Schmuckband Kreuzgang

Der Abend kommt

(c) Thomas Weisser

Zum Karmittwoch

Der Karmittwoch, steht im Zeichen des Verrates. Erinnert wird schon seit dem 4. Jahrhundert an Judas Iskariot. Judas gehört zu den engsten Freunden Jesu. Und er verrät ihn. Für dreißig Silberstücke. Später entsetzt ihn sein Verrat so sehr, dass er sich selbst umbringt.

 

Einer ist immer der Sündenbock. Das entlastet alle anderen. Wenn einer Schuld hat, dann brauche ich mir selbst keine Gedanken zu machen.

 

Das funktioniert oft genug. Auch in diesen Tagen. Da bricht eine Krankheit aus und schnell heißt es: Die Politikerinnen und Politiker haben nicht schnell genug reagiert. Haben dies und jenes versäumt. Dass ich selbst noch durch die Gegend gefahren bin, Partys besucht, Freunde getroffen habe, das spielt dann keine Rolle mehr. Hauptsache, ich kann jemanden festnageln. Der wars. Oder die.

 

Die biblischen Texte vom letzten gemeinsamen Essen Jesu mit seinen Jüngern stellen das in Frage. Jesus sagt nämlich: „Einer von euch wird mich ausliefern.“ Die Reaktion der zwölf Freunde ist interessant. Jeder von ihnen fragt sich, ob er es sein wird. Jeder kann sich vorstellen, dass er Jesus ausliefert. Von wegen Sündenbock. Es könnten alle sein. Die Suche nach dem Sündenbock lässt sich umdrehen: Das ich mich frage, welchen Anteil ich habe, an dem, was aus dem Ruder läuft.

 

Aber nicht dabei stehen bleiben. Sich stellen. Und sich trösten lassen. Mit dem Lied Der Abend kommt.

Der Abend kommt (Aschira) (c) Thomas Weisser

Der Abend kommt (Aschira)

31. Mär 2020