Augen auf – Kinder schützen!

Logo-Praevention-im-Bistum-Mainz-00001.jpg_948285155 (c) Bistum Mainz

Prävention gegen sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen

Seit 2011 gibt es im Bistum Mainz Regelungen zur Prävention von Sexuellem Missbrauch, seit 2012 sieht das Bundeskinderschutzgesetz verpflichtende Präventionsmaßnahmen in allen Vereinen, Verbänden und Kirchen vor.

Das Bistum Mainz hat am 1. März 2020 die neue "Ordnung zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt an Minderjährigen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen" in Kraft gesetzt.

Was so sperrig klingt, bedeutet nur, dass in allen Bereichen des kirchlichen Lebens (Gemeinden, Einrichtungen, Schulen,...) entsprechende Schutzkonzepte erarbeitet werden, dass in der Folge jedwede sexualisierte Gewalt aus der Kirche verbannt werden kann. Dabei geht es um vorbeugende, begleitende und nachsorgende Maßnahmen. Das Hilfeangebot fußt auf mehreren Säulen.

  • Alle, die mit Kindern und Jugendlichen und schutzbedürftigen Erwachsenen arbeiten, sollen gestärkt und für das Thema sensibilisiert werden. Präventionsschulungen sind von daher verpflichtend. Auch besteht für diesen Personenkreis die Pflicht zur Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses sowie einer Selbstverpflichtungserklärung.

  • In jeder Pfarrei (und Einrichtung o.ä.) gibt es eine Präventionskraft, die bei der Umsetzung des institutionellen Schutzkonzeptes berät und unterstützt und Teil des Beschwerdeweges vor Ort im Verdachtsfall ist. Auch ist sie Kontaktperson für die Präventionsbeauftragte der Diözese.
    Ansprechpartnerin in unserer Gemeinde ist momentan Frau Dipl. Sozialpädagogin Benedikta Caspari, die als Beschäftigte im Dekanat Darmstadt auch den Anspruch erfüllt, hauptamtlich für das Bistum tätig zu sein. Einblick in die Strukturen der Pfarrei hat sie durch jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit in den verschiedensten Bereichen in St. Johannes d.T., Weiterstadt.

Der Schutz von Kindern und Jugendlichen ist unverzichtbarer Bestandteil des pastoralen und sozialen Handelns sowie aller Kinder- und Jugendarbeit im Bistum Mainz. Ziel und Auftrag der Prävention ist, dass Kinder, Jugendliche und erwachsene Schutzbefohlene sich in allen Bereichen und Einrichtungen unserer Kirche wohl und sicher fühlen können und in unserer Gemeinde den Raum finden, in dem sie ihre Fähigkeiten und Begabungen entwickeln können und sich angenommen wissen.