Seelsorge und Trauerbegleitung

Für seelsorgliche Gespräche steht Ihnen unser Pastoralteam sowie Pfr. Nagel und Diakon Ludwig in Weisenau gerne zur Verfügung.

Darüber hinaus verweisen wir gerne auf drei weitere Angebote:

Seelsorglicher Bereitschaftsdienst

Seit 1. März ist im Dekanat Mainz-Stadt ein 24-Stunden-Seelsorge-Bereitschaftsdienst eingerichtet für den Fall, dass in der Gemeinde am Wohnort keine Seelsorgerin oder kein Seelsorger erreichbar ist.

Der Bereitschaftsdienst ist gedacht für Anliegen, die sofortiges seelsorgliches Handeln notwendig machen, z. B. die Sterbesituation.

Er ersetzt nicht die Notfallseelsorge (Unfälle, Begleitung von Angehörigen bei plötzlichem Tod) oder die Telefonseelsorge (persönliche Anliegen besprechen) und die Seelsorge in der Gemeinde vor Ort!

Sie erreichen den seelsorglichen Bereitschaftsdienst unter der Nummer

06131 – 253 828

Es ist 24 Stunden am Tag eine Rufweiterleitung geschaltet.
Bitte sprechen Sie auf die Mailbox, falls nicht sofort ein Kontakt zustandekommt.

Telefonseelsorge

Mit ihrem verschlüsselten Chatangebot setzt die TelefonSeelsorge ihren konsequenten Einsatz für die Gewährleistung einer anonymen Kommunikation im Internet fort. Ratsuchende können nun auch beim Chatten sicher sein, dass die Beratungsinhalte und der Kontakt mit der beratenden Person nicht von Dritten eingesehen werden können.

Ob die Ratsuchenden über ihre Partnerschaft oder das Leben als Single, über Erziehung, Sexualität, Essstörungen oder Schlaflosigkeit sprechen wollen: kein Thema ist den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fremd. Auch die Themenkreise selbstverletzendes Verhalten, Sucht, Depression, Angst, Gewalt, Tod und Suizid sind den gut ausgebildeten und ehrenamtlich tätigen Beratern vertraut!

Unter der Internetadresse www.telefonseelsorge.de können die Ratsuchenden nun auch zwischen einer Mail- oder einer Chatberatung auswählen. Eine einfach gehaltene Menüführung erlaubt einen schnellen Zugang mit einem selbstgewählten Passwort und Benutzernamen.

TrauerRaum und Cityseelsorge

Rote Backsteine, lose aufgeschichtet zu einer Mauer. In den Ritzen stecken Zettel mit Namen von Verstorbenen und Anliegen von Trauernden. Vor der Mauer liegen ein paar Tücher in gedeckten Farben, daneben eine Kerze. Ein Buch für Bitten und Anliegen liegt aus.

Das ist der TrauerRaum in St. Antonius, direkt neben der Mainzer Einkaufsmeile Römerpassage. Er ist Montag bis Freitag geöffnet

Direkt vor "St. Antonius" befindet sich die Cityseelsorge. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen den Trauernden sowie Rat- und Informationen-suchenden Menschen  zum Gespräch zur Verfügung.

Im TrauerRaum arbeiten neben dem Evangelischen und Katholischen Dekanat die Krankenhausseelsorge, die Mainzer Hospiz, die Vereine "TrauerWege e. V." und "Trauernde Eltern und Kinder Mainz e. V." und verschiedene Bestattungsinstitute mit.

Kontakt:

Cityseelsorge
Adolf-Kolping-Str. 6, 55116 Mainz
Telefon 0 61 31 -97 11 88 4
station.antonius@cityseelsorge-mainz.de

www.cityseelsorge-mainz.de