Kirchbauverein St. Cosmas und Damian e.V. Gau-Algesheim

Im Internet:

 

Der Kirchbauverein wurde am 25. November 2001 als gemeinnütziger Verein gegründet mit dem Ziel, die Finanzierung der Restaurierung und Erhaltung der Katholischen Pfarrkirche St. Cosmas und Damian in Gau-Algesheim ideell und finanziell zu unterstützen.

Seine Hauptaufgabe ist es, Gelder für diesen Zweck zu beschaffen, sei es durch Mitgliedsbeiträge, Spenden, Verkäufe, wie z.B. Patenschaften usw.

Vorsitzende: Marion Lehmann, Tel.: 06725 / 2957

_______________________________________________________________________________________


Sommeraktion 2021

„Flowerpower“ – Blumen für’s Familienzentrum

Gau-Algesheim (rar). Wer erinnert sich nicht gerne an die erfolgreichen Aktionen „Spenden mit Spaß“ des engagierten und ideenreichen Kirchbauvereins St. Cosmas und Damian? 2018 hingen 311 „Puppen“ an der großen Wand im Marienchor und an der Kommunionbank. 2019 zierten „gebastelte Herzen“ die Kommunionbank, und 2020 „ergrünte“ ein kahler Baum vor dem Marienaltar. Diese originellen Spende Aktionen verfolgten alle nur ein Ziel: Die Öffentlichkeit für das neue Familienzentrum mit der integrierten Kindertagesstätte St. Nikolaus zu begeistern und die Gemeindemitglieder und Sponsoren zu motivieren, ihre Herzen und Geldbörsen zu öffnen und großzügig zu spenden unter dem Motto „Mit der Unterstützung aller schaffen wir das!“

Und an dieser Zielsetzung hat sich auch im Jahr 2021 nichts geändert. Mit der an Kerb beginnenden Sammelaktion „Flowerpower“, die traditionell am Weinfest endet, sollen „gebastelte Blumen“ Geld für das Familienzentrum sammeln. Wie in den vergangenen Jahren wird der eingehende Spendenbetrag durch 100 geteilt und für jeweils 100 € eine Blume als Symbol aufgehängt.

Das Gebäude „Familienzentrum“, dessen feierliche Einweihung durch Bischof Peter Kohlgraf am 25. September2021 vorgesehen ist, ist zwar fertiggestellt, die 7 Kindergruppen und ihre Erzieherinnen und Erzieher haben die neuen Räume bezogen und fühlen sich inzwischen auch sehr wohl darin. Aber bezahlt ist das Gebäude noch lange nicht. Der Anteil der Kirchengemeinde umfasst alle nicht durch Zuschüsse gedeckten Kosten und beträgt derzeit – eine Schlussrechnung liegt noch nicht vor – 1,58 Mio €. Zur Finanzierung wurde das Pfarrer-Koser-Haus verkauft, eigene Rücklagen eingebracht und ein Darlehen von 500 000 € aufgenommen. Den Tilgungsdienst für dieses Darlehen hat der Kirchbauverein mit 2085 € monatlich übernommen.

Diese Herausforderung verlangt den ganzen Einsatz der Pfarrgemeinde, die in der Vergangenheit schon oft Großartiges geleistet hat. Jetzt hoffen alle, dass viele bei der Spendenaktion “Flowerpower“ mitmachen. Seien auch Sie, sei auch Du dabei!

 

Bilder vom Start der Sommeraktion 2021

_______________________________________________________________________________________

 

Sommeraktion 2020

Willst Du „Grünpate“ werden?

 

(rar). Am Sonntag, dem 16. August, dem Termin der Kirchweih, startet der Kirchbauverein St. Cosmas und Damian die Aktion „Grünpate“ mit dem Ziel, die Kosten für die Bepflanzung des Familienzentrums zu stemmen. Die Aktion soll bis zur geplanten feierlichen Einweihung des Familienzentrums durch Bischof Kohlgraf am 18. Oktober durchgeführt werden.

Wie die aufmerksamen Passanten sicherlich längst festgestellt haben, ist die Pflanzung schon beendet und kann von der Straße aus eingesehen werden. Das ist ein schönes Zeichen der Begrüßung, wenn demnächst Kinder und Erzieher/innen das neue Haus beziehen und kirchliche Gruppen die Räume nutzen können.

Die Gesamtkosten für die Begrünung belaufen sich auf ungefähr 25.000 €. Verständlicherweise ist daher jede Zuwendung herzlich willkommen. Um das Zustandekommen dieser immensen Summe zu erklären, hier nur einige Zahlen: So kostet beispielweise 1 qm Rasen 20 €, 1 qm Bodendecker oder Dachbegrünung 30 €, 1 qm Hecke 100 €, verschiedene Gehölze 50 €, Bäume 500 €. Der große Solitär- Ginkgobaum im Eingangsbereich innerhalb des Gebäudes inclusive der Einhebung durch einen Kran 3.000 €.

Wie bei früheren Aktionen des Kirchbauvereins können die Gemeindemitglieder miterleben, wie viele Spenden bereits eingegangen sind. Auf einem Plan an der Seite des Marienaltars der Pfarrkirche kann man sich über die Bepflanzung informieren. Daneben sollen an einem kahlen Baum grüne Blätter „wachsen“, denn immer, wenn 100 € Spendensumme zusammengekommen sind, wandert ein Blatt an die leeren Äste. Jeder kann so viel spenden wie er möchte, ein Blatt repräsentiert nur eine Spendenhöhe von 100 €. So kann man am zunehmenden „Blattwerk“ das Ergebnis der eingegangenen Zuwendungen ablesen. Marion Lehmann, Vorsitzende des Kirchbauvereins, hofft, dass viele Einzelspenden dazu beitragen, den Baum ergrünen zu lassen und gleichzeitig helfen, die Kosten für die Bepflanzung des Familienzentrums zu stemmen.

Wer eine Spendenquittung haben möchte, gebe bitte seine vollständige Adresse an. Teils vorgedruckte Überweisungsträger liegen am Schriftenstand in der Kirche aus. Unbedingt erforderlich sind folgende Angaben:

Kirchbauverein St. Cosmas und Damian

Mainzer Volksbank

IBAN DE61 5519 0000 0485 7031 36

Verwendungszweck: Grünpate

 

______________________________________________________________________________________

 

 

 

  • Vorstand