In Paradoxien leben und arbeiten. Organisationstheoretische und theologische Einsichten

Systemtheorie und Praktische Theologie - Fachtagung

Datum:
Termin: Donnerstag, 09.12.21 - 10:30 - Freitag, 10.12.21 - 16:00
Art bzw. Nummer:
K 21-31
Ort:
Bildungszentrum Erbacher Hof
Grebenstraße 24-26
55116 Mainz

Die Theologie hat die philosophischen Traditionen der Ontologie aufgegriffen und sich zu Eigen gemacht. Sie hat in der Auseinandersetzung damit und ihrer praktisch-theologischen Verantwortung für das Subjekt ein Verständnis darüber entwickelt, was denn der Mensch sei, was seinen Wert ausmacht. Und schließlich ist die pastorale Praxis auch weitgehend an der Person interessiert, an ihrem Subjektsein, an ihrer Fähigkeit zur Kommunikation und zur Freiheit.

Von dort her ist es ein schwieriges Unterfangen, die Herausforderung der Systemtheorie, die ja bekanntlich Kommunikation als Elemente sozialer Systeme ansieht und die psychischen Systeme in deren Umwelt platziert, ohne vorschnelle Abwehrreaktionen als Gesprächspartner einzubeziehen.

Zielgruppe:
Alle pastoralen Berufsgruppen und Interessierte

Kursleitung:
Dr. Christoph Rüdesheim
Prof. Dr. Richard Hartmann, 
Prof. Dr. Martin Lörsch

Referent/-innen:
Prof. Dr. Michael Seewald
Dr. Thorsten Groth    

Kosten:
insgesamt 210 € (Unterkunft und Verpflegung, Honorarbeitrag)

Anmeldung:
bis 02.11.2021                     

Anmeldung

In Paradoxien leben und arbeiten. Organisationstheoretische und theologische Einsichten

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus:

Bitte beachten Sie die "Hinweise für alle Kurse". Diese finden Sie hier: https://bistummainz.de/bildung/tpi/kurse/hinweise-fuer-alle-kurse/


Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen