Schmuckband Kreuzgang
Mit Fotos wurden die Gottesdienstbesucher in St. Gottfried über das neue Hilfsprojekt Navjeevan-Schule informiert. Schwester Leny Luvies freute sich am Tag ihres Professjubiläums besonders über die Unterstützung der Schule ihres Ordens. (c) Andrea Kipp

Hilfe für hörbehinderte Kinder in Indien

Mit Fotos wurden die Gottesdienstbesucher in St. Gottfried über das neue Hilfsprojekt Navjeevan-Schule informiert. Schwester Leny Luvies freute sich am Tag ihres Professjubiläums besonders über die Unterstützung der Schule ihres Ordens.
Mo 6. Jul 2020
Andrea Kipp

Gemeinde St. Gottfried startet Projekt für Navjeevan-Schule

Hilfe für hörbehinderte Kinder und Jugendliche in Indien steht im Mittelpunkt eines neuen Projekts, das die Gemeinde St. Gottfried am Sonntag den Gottesdienstbesuchern vorstellte. Die Gemeinde übernimmt für die Navjeevan-Schule in Westindien eine Patenschaft.

Die Hörbehinderten-Schule wird seit 14 Jahren von der Missionsgemeinschaft Königin der Apostel betrieben, zu der auch die Butzbacher Ordensschwestern gehören. Die Unterstützung der Schule soll auch ein Zeichen der Dankbarkeit an den Orden sein, der seit vielen Jahren in Butzbach im Kindergarten wirkt und früher auch in der Krankenpflege tätig war. Die Schule ist staatlich anerkannt, sie erhält vom indischen Staat jedoch keine finanziellen Zuschüsse. Der Orden muss die Schule also aus Eigenmitteln finanzieren. Ziel der Schule sei es, so Pfarrer Roßbach bei der Predigt, den Kindern eine „Chance fürs Leben zu geben und sie fit zu machen für ein selbstständiges Leben in der Gesellschaft, in der sie sonst oft keinen Platz haben“.

Zurzeit werden 21 Kinder dort unterrichtet, alle stammen aus Familien, die unterhalb der Armutsgrenze leben. Fast alle Schüler leben dauerhaft in der Einrichtung, da sie nicht täglich anreisen können. Der Orden sorgt also nicht nur für die Schulausbildung einschließlich der Bezahlung der Lehrer, sondern auch für die Unterbringung und Verpflegung der Kinder.

Die Schule benötigt dringend einen Wassertank für Trinkwasser, einen Zaum rund um das Schulgelände, eine Solaranlage für die Stromerzeugung und einen Spielplatz. Außerdem sollen zehn zusätzliche Schülerplätze geschaffen werden.

Mit Fotos wurden die Gottesdienstbesucher in St. Gottfried über das neue Hilfsprojekt Navjeevan-Schule informiert. (c) Andrea Kipp
Mit Fotos wurden die Gottesdienstbesucher in St. Gottfried über das neue Hilfsprojekt Navjeevan-Schule informiert.

Die Pfarrgemeinde St. Gottfried will die Schule langfristig mit Spenden unterstützen. Regelmäßige Informationen unter anderem auf der Gemeindehomepage www.katholische-kirche-butzbach.de und im Pfarrbrief „Kontakte“ über die Arbeit in der Schule und die Verwendung der Gelder sind geplant. Eine erste Spende von 1000 Euro kam von den Personen, die an der geplanten Gemeindefahrt teilnehmen wollten, die wegen der Coronapandemie abgesagt werden musste. Sie spendeten ihre Reiseanzahlungen zugunsten der Schule. Weitere Spenden über rund 700 Euro gingen bereits ein.

Spendenkonto für das Hilfsprojekt: Missionsschwestern Königin der Apostel, Hallenberg,
IBAN DE 29 4165 1770 0081 0022 22, Verwendungszweck: Navjeevan Schule – Projekt Butzbach.