Aktion "Adventstürchen"

Adventstürchen (c) Hanna Erdmann

Die Aktion "Adventstürchen" wurde vor einigen Jahren ins Leben gerufen und darum geht's: jeden Tag laufen Menschen über den Vorplatz der Markus-Kirche. Der Advent steht als Zeit dafür, dass allen Menschen eine Tür zu Gott geöffnet wird – dies geschieht in unübertrefflicher Weise in der Menschwerdung Jesu Christi, des Sohnes Gottes, die wir an Weihnachten feiern. In der Vorbereitungszeit darauf soll vom 1. bis zum 24. Dezember jeden Tag eine neue Tür geöffnet werden: die Tür des linken Seiteneingangs, dem Windfang. Hier soll der Inhalt des Adventstürchens aufgehängt, angebracht, hingestellt oder zu sehen, riechen oder schmecken sein.

Was verbirgt sich hinter dem Adventstürchen?

  • Adventliche und weihnachtliche Geschichten oder Gedichte
  • Lieder
  • Plätzchen
  • kleine Bastelarbeiten
  • ...

Es geht nur um einen kleinen Adventsimpuls, also ohne großen Aufwand.

 

Wie funktioniert's?
Familien, Einzelpersonen oder Gruppen aus der Pfarrei suchen sich einen Termin im Advent aus und gestalten für diesen Tag das Türchen, d.h. sie basteln eine große Zahl für die Eingangstür und füllen das Türchen. Der Inhalt des Türchens kann entweder im Pfarrbüro abgegeben werden, am Vorabend oder im Laufe des Vormittags aufgebaut werden.

 

Was ist zu beachten?
Dieses Jahr sollte besonders darauf geachtet werden, dass keine offenen Lebensmittel ins Adventstürchen gelegt werden. Vor dem Aufbau und nach dem Abbau des Türchens müssen die Kniebank und das Tischchen desinfiziert werden.

Es dürfen sich höchstens eine Person oder ein Haushalt gleichzeitig im Türchen aufhalten.

 

Los geht’s! Über Ihr Mittun und Ihr Interesse würden wir uns sehr freuen. Melden Sie sich doch einfach im Pfarrbüro (Tel. 06107 30 50) oder bei Gemeindereferentin Hanna Erdmann (Tel. 06107 50 36 52 oder per Email: hanna.erdmann@kath-kelsterbach.de).