Zwischen Lust und Tabu – Sexualität in der funktional differenzierten Gesellschaft

Fachtagung: Systemtheoretische und moraltheologische Perspektiven im Gespräch

Termin: Donnerstag, 12.12.19 - 10:30 - Freitag, 13.12.19 - 15:00
K 19-35
Erbacher Hof, Mainz
Grebenstraße 24-26
55116 Mainz

Nein, Sexualität in Kirche und Gesellschaft kein einfaches Thema oder besser kein einfacher Zusammenhang, der in diesem Symposion zur Sprache gebracht werden soll: Sexualität in Kirche und Gesellschaft, lange Zeit kirchlich gesehen ein behütetes Thema, oft sogar tabuisiert.

Die kirchliche Glaubwürdigkeitskrise hat sicherlich Ursachen im Umgang mit Sexualität, mit den Ereignissen aufgrund sexualisierter Gewalt, mit den ungeklärten Fragen zur Geschlechtergerechtigkeit, mit der kirchlichen Sexuallehre und -moral.

Zudem konfrontiert die Fragestellung unmittelbar mit Macht, Lust, Erotik, Moral und nicht zuletzt wohl auch mit der Sehnsucht nach einem neuen kirchlichen Aufbruch, modern, kräftig, lebensbejahend in einer Kirchenstunde, in der die Kirchen- und Glaubensbindung rasant und mit den Händen zu greifen nachlässt

Ja, den Progressiven sowie den Konservativen ist dabei unmittelbar klar: Die kirchliche und moraltheologische Fassung von Sexualität als Vorgabe und Orientierung für die Gläubigen ist brüchig, für viele sogar sehr unwichtig geworden. Was trägt? Welche gesellschaftlichen Entwicklungen in Sachen Sexualität helfen denn zu orientieren? Wen zu orientieren?

Begleitet wird das Symposion von

  • Sven Lewandowski, Soziologe mit systemtheoretischen Forschungen zur Sexualität der Gesellschaft und
  • Dr.in Angelika Walser, Moraltheologin an der Universität Salzburg mit Forschungen zur Freundschafts- und Genderthematik.

 

Literatur:

Walser, A., Let’s talk about sex! Theologisch-ethische Ermutigungen zu einem verantwortlichen Umgang mit Sexualität. In: Arzt, Silvia/Brunnauer, Cornelia/Schartner, Bianca (Hg.), Sexualität, Macht und Gewalt. Anstöße für die sexualpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Wiesbaden: Springer 2018, 95-111.

Lewandoski, S., Sexualität in den Zeiten funktionaler Differenzierung. Eine systemtheoretische Analyse. Bielefeld 2004.

 

Zielgruppe:                    Alle pastoralen Berufsgruppen und Interessierte

Kursleitung:                  Dr. Christoph Rüdesheim

                                         Prof. Dr. Richard Hartmann

                                         Prof. Dr. Martin Lörsch

                                         Dr. Gundo Lames

Termin:                          12.12.- 13.12.2019

Ort:                                 Bildungszentrum Erbacher Hof, Mainz

Kosten:                          210 € (Unterkunft und Verpflegung, Honorarbeitrag)

Anmeldung bis 15.11.2019
                        

Weitere Informationen

Termin(e): Donnerstag, 12. Dezember 2019, 10:30 Uhr - Freitag, 13. Dezember 2019, 16:00 Uhr
Ort: Erbacher Hof, Mainz
Grebenstraße 24-28
55116 Mainz
Adresse auf Karte anzeigen
Veranstalter: TPI Mainz, http://www.tpi-mainz.de
Veranstaltungsnummer: K 19-35
Anmeldung: Theologisch-Pastorales Institut
Große Weißgasse 15
55116 Mainz
E-Mail: info@tpi-mainz.de
Telefon: 06131 27088-0
Fax: 06131 27088-99
Es gibt noch freie Plätze

Anmeldung

Zwischen Lust und Tabu – Sexualität in der funktional differenzierten Gesellschaft

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus:

Bitte beachten Sie die "Hinweise für alle Kurse". Diese finden Sie hier: https://bistummainz.de/bildung/tpi/kurse/hinweise-fuer-alle-kurse/


Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen