leerräumen. Platz machen für Gottes überraschende Präsenz

Fachtagung für interessierte Mitarbeitende im kirchlichen Dienst

Datum:
Termin: Donnerstag, 03.11.22 - 10:00 - Freitag, 04.11.22 - 15:30

Die vorherrschende pastorale Reaktion auf kirchliche Krisenphänomene ist die des „noch mehr“. Und auch, wenn dieses dann vermeintlich zeitgemäßer, gestylter oder professioneller daher kommt, so bleibt es doch das Selbe, Utopie, und damit der Krise nicht gewachsen.

Welche Potentiale für eine krisengemäße Pastoral eine radikale Haltungsänderung hat, dem wollen wir auf dieser Tagung nachgehen.

Das Team der Kirche „St. Maria als …“ bietet eine leergeräumte Kirche an. Auf dem Vorplatz dieser Kirche ist Dr. Dorothee Steiof einfach nur da, probiert Präsenzpastoral aus. Beide Konzepte machen Schluss mit kirchlichem Hoheitsdenken. Sie machen Schluss mit Macht und Machbarkeitsutopien und bieten dadurch Platz für Anderes und Andere.

Was das alles sein kann, welche Erfahrungen die Beteiligten gemacht haben, welche Voraussetzungen es für eine Platz machende Pastoral braucht, welcher Gott dann Raum nimmt, darum und um mehr soll es in diesen beiden Tagen gehen.

Folgende Projekte sind geplant:

 

Referent:innen: Dr. Dorothee Steiof, Ärztin und Pastoraltheologin, Caritasverband Rottenburg-Stuttgart

Prof. Dr. Dr. Hans-Joachim Sander, Universität Salzburg

 

Struktur der Tagung:

Donnerstag, 03.11.2022

10:00   Begrüßung / Einführung

11:00   Impuls Prof. Dr. Sander: „Weniger ist mehr Raum und Umwege führen weiter. Gestärkt aus Krisen herauskommen“.

 / Diskussion

12:30   Mittagessen

14:00   Die Kirche „St. Maria als ...“ und die Präsenzpastoral

15:30   Aufsuchen der weiteren Projekte

17:30   Auswertung der Begegnungen

18:00   Biblischer Impuls zum Tagesabschluss (Dr. Katrin Brockmöller,
Katholisches Bibelwerk Stuttgart)

19:00   Abendessen

Freitag, 04.11.2022

09:30   Impuls in den Tag

09:45   aufhören – leerräumen – neu anfangen: eine Trias für die Pastoral?

            Einzelarbeit / Austausch in Gruppen / Plenum

11:00   Impuls Prof. Dr. Sander

12:30   Mittagessen

13:30   Einblicke in Vorhaben / Projekte der Teilnehmenden; Austausch in Gruppen

14:30   Reflexion der Tagung und mögliche Anschlüsse

15:30   Ende

 

Tagungsort: Kolpinghaus Zentral, Heusteigstr. 66, 70180 Stuttgart | https://www.kolpinghaus-stuttgart.de/kolpinghaus-stuttgart-zentral

 

Übernachtungsmöglichkeit: Motel One, Lautenschlagerstr. 14, 70173 Stuttgart | https://www.motel-one.com/de/hotels/stuttgart/hotel-stuttgart-mitte/

 

Veranstalter: Initiativgruppe aus den Bistümern Trier und Mainz in Kooperation mit dem Theologisch-Pastoralen Institut (TPI) Mainz (Martina Fries, Dr. Pascale Jung, Katja Groß, Jennifer Schmitt, Willi Schuth, Thomas Kaspar, Dr. Christoph Rüdesheim)

 

Diese Fachtagung basiert auf den positiven Erfahrungen eines bisherigen überdiözesanen „Netzwerks Lebensraumorientierte Seelsorge“. Das Format soll neue Vernetzungen fördern, ermöglicht aber ebenso eine einmalige Teilnahme.

 

Kosten: 275 EUR inklusive 2 Übernachtungen und Frühstück im Hotel (02. und 03. November) und Verpflegung im Kolpinghaus. Der Preis reduziert sich um 112 EUR bei Nichtinanspruchnahme der Übernachtung vom 02. auf den 03. November (Voranreise). Die beiden Abendessen am 02. und 03.11. sind nicht im Preis enthalten.

 

Anmeldung: auf der Homepage des TPI (www.tpi-mainz.de)

 

Anmeldeschluss: 30. September 2022

Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 30 Personen begrenzt.

Anmeldung

leerräumen. Platz machen für Gottes überraschende Präsenz

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus:

Bitte beachten Sie die "Hinweise für alle Kurse". Diese finden Sie hier: https://bistummainz.de/bildung/tpi/kurse/hinweise-fuer-alle-kurse/

Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen