Krankheit, Sterben, Tod

Mainzer Basiskurs: Spiritualität und Seelsorge bei Krankheit, Sterben, Tod

Datum:
Termin: Montag, 24.01.22 - 14:00 - Freitag, 28.01.22 - 13:00
Art bzw. Nummer:
K 22-02, 1. Abschnitt Basiskurs
Ort:
Bildungsstätte Kloster Jakobsberg
55437 Ockenheim

Dem Kurs liegt das Seelsorgekonzept zugrunde, das im Buch von Erhard Weiher „Das Geheimnis des Lebens berühren“ (4. Aufl.2014) entfaltet wird.  Es führt in den aktuellen Diskurs zum Spiritualitätsbegriff und Spiritual Care ein und vermittelt kommunikative und rituelle Basiskompetenz im Zugang zur Spiritualität der Menschen in Situationen von Krankheit und SterbenDer Basiskurs wendet sich an Kolleginnen und Kollegen, die in die Seelsorge im Kontext von Palliative Care und  Hospizarbeit, im Krankenhaus, in Altenpflegeheimen und  Nachsorgekliniken oder auch in die Krankenpastoral in der Gemeinde neu einsteigen und dort einen Schwerpunkt setzen wollen oder mit einem Anteil ihrer Stelle in diesen Bereichen bereits als Seelsorger*innen arbeiten und einen vertieften Einblick in ihre Seelsorgerolle gewinnen wollen.

Die Teilnehmenden sollten eine gewisse Berufserfahrung und selbsterfahrungs- basierte kommunikative Fähigkeiten und Kenntnisse aus ihrer pastoralen Ausbildung mitbringen.

Die Teilnahme am Basiskurs ermöglicht in Absprache mit der Kursleitung einen Einstieg in die 3. und 4. Woche der Fachweiterbildung Seelsorge und Spiritual Care im Kontext von Palliative Care und Hospizarbeit

Kursthemen:

1. Woche:

  • Die Kernrolle der Seelsorge in der Begleitung kranker und sterbender Menschen      Die Bedeutung von Kirche und Religion bei Krankheit, Sterben, Tod.
  • Spiritualität im postmodernen Diskurs
  • Palliative Care: Historie, Strukturen; derzeitiger Stand der Versorgung
  • Das Triptychon der Sterbe- und Trauerbegleitung
  • Spiritualität in der Krankheits- und Sterbebegleitung: Das Dreipassmodell von Erhard   Weiher; Die spirituelle Anamnese
  • Begegnungs- und Resonanzspiritualität im Spektrum von „Alltagsspiritualität“ bis zur Spiritualität höherer Ordnung
  • Die Struktur des Begleitungsweges: hinein-,hindurch-, hinausführen Training anhand von Fallbeispielen, Lernspielen und GesprächsprotokollResonanz dieser Arbeit in der eigenen Spiritualität.

2. Woche:

  • Gesprächsprotokollanalyse
  • Berufliche Spiritualität: das Containermodell von Erhard Weiher
  • Der Weg der seelsorglichen Sterbebegleitung von der infausten Prognose bis zum Tod: Training mithilfe eines Fallbeispiels
  • Kommunikation mit terminalen Patienten: Fallbeispiele
  • Fragen und Impulse am Sterbebett, die den Horizont erweitern und Spiritualität    höherer Ordnung aktivieren
  • Das Konzept der Spirituellen Verfügung  (Karl-Heinz Feldmann/Jürgen Janik)
  • Christliches und kirchliches Überzeugungsgut im Hinblick auf Leiden, Sterben und Tod
  • Das Modell der Trauerschleuse
  • Funktion und Sinn von Ritualen bei Sterben, Tod und Trauer
  • Perimortale Rituale: Sterbesegen und Aussegnung; Krankensalbung und  Letzte Ölung: Zum Stand der Diskussion;  Kernsymbole, Struktur und Kommunikation
  • Begleitung Sterbender, die verbal nicht mehr kommunizieren können
  • Persönliche Spiritualität im Hinblick auf Leiden, Sterben, Tod und Leben nach dem Tod

Teilnehmer: max. 12 Personen

Termine:

  1. Woche: 24. – 28. Januar 2022
  2. Woche: 14. – 18. März 2022

Teilnehmer:
max. 12 Personen

Leitung und Referenten:
Karl-Heinz Feldmann, Pastoralreferent, Klinik- und Palliativseelsorger in der Universitätsmedizin Mainz, Supervisor, Trauerbegleiter (DAQUTE), Fortbildungstätigkeit für pastorale Berufe und für Haupt- und Ehrenamtliche in Palliative Care- und Hospizeinrichtungen

Jochen Wolff, Pfarrer, Ltd. Klinikpfarrer der kath. Klinikseelsorge an der Universitätsklinik Köln, Schwerpunkt Seelsorge im intensivmedizinischen Kontext, Supervisor; Master in Angewandter Ethik (M.A.E., Schwerpunkt Medizinethik), Fortbildungstätigkeit für pastorale Berufe und Medizinstudierende im Praktischen Jahr

Kosten:
700,00 Euro pro Kurswoche für Unterkunft / Verpflegung und Kursgebühren

Veranstalter:
Theologisch-Pastorales Institut für berufsbegleitende Bildung TPI,
Große Weißgasse 15, 55116 Mainz, Tel. 06131-27088-0;
Mail: info@tpi-mainz.de

Anmeldung: bis 31.10.2021
Die Anmeldung zum Basiskurs erfolgt mit einer schriftlichen Bewerbung mit tabellarischer Darstellung des Bildungswegs und des beruflichen Werdegangs.

Anmeldung

Krankheit, Sterben, Tod

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus:

Bitte beachten Sie die "Hinweise für alle Kurse". Diese finden Sie hier: https://bistummainz.de/bildung/tpi/kurse/hinweise-fuer-alle-kurse/


Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen