Pfarreien Heidesheim und Wackernheim
Pfarreien Heidesheim und Wackernheim
Pfarreien Heidesheim und Wackernheim
Pfarreien Heidesheim und Wackernheim
Pfarreien Heidesheim und Wackernheim

Neue Wege in der Taufpastoral

Die Taufe eines Kindes ist mehr als nur ein schönes Familienfest. Mit der Taufe nehmen wir das Kind in unsere Gemeinde, in unsere Kirche auf. Dabei wird in den letzten Jahren leider immer deutlicher, dass die Eltern nur noch selten eine lebendige Beziehung zur Kirche haben. Wir würden den Eltern aber gerne vor der Taufe ihres Kindes die Gelegenheit geben, über ihre Beziehung zur Kirche und zu ihrem Glauben nachzudenken und diese Beziehungen neu zu beleben. Dies kann die momentane Taufvorbereitung mit einem einzigen Gespräch mit dem Pfarrer/Taufspender kaum leisten, vor allem, wenn in dem Gespräch noch viele organisatorische Fragen geklärt werden müssen.

Der Pfarrgemeinderat hat deshalb beschlossen, Pfarrangehörige zu suchen, die sich zu sog. Taufkatecheten  ausbilden lassen. Die Ausbildung erfolgt an drei Abenden und einem Samstagvormittag. Die Katecheten sind dann in die Taufpastoral mit eingebunden.

Informationen zur Kindertaufe

Liebe Eltern,

wir freuen uns, dass Sie Ihr Kind taufen lassen möchten. Sicherlich haben Sie Fragen, Wünsche und Hoffnungen, die mit der Taufe Ihres Kindes verbunden sind.

Auf dieser Seite laden wir Sie dazu ein, sich auf das Thema „Taufe" einzulassen und hoffen, erste Fragen beantworten zu können.

In der Regel findet einmal im Monat an einem Sonntag um 14.30 Uhr die Taufe in der Pfarrkirche in Heidesheim statt.

Taufen in Wackernheim erfolgen nur im Sonntagsgottesdienst um 11.15 Uhr und werden mit dem Pfarrbüro bzw. Pfarrer individuell abgesprochen. Das gilt auch für die Vorbereitungstreffen.

Taufen in der Georgskapelle in Heidesheim können aus Platzgründen nur stattfinden, wenn für einen Tauftermin maximal zwei Kinder angemeldet wurden.

Die Termine für Taufen in Heidesheim entnehmen Sie bitte dem Flyer „Tauftermine“. Sie finden diesen Flyer unten als Datei.

So sieht der erste Schritt aus

Sie melden Ihr Kind telefonisch, per Mail oder persönlich im Pfarrbüro an und vereinbaren mit der Pfarrsekretärin einen Tauftermin. Bitte bringen Sie die Geburtsurkunde, den Patenschein und das ausgefüllte Anmeldeformular ins Pfarrbüro.

Weiter benötigen wir für unsere Taufgalerie in der Kirche ein Passbild von Ihrem Kind/Ihren Kindern. Bringen Sie bitte dieses Passbild zum ersten Vorbereitungsgespräch mit!

Der Taufpate

Ein Taufpate übernimmt vor Gott und der Gemeinde die Verantwortung, das Kind im Glauben zu erziehen. Er soll Sie in der religiösen Erziehung unterstützen und Sie vielleicht auch mal entlasten, wenn Sie keine Antworten mehr haben. Er soll dem Kind als Wegbegleiter zur Seite stehen und ein Vorbild im Glauben sein.

In der katholischen Kirche darf Taufpate werden, wer mindestens 16 Jahre alt und katholisch getauft und gefirmt ist. Ein anderer Christ kann darüber hinaus als Taufzeuge zugelassen werden.

Die Taufkatecheten/innen

Bei der Taufvorbereitung stehen Ihnen Menschen aus unserer Gemeinde zu Seite (Taufkatecheten/innen), die Sie auf diesem Weg begleiten und Ihnen mit all Ihren Fragen unterstützend zur Seite stehen.

Zu jedem Tauftermin finden zwei Vorbereitungstreffen statt, zu denen wir Sie, die Eltern und auch die Taufpaten sehr herzlich einladen. Wir geben Ihnen bei diesen Treffen die Möglichkeit, über das zu sprechen, was Sie durch die Geburt Ihres Kindes bewegt hat – zusammen mit anderen Müttern, Vätern und Taufpaten. Zum zweiten Vorbereitungstreffen kommt der Taufspender dazu (Pfr. Markus Metzler). An diesem Abend geht es um die Symbole und den Ablauf der Tauffeier.

Die Termine der beiden Vorbereitungstreffen finden Sie ebenfalls weiter unten im Flyer „Tauftermine“.

Anmeldeformular zur Taufe Ihres Kindes

Unten finden Sie die Datei „Anmeldeformular zur Taufe“. Wir bitten Sie dieses ausgefüllt an das Pfarrbüro zu senden, oder dieses ausgefüllt zur Anmeldung im Pfarrbüro mitzubringen. Beachten Sie bitte, dass beide Elternteile dieses Formular unterschreiben müssen (Ausnahme bei alleinigem Sorgerecht!).

Die Anmeldung zur Taufe muss mindestens 6 Wochen vor dem Wunschtermin im Pfarrbüro erfolgen.

Taufbecken (c) lr

Informationen zur Erwachsenentaufe

Die Erwachsenentaufe ist ebenfalls möglich. Auch hier gilt es zunächst, sich mit dem Pfarrbüro bzw. dem Pfarrer in Verbindung zu setzen. In einem ersten Gespräch kann dann die Form der Vorbereitung besprochen werden.

Erstkommunionvorbereitung

Kommunion (lat. Communio) bedeutet Gemeinschaft – mit Gott und untereinander.

Die Erstkommunionvorbereitung in unserer Gemeinde will zu dieser Gemeinschaft hinführen. Wir laden interessierte Eltern ganz herzlich ein, ihr Kind auf diesem Weg zu begleiten.

Wir beginnen nach den Sommerferien. Die Kinder treffen sich etwa alle 4 Wochen in einer Kleingruppe, die von einer Katechetin/einem Katecheten begleitet wird.

Darüber hinaus laden wir zu drei Gemeinschaftsnachmittagen mit der ganzen Familie ein.

Plus-Angebote  wie z.B. Krippenspiel und Sternsingeraktion, Brotbacken, Ausflüge oder eine Kinderkirchenführung können je nach Interesse und unabhängig von der Kleingruppe wahrgenommen werden.

Die regelmäßige Teilnahme an den Sonntagsgottesdiensten und die Übernahme von kleinen Aufgaben machen die Kinder mit dem Ablauf, den Gebeten und Gesten im Gottesdienst vertraut.

Am Weißen Sonntag feiern wir dann das Fest der Erstkommunion.

Verantwortlich für die Erstkommunionvorbereitung ist unsere Gemeindereferentin, Frau Maria Sieben.

Firmvorbereitung

Firmung – eine starke Sache!

Die Firmung ist ein Sakrament und steht in enger Verbindung mit dem Sakrament der Taufe. Mit der Firmung wird die Taufe „komplett“. Firmung ist aber in erster Linie ein Geschenk: Gott schenkt seinen Heiligen Geist und will uns damit stark machen. Wörtlich übersetzt heißt Firmung „Stärkung“.

Wir laden Jugendliche im  Alter von 14/15 Jahren zu einem Glaubenskurs ein, der ihnen helfen möchte zu entdecken, ob die christliche Botschaft ein Kompass für ihr eigenes Leben sein kann. An ca. 6 Gemeinschaftstagen, einem Wochenende und in konkreten Projekten können sich die Jugendlichen näher mit dem Glauben beschäftigen. Gegen Ende des Kurses besteht die Möglichkeit, sich zur Firmung anzumelden.

Firmung feiern wir vor den Sommerferien im Juni/Juli.

Kontakt: Stefanie Bitz-Künster

Telefon: 06132-5212

E-Mail: steffi.bitz@gmx.de

Auch Erwachsene haben die Möglichkeit, sich firmen zu lassen. Bitte wenden Sie sich an das Pfarrbüro, um die Einzelheiten abzusprechen.