Pfarreien Heidesheim und Wackernheim
Pfarreien Heidesheim und Wackernheim
Pfarreien Heidesheim und Wackernheim
Pfarreien Heidesheim und Wackernheim
Pfarreien Heidesheim und Wackernheim

Ein Rettungsschirm für St. Philippus und Jakobus?

Datum:
So 16. Aug 2020
Von:
wm

Vielen hat die Corona Pandemie große Probleme beschert, gesundheitliche und finanzielle. Unsere Regierung hat schnell reagiert, mit Rettungsschirmen und einem Wumms! Da werden Milliarden bereit gestellt für Firmen und Familien und das ist gut so! Jüngst gibt es auch einen Schutzschirm für Lehrstellen, prima Idee!

Gemeinnützige Institutionen gehen bislang leer aus, so auch Kirchen. In seiner Predigt zu Fronleichnam sagte Pfarrer Markus Metzler: „Viele meinen, dass unsere Kirche nicht mehr systemrelevant ist! Doch Kirche, ihre Botschaft und Jesus Christus sind gerade in der Krise relevant!“ Nun haben aber auch unsere Kirche und unsere Pfarrei erhebliche Einbußen, denn Kurzarbeitende und Arbeitslose zahlen keine Kirchensteuern. Wenn Gottesdienste nicht stattfinden oder nur wenige Besucher erlaubt sind, dann fallen Kollekten aus und dasselbe gilt für Benefizveranstaltungen wie z.B. Pfarrfest, Theateraufführungen der Laienspielgruppe und „Bunter Abend“. Die Kosten für Personal, Strom, Müllabfuhr und vieles mehr laufen aber weiter und so entsteht ein Haushaltsdefizit. Das beläuft sich für unsere Pfarrgemeinde auf ca. 15.000 Euro und macht uns schwer zu schaffen!

Wir haben reagiert und eine Haushaltssperre ausgesprochen, d.h.  alle Ausgaben werden überprüft, ob wirklich notwendig. Neue Ausgaben müssen wir doppelt prüfen, ob dringend notwendig!

Was können wir tun? Warten auf den staatlichen Rettungsschirm? Oder haben wir Ideen und wollen neue Wege gehen? Zwei Freiluftgottesdienste an Fronleichnam mit mehr als 200 Besuchern sind strahlende Hoffnungsschimmer! Dieses Format werden wir an Mariä Himmelfahrt wiederholen, weitere Termine sollen folgen.

Neu ist die Möglichkeit der „Online-Kollekte“, die Sie auf unserer Homepage finden. Von ganzem Herzen danken wir den ersten 25 Spendern, die hier großzügige Beiträge angewiesen haben. Doch wir haben mehr als 3.000 Katholiken in unserer Pfarrgemeinde und da wünschen wir uns, dass die Zahl der Spender noch stark nach oben geht.

Unser Kirchenverwaltungsrat war am 20. Juni in Klausur und hat über die prekäre Haushaltslage beraten. Es folgte eine Hauskonferenz mit allen Gruppierungen. Hierbei wurden Ideen gesammelt, um neue Wege zu gehen. Wir hoffen und wünschen uns, dass Sie sich auf diese neuen Wege einlassen und zukünftig mitgehen!

Zum Auftakt wird es an Maria Himmelfahrt einen Gottesdienst im Kirchgarten geben mit Weihe der „Kräutersträuße“; auch ein „Bücherflohmarkt“ wird angeboten und die Frauen der kfd bieten eine kleine Stärkung an. Später im Jahr wird es nach Gottesdiensten weitere Themen-Flohmärkte geben, mit wechselnden Themen und attraktiven Angeboten. In 2021 will das Team der Pfarrscheune wieder aktiv werden und arbeitet schon jetzt am neuen Programm. Bereits in der Adventszeit planen wir ein stimmungsvolles Orgelkonzert. Lassen Sie sich überraschen! Alle Erlöse sind zu Gunsten unserer Pfarrei bestimmt.

Leider stehen aber auch in diesem Haushaltsjahr noch Investitionen an, die unaufschiebbar sind. Dies gilt insbesondere für unseren Kirchturm! Er ist nicht nur schmutzig weiß, sondern im unteren Drittel platzt der Verputz ab. Um weitere Schäden zu vermeiden, muss hier schnell gehandelt werden. Ohne  Ihre finanzielle Unterstützung werden wir dies in 2021 nicht bewerkstelligen können. Daher möchten wir einen „Kirchwein“ anbieten und es soll einen „Turmstollen“ geben. Als Paten haben sich St. Philippus, St. Jakobus und St. Georg angeboten. Wenn Sie diese Ideen gut finden, freuen wir uns sehr. Haben Sie weitere Ideen, dann freuen wir uns noch mehr.

Insbesondere in Krisenzeiten hat sich gezeigt, was Kirche tatsächlich ausmacht – Glaube, Gemeinschaft, Solidarität und Heimat. Lassen Sie uns bitte weiterhin gemeinsam an unserer Kirche arbeiten und helfen Sie durch Ihren finanziellen Beitrag mit, dass unsere Kirche in Heidesheim weiterhin ein lebendiger Bestandteil unserer Gemeinde ist. Ein herzliches Vergelt´s Gott für Ihren Beitrag und Ihre Spende!

Ihr  Kirchenverwaltungsrat