Gemeinsam kraftvoll! (c) kfd Diözesanverband Mainz e.V.

Weihnachten 2023

Liebe Frauen,

bei unserer diesjährigen Diözesanversammlung am 18. November im Theresianum haben wir uns ein fast weihnachtliches Motto gegeben: „ …und der Funke springt über!“

Dieser Titel hat bei vielen von uns Bilder in den Kopf gemalt und auch unsere Gast-rednerinnen zu sprühenden Gedanken inspiriert, so dass immer wieder das Bild der Wunderkerze und das züngelnde Lagerfeuer auftauchten. Funken sprühen, wenn eine Wunderkerze in der Dunkelheit angezündet wird. Wie gebannt schauen wir uns dieses Spektakel an und freuen uns an dem kleinen Lichtereignis.

Während dieses kleine Feuerwerk nur kurz anhält, wurde in der ersten Weihnacht ein nie verlöschender Funke in die Dunkelheit dieser Welt geschickt. Das neu geborene Gotteskind hat gleich mit seiner Geburt einen Glanz verbreitet, der viele Menschen berührt hat, so sehr, dass sie es anderen weiter erzählen mussten.
Seitdem springt der Funke über, wenn Menschen sich von diesem besonderen Kind erzählen, dem Mensch gewordenen Gott, wenn sie in seine Fußspuren treten und mit anderen zusammen unterwegs sind - so wie wir Frauen bei unseren spirituellen Wanderungen.

Im Herbst waren wir in der Wetterau unterwegs „Von den Engeln zu den Sternen“. Damals, im sonnigen September, begleiteten uns die weihnachtlichen Symbole Engel und Stern auf unserem Weg und ließen unsere Gemeinschaft im Licht des Glaubens und der Hoffnung leuchten.
Möge es auch im vor uns liegenden neuen Jahr 2024 lichtvolle Momente geben, Funken, die überspringen.  Wir brauchen diese Hoffnungsfunken nötiger denn je, denn die Dunkelheit in unserer Welt ist sehr groß und macht vielen von uns Angst. In der Gemeinschaft der kfd wissen wir uns gut aufgehoben mit unseren ganz persönlichen Erfahrungen und Gedanken.

Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und Begegnungen, die den Funken überspringen lassen, damit die Botschaft von der Liebe und Menschenfreundlichkeit Gottes weitergetragen wird und viele kleine Hoffnungsfeuer entzündet werden.

 

Ihr Diözesanleitungsteam

Yvonne Frische    Marianne Fritsch    Sabine Giese-Eichhorn    Martina Opitz

Nicole Pawletzki    Hedwig Kluth    Gisela Franzel