Schmuckband Rad

Weltjugendtag 2023 in Lissabon

jmj_agenciaecclesia_pr (c) Agência Ecclesia/PR

Der 38. Weltjugendtag steht unter dem Motto „Maria stand auf und machte sich eilig auf den Weg.“ (vgl. Lk 1,39). Die Termine stehen fest. Der Weltjugendtag in Lissabon wird vom 1.-6. August 2023 stattfinden. Die Tage der Begegnung verbringen wir vom 26.-31. Juli in der Diözese Aveiro. Seit mehreren Wochen sind wir dabei eine Fahrt für unser Bistum zu organisieren und halten euch hier auf dem Laufenden!

Fahrtvarianten

An unserer Bistumsfahrt können Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 35 Jahren teilnehmen. Teilnehmer*innen unter 18 Jahren benötigen eine volljährige Aufsichtsperson. Die Hauptreise (Reisevariante A) beinhaltet neben den Tagen der Begegnung in Aveiro und dem Weltjugendtag in Lissabon die An- und Abreise mit Reisebussen mit verschiedenen Stopps zum Übernachten sowie drei Chillout-Tage in Porto am Ende der Reise. Reisevariante B bieten wir für alle an, denen die volle Reise zu lange ist, die aber gerne mit unserer Gruppe den WJT in Lissabon erleben möchten.

Variante A: Voraussichtlicher Reiseverlauf

24.-26. Juli: Anreise über Tours und Pamplona nach Aveiro

Am Morgen des 24. Juli fahren wir an verschiedenen Orten im Bistum Mainz ab. Zunächst übernachten wir in Tours, am nächsten Tag fahren wir weiter bis Pamplona. Beide Städte werden wir auch gemeinsam besichtigen. Nach einer Nachtfahrt kommen wir am Morgen des 27. Juli in Aveiro an.

27.-31. Juli: Tage der Begegnung in Aveiro

In unseren Gastgemeinden und -familien im Bistum Aveiro werden wir fünf spannende Tage verbringen – mit den Gastgeber/innen und anderen WJT-Pilger/innen werden wir Ausflüge machen, Gottesdienste und andere Feste feiern und uns so gemeinsam auf das große Fest in Lissabon vorbereiten.

1.-6. August: Weltjugendtag in Lissabon

Die zentralen Tage in Lissabon stehen unter dem Motto „Maria stand auf und machte sich eilig auf den Weg“ (Lk 1,39). Dieses Motto wird uns immer wieder begegnen – in den Gottesdiensten und Katechesen, auf dem Jugendfestival mit seinen Aktions-, Kultur- wie auch Freizeitangeboten und zu guter Letzt auch bei der nächtlichen Vigilfeier und dem Abschlussgottesdienst mit Papst Franziskus.

6.-8. August: Chill-out-Tage in Porto

Nach den intensiven Tagen in Lissabon verbringen wir drei Tage in Porto. Dort habt ihr Zeit zu freien Verfügung, es wird aber auch verschiedene Programmangebote geben.

9.- 11. August: Rückreise über Pamplona nach Mainz

Am Morgen des 9. August machen wir uns nach dem Frühstück auf den Rückweg. Eine Nacht und einen Vormittag zur freien Verfügung verbringen wir in Pamplona. Am Abend des 11. August kommen wir nach einer Nachtfahrt wieder in Mainz an.

Variante B:

1.-6. August: Teilnahme an den zentralen Tagen in Lissabon mit der Mainzer Gruppe. An- und Abreise in Eigenregie.

 

Reisepreis (vorläufig) und Leistungen

Variante A:

1.250 € für Teilnehmende bis 26 Jahre

1.350 € für Teilnehmende ab 27 Jahre

Darin enthalten sind:

  • An- und Abreise mit dem Bus inkl. Unterkunft und Verpflegung auf den Zwischenstationen (Frühstück und Abendessen, Verpflegung im Bus in Eigenregie)
  • Tage der Begegnung mit Unterkunft, Verpflegung und Bustransfer zu den Programmorten
  • Transfer nach Lissabon
  • WJT-Pilgerpaket (Verpflegung und Unterkunft in Lissabon, ÖPNV -Ticket, Pilgerbuch, Rucksack usw.)
  • Solidaritätszuschlag
  • Unterkunft und Verpflegung in Porto (Frühstück und Abendessen, Verpflegung am Mittag in Eigenregie)
  • Ferienversicherung (Reisekranken-, Reiseunfall- und Reisehaftpflichtversicherung sowie Rechtsschutzversicherung für Betreuer*innen)

Uns ist bewusst, dass die Reise kein Schnäppchen ist. Die allgemeine Preissteigerung und Inflation machen sich leider auch in der Touristik bemerkbar. Transportkosten (auch bei Flügen!) und Unterkunftspreise sind in Frankreich, Spanien und Portugal gestiegen. Höhere Preise in den Restaurants ergeben sich aus teurer gewordenen Lebensmitteln und höheren Löhnen. Darüber hinaus liegt der WJT inmitten der touristischen Hochsaison in Portugal, Spanien und Frankreich, wodurch alle touristischen Leistungen teurer sind als üblich.

Variante B:

250 € 

Enthalten sind das WJT-Pilgerpaket (Verpflegung und Unterkunft in Lissabon, ÖPNV -Ticket, Pilgerbuch, Rucksack usw.).

Anmeldung

jmj-agenciaecclesia_pr3 (c) Agência Ecclesia/PR

Für die Regionen Oberhessen, Mainlinie und Rheinhessen haben bereits erste Infotreffen stattgefunden, für die Region Südhessen ist am 4. Dezember, 15:30h, ein Treffen in Zwingenberg geplant. Hier könnt ihr den Weltjugendtag, das Land Portugal und unsere Pläne genauer kennenlernen und eure Fragen stellen.

Die Anmeldung für beide Varianten ist freigeschaltet. Unten bzw. an der Seite kommt ihr über den Button zum Anmeldeformular, in dem ihr euch bitte jeweils einzeln eintragt. Unter 18-Jährige müssen dabei eine Aufsichtsperson benennen, die sich auch selbst anmelden muss. 
Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2023.

Nach dem Eingang der Anmeldung erhaltet ihr eine Anmeldebestätigung. Darin werden die Kontodaten bekannt gegeben. Daraufhin ist eine Anzahlung der Reisekosten von 300,00€ (Variante A) bzw. 100,00€ (Variante B) bis zum 31.01.2023 zu zahlen. Erst durch diese Überweisung wird die Anmeldung verbindlich.
Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung und des Geldeinganges registriert. Sind alle Plätze vergeben, wird eine Warteliste eröffnet.

Möglichkeiten zur finanziellen Unterstützung

Wir erhalten für die Reise voraussichtlich Zuschüsse aus dem Kinder- und Jugendplan der Bundesregierung sowie aus dem Diözesanjugendplan des Bistums. Diese haben wir bereits auf den Reisepreis umgerechnet.

Wenn ihr für euch oder eure Gruppe den Preis noch senken wollt, überlegt euch Aktionen in euren Gemeinden, mit denen ihr Geld einnehmen könnt (z.B. Kuchen- oder Plätzchenverkauf, Mini-Jobs in der Nachbarschaft etc.). Ihr könnt in eurer Gemeinde fragen, ob es aus dem Etat für die Jugendarbeit noch einen Zuschuss gibt, oder ob euch eine Kollekte zur Verfügung gestellt wird. Sucht euch Pat*innen, die euch finanziell unterstützen und mit denen ihr während der Reise dann Kontakt haltet.

Dolmetscher*innen gesucht

Du sprichst Portugiesisch und bist mindestens 25 Jahre alt? Du möchtest an der Variante A unserer Weltjugendtagsfahrt teilnehmen?

Dann suchen wir dich!

Deine Aufgaben

  • Sprachliche Unterstützung einer hauptamtlichen Busbegleitung
  • Dolmetschen bei den Tagen der Begegnung in einer Gemeinde
  • Unterstützung bei Abfahrt, Pausen etc.
  • Hilfe beim Übersetzen in Lissabon und Porto (in Unterkünften, bei Ausflügen etc.)

Voraussetzung

  • Mindestalter 25 Jahre
  • Fließende Portugiesischkenntnisse
  • Teilnahme an der Variante A (24.7.-11.8.2023)
  • Kenntnis der Präventionsordnung des Bistums (Präventionsschulung, erweitertes Führungszeugnis, Selbstverpflichtungserklärung)

Wir bieten: Ermäßigter Teilnahmebeitrag von 500€

Schreib uns eine Mail an wjt@bistum-mainz.de und erzähl uns kurz, warum du Lust auf diese Aufgabe hast.

Ansprechpartner

Michael Langer_Website (c) BJA Mainz

Michael Langer

Referent für Religiöse Bildung

Referat Religiöse Bildung
Am Fort Gonsenheim 54
55122 Mainz
Sara-Marie Hüser (c) SMH

Sara-Marie Hüser

Referentin für Religiöse Bildung

Referat Religiöse Bildung
Am Fort Gonsenheim 54
55122 Mainz

Der Papst lädt ein...

WJT-Hymne 2023

Überblick über Lissabon (c) pixabay.com

Die gastgebende Stadt Lissabon

Die portugiesische Hauptstadt, die den Weltjugendtag 2023 ausrichten soll, ist 120 Kilometer von Fatima entfernt, einem der meistbesuchten marianischen Pilgerstätten der Welt. In Fatima erschien die Jungfrau Maria drei Hirtenkindern in den Jahren 1916 und 1917 mit einer Botschaft des Friedens und einer Bitte um Gebet - vor allem des Rosenkranzes.