In Paradoxien leben und arbeiten. Organisationstheoretische und theologische Einsichten

Systemtheorie und Praktische Theologie - Fachtagung

Datum:
Termin: Donnerstag, 09.12.21 - 10:30 - Freitag, 10.12.21 - 16:00
Art bzw. Nummer:
K 21-31
Ort:
Bildungszentrum Erbacher Hof
Grebenstraße 24-26
55116 Mainz

Wer hätte nicht gerne das eigene Leben und Arbeiten frei von jeglicher Widersprüchlichkeit, wer liebt nicht die Klarheit von Entscheidungen und Strukturen?

Und gleichzeitig kann man wissen: so funktioniert unsere Welt (nicht mehr). In einer offenen Gesellschaft (so attraktiv sie sein mag - so labil sie erscheint) sind Ambivalenzen und Paradoxien Erscheinungen des Projektes der Moderne.

Wie gehen dann Menschen in ihrem persönlichen Umfeld damit um, wie agieren Organisationen, die ständig Entscheidungen produzieren unter Unsicherheitsbedingungen, die nicht kontrollierbar sind. Und was macht eine Theologie mit ihrem Wahrheitsanspruch, der sich nicht nur in Sätzen, sondern auch in ethischen Normen und Gesetzen ausdrückt, die unveränderbar erscheinen?

Mit solchen Fragen ist umzugehen. Dazu lädt diese Tagung ein.

Wie immer an Bord: ein Kenner der Systemtheorie. Dr. Torsten Groth ist Soziologe, Organisationsberater, Fachautor und Experte für Entwicklungsfragen rund um Organisation, Management und Beratung.

Und ein Theologe, der die Begegnung mit der Systemtheorie nicht scheut: Prof. Dr. Michael Quisinsky von der Katholischen Hochschule Freiburg, habilitiert in Fundamentaltheologie, Ethikbeauftragter der Hochschule.

Und eine Reihe von interessierten Menschen, die diese Tagung mit ihren Beiträgen und Perspektiven bereichern.

 

Zielgruppe:
Alle pastoralen Berufsgruppen und Interessierte

 

Kursleitung:
Dr. Christoph Rüdesheim
Prof. Dr. Richard Hartmann, 
Prof. Dr. Martin Lörsch

 

Referent/-innen: 
Prof. Dr. Michael Quisinsky
Dr. Thorsten Groth    

 

Tagungsort:

Bildungszentrum Erbacher Hof

Grebenstraße 24-26

55116 Mainz

 

Kosten
insgesamt 210 € (Unterkunft und Verpflegung, Honorarbeitrag)

Von dort her ist es ein schwieriges Unterfangen, die Herausforderung der Systemtheorie, die ja bekanntlich Kommunikation als Elemente sozialer Systeme ansieht und die psychischen Systeme in deren Umwelt platziert, ohne vorschnelle Abwehrreaktionen als Gesprächspartner einzubeziehen.

Zielgruppe:
Alle pastoralen Berufsgruppen und Interessierte

Kursleitung:
Dr. Christoph Rüdesheim
Prof. Dr. Richard Hartmann, 
Prof. Dr. Martin Lörsch

Referent/-innen:
Prof. Dr. Michael Quisinsky
Dr. Thorsten Groth    

Kosten:
insgesamt 210 € (Unterkunft und Verpflegung, Honorarbeitrag)

Anmeldung:
bis 02.11.2021                     

Anmeldung

In Paradoxien leben und arbeiten. Organisationstheoretische und theologische Einsichten

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus:

Bitte beachten Sie die "Hinweise für alle Kurse". Diese finden Sie hier: https://bistummainz.de/bildung/tpi/kurse/hinweise-fuer-alle-kurse/


Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen