Schmuckband Rad

Die Geschichte der Kirche St. Christophorus

Die Wattenheimer Kirche in ihrer heutigen Gestalt, die dem Hl. Christophorus geweiht ist, wurde in den Jahren 1848/49 erbaut. Sie wurde in neuromanischer Form als Saalkirche mit eingezogenem Altarraum und halbrunder Apsis errichtet. Das Kirchenschiff ist 28 Meter lang und 12 Meter breit. Dem Südgiebel ist ein quadratischer Turm (Höhe 30 Meter) vorgelegt.


Am Sonntag, dem 23. September 1849, wurden die Altäre des Gotteshauses durch Dekan Baumann aus Bensheim benediziert (d.h. zum liturgischen Gebrauch gesegnet). Aus unerfindlichen Gründen fand die feierliche Konsekration des Gotteshauses (d.h. die Weihe der Kirche durch einen Bischof = ihre Inbesitznahme für Gott) erst 44 Jahre später statt und zwar am 1. Juli 1893 durch Bischof Haffner aus Mainz.