Taufbecken (c) wk
Taufbecken

TAUFSONNTAGE

zukünftig monatliche Taufsonntage

Warum wir in St. Cosmas und Damian zukünftig monatliche Taufsonntage halten werden:

In der im Januar 2008 durch die Deutsche Bischofskonferenz he­rausgegebenen Arbeitshilfe „Die Feier der Kindertaufe" verbinden die katholischen Bischöfe den Wunsch, dass der Kindertaufe in Pas­toral und Liturgie neue Aufmerksamkeit geschenkt wird. Hier wird ausdrücklich dazu aufgefordert,die Taufpraxis in den einzelnen Pfarrgemeinden zu überdenken und die bisherige Feierpraxis nach Möglichkeit zu verbessern.

Unter Punkt 47 führen die Bischöfe aus: „Für alle Kinder, die inner­halb einer bestimmten Zeit in einer Pfarrgemeinde geboren sind, ist eine gemeinsame Tauffeier mit der Gemeinde anzustreben. Dazu sollen mehrere feste Termine für Taufgottesdienste vorgesehen und rechtzeitig bekannt gegeben werden. Dabei ist darauf zu ach­ten, dass die Pfarrgemeinde an den Feiern tatsächlich teilnehmen kann."

Seit den ersten Tagen des Christentums kommt der Taufe eine zentrale Bedeutung im Leben des Christen und der Gemeinde zu. Taufe ist Aufnahme in die Gemeinschaft der Glaubenden. Erwach­sene und Kinder bereiteten sich in den ersten Gemeinden bis zu drei Jahre auf dieses Sakrament vor, dabei wurden sie von einem Paten begleitet. Die Taufe, die der Vorbereitung folgte, war ein frohes Fest für alle, die zur christlichen Gemeinde zählen. Erster Tauftermin jeder Gemeinde war und ist Ostern: in der Os­ternacht, in der Auferstehungsfeier, da die Gemeinde des Todes und der Auferstehung des Herrn in besonderer Weise gedenkt, empfangen auch die Taufbewerber aus dem Wasser und dem Geist in der Taufe neues Leben.

Zweiter Tauftermin jeder Gemeinde war und ist der Sonntagsgot­tesdienst, in dem in gleicher Weise - in der Feier der Eucharistie - die Gemeinde den Tod und die Auferstehung Jesu Christi feiert. In der Verbindung zur Eucharistiefeier wird das neue Leben noch stärker erfahrbar, das dem Getauften geschenkt ist. So ist die Feier der Taufe gerade auch in dem sonntäglichen Got­tesdienst zu feiern.

Und schließlich ist die Form von gemeinsamen Tauffeiern derer, die in einer bestimmten Zeit geboren wurden, anzustreben. Denn gerade so wird die Gemeinschaft sichtbar, in die wir als Christen hineingeboren werden, so wird die Aufnahme in die christ­liche Gemeinschaft deutlich.

Um zukünftig eine gute Form einer gemeinsamen Tauffeier zu er­möglichen, bei der sowohl die Familien der Täuflinge als auch die Gemeinde sich auf die gemeinsame Feier einstellen und vorberei­ten kann, möchte ich zukünftig im Weihnachts-Mittelpunkt jedes Jahres die Taufsonntage veröffentlichen.

Für 2020 sind gemeinsame Tauffeiern jeweils um 11:15 Uhr an folgenden Sonntagen vorgesehen:

      • 12. Januar 2020

      • 09. Februar 2020

      • 22. März 2020

      • 12. April 2020

      • 17. Mai 2020

      • 14. Juni 2020

      • 19. Juli 2020

      • 23. August 2020

      • 20. September 2020

      • 25. Oktober 2020

      • 22. November 2020

      • 13. Dezember 2020

Darüber hinaus sind Taufen in der Osternacht und nach Absprache im Sonntagshochamt möglich.

Um der Taufe das Gewicht zu geben, das sie im Leben einer Ge­meinde hat und sie auch ihrer Bedeutung nach zu feiern, haben wir uns zu dieser Verän­derung entschlossen, die vom Pfarrgemein­derat mitgetragen wird.

Zur Anmeldung einer Taufe wenden Sie sich bitte wie bisher an das Pfarrbüro (Tel.: 2421).

 

 
        letzte Änderung: 06.12.2019 - 18:53