Jahreswechsel

(c) Christi an Schmitt | In: Pfarrbriefservice.de
Datum:
Do. 31. Dez. 2020
Von:
Wilfried Kasig


Der Jahreswechsel ist wie eine geschlossene Tür.

Man steht davor mit Hoffnungen und Wünschen,
Sorgen und Ängsten. Was wird sein?

Wenn wir hoffen, dann träumen wir nicht.
Wenn wir Gott vertrauen, dann wollen wir
auch nicht vor den Aufgaben fliehen,
die uns die gegenwärtige Welt stellt.

Denn Hoffen ist mehr als bloß warten,
mehr als sich überraschen und etwas
auf sich zukommen lassen.

Hoffen heißt: die Zeit, die wir haben,
nutzen und reich machen durch eine
sinnvolle Lebensgestaltung für uns selbst
und für Andere.

Wir wünschen Ihnen Mut zum Hoffen
und ein gesundes und friedvolles neues Jahr!

 

Der Pfarrgemeinderat der Pfarrgruppe Gau-Algesheim
Der Kirchenvorstand der ev. Kirchengemeinde Gau-Algesheim-Ockenheim