,00 € Kursgebühr +  30,00 € Honoraranteil = 105,50 € (*vorbehaltlich Preiserhöhungen des Tagungshauses).

3. Abschnitt: 04.-05.07.2023

Pastorale Mitarbeiter aus den Trägerdiözesen zahlen bei den Präsenzveranstaltungen als Eigenanteil für Unterkunft und Verpflegung 46,00 € + 30,00 € Honoraranteil = 76,00 €.
Denken Sie bitte daran, dass Sie sich auch bei Ihrer zuständigen Fortbildungsabteilung in der Diözese anmelden müssen.
Teilnehmer aus anderen Diözesen zahlen die Kosten für Unterkunft und Verpflegung* 144,00 € + 60,00 € Kursgebühr + 30,00 € Honoraranteil = 234,00 € (*vorbehaltlich Preiserhöhungen des Tagungshauses).

Anmeldung bis 10.02.2023

Anmeldung

Von Ritualen und Wandlungen

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus:

Bitte beachten Sie die "Hinweise für alle Kurse". Diese finden Sie hier: https://bistummainz.de/bildung/tpi/kurse/hinweise-fuer-alle-kurse/

Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen