Katholische Pfarrei St. Lucia Lämmerspiel

Flüchtlingshilfe und Gebete: Tatkräftige Hilfe für die Ukraine

Ein bitterer Krieg herrscht in Europa. Viele fragen, wie sie helfen können. Was den vom Krieg geplagten Menschen in der Ukraine zurzeit vor allem hilft, sind Spenden, die schnell dort ankommen, wo sie benötigt werden! Von Sachspenden sollte aktuell abgesehen werden, da Hilfsgüter günstiger und ohne lange Transportwege z. B. in Polen besorgt werden können. Wenn Sie gezielt helfen wollen, sei beispielsweise auf Caritas International verwiesen:

Caritas International
IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02
BIC: BFSWDE33KRL
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe

Viele Menschen sind auf der Flucht. In unserer Region sind ukrainische Familien angekommen, die auch hier in Mühlheim Aufnahme gefunden haben, vor allem ältere Menschen und Frauen mit ihren Kindern.

Gesucht werden vor allem Unterkünfte für die Menschen, die schon da sind und die wir in den nächsten Tagen und Wochen in Mühlheim erwarten.

Wir sind als Christen angefragt, den Geflüchteten aus der Ukraine zur Seite zu stehen. Allerdings ist dies nur koordiniert zielführend.

Wer zur Mithilfe bereit ist, wird um ein E-Mail an die zentrale Mühlheimer Mailadresse gebeten: muehlheim_hilft@stadt-muehlheim.de

Konkrete Angebote mit einer kurzen Beschreibung der Möglichkeit (z. B. Appartement ohne Küche für 1 Erwachsene und 2 Kinder oder … Leute; qm; Zimmer/Wohnung; Verpflegung bis auf weiteres über uns)und dem verfügbaren Zeitraum, ggf. der Gegenleistungsind in unserer Stadt gefragt. Quartiere und vor allem Liegenschaften, die längerfristig genützt und angemietet werden könnten, sind besonders nötig.

Große Hilfsbereitschaft zeigt sich in den Mühlheimer Pfarreien auch bei der Betreuung und der Begleitung der FlüchtlingeWer da mithelfen will, kann sich an den Freundeskreis der Mühlheimer Flüchtlinge wenden: www.freundeskreis-muehlheim.de bzw. freundeskreis@stadt-muehlheim.de. Die Koordination des sozialen Ehrenamts hat die Telefonnummer 06108-601106.

 

«Halte in uns die Flamme der Hoffnung am Brennen, damit wir mit Ausdauer Entscheidungen für den Dialog und die Versöhnung treffen, damit endlich der Friede siege.» Papst Franziskus

Um die Flamme der Hoffnung zu bewahren, laden die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden Mühlheims immer montags um 19.00 Uhr gemeinsam mit der Stadt zu einem ökumenischen Friedensgebet in den Rathaus-Innenhof (Friedensstraße 20) ein. Alle sind dazu herzlich eingeladen.

 

Ihr VWR und PGR St. Lucia