Impuls zur Advents- und Weihnachtszeit 2021

Flügellose Engel

Papierengel (c) Joh. Andreas van Kaick / Verklärung Christi
Datum:
So. 12. Dez. 2021
Von:
Pfr. Prof. Dr. Cheriyan Menacherry

Jeder braucht Hilfe. Das ist gut so. Hilfsbedürftigkeit ist der Grund für Gemeinschaft und Kommunion. Alle strecken eine Hand aus, um zu helfen, die andere Hand, um Hilfe zu empfangen. Die ausgestreckten Hände zeigen, dass alle miteinander verbunden sind. Wenn es keine Hilfsbedürftigkeit gibt und jeder absolut selbstständig ist, dann gibt es auch keine Notwendigkeit für eine Beziehung. Das Bedürfnis nach Hilfe muss nicht als ein Aspekt der Schwäche betrachtet werden. Sie ist ein Symbol für das Bedürfnis nach Beziehung, letztlich nach Liebe.

In Gott, in der Dreifaltigkeit, besteht die Beziehung nicht aufgrund der Hilfsbedürftigkeit, sondern aufgrund der gegenseitigen innewohnenden Liebe von Vater, Sohn und Heiligem Geist. Die Liebe ist die vollkommene Form der Beziehung. Diese Liebesbeziehung spiegelt sich in den Engeln wider.

Es ist eine Frage der Forschung, wessen Phantasie es war, die den Engeln Flügel verliehen hat. Einige Forschungsstudien versuchen, die Verbindung von Engeln in der antiken Religion zu finden, z. B. der griechische Liebesgott Eros mit Flügeln, sein Einfluss im Alten Testament und seine spätere Anpassung im Christentum. Die Flügel der Engel deuten auf den göttlichen, den allgegenwärtigen und schnellen Aspekt hin. Ich möchte nun eine allegorische Deutung der symbolischen Bedeutung der Erscheinung der beiden Engelsflügel geben, insbesondere in ihrer betenden und in der komponierten Form. Die beiden Flügel haben dann die Form eines Herzens, der Liebe. Da Engel nicht unbedingt ein Herz haben müssen, haben sie Liebe, oder besser gesagt, sie sind Agenten, die Gottes Liebe ausführen. Diese Liebe der Engel kann in ihren herzförmigen Flügeln symbolisiert werden. Menschen brauchen ein Herz, aber das Symbol steht für die Liebe eines menschlichen Wesens. Es gibt mehrere biblische Erzählungen, in denen die Engel den Menschen in ihren schwierigen Situationen helfen. Drei Männer (Engel) sagten Sarah, dass sie einen Sohn bekommen würde (Gen 18,1-15). Der Engel Raphael half Tobias auf verschiedene Weise auf seinem Weg, das Geld Tobits aus Medien zurückzuholen. Der Engel Gabriel verkündete Maria die Liebe Gottes zu den Menschen, dass sein Sohn inkarnieren wird (Lk 1,26-35). Ein Engel des Herrn brachte den Hirten die frohe Botschaft von der Geburt des Jesuskindes in einer Krippe (Lk 2,8-12). Nach der Versuchung dienten die Engel Jesus liebevoll (Mt 4,11).

Die Liebe eines Engels ist im Fall der Schutzengel besonders ausgeprägt. Schon das Konzept der Schutzengel zeigt die persönliche Liebe und Fürsorge eines Engels für jeden einzelnen Menschen. Die Liebe der Schutzengel ist so tief, dass die Engel selbst einen schrecklichen Sünder nicht im Stich lassen werden. Sowohl der heilige Bonaventura als auch der heilige Thomas von Aquin "bekräftigen, dass der Mensch seinen Schutzengel nicht verlieren kann; selbst der Sünder kann den gnädigen Beistand der Engel nicht abweisen".

Es gibt Erwähnungen, in denen Menschen, die anderen helfen, als Engel betrachtet werden, zum Beispiel wurde der heilige Franz von Assisi als Engel betrachtet. In diesem Fall können wir sie als flügellose Engel bezeichnen. Irdische Engel ohne Flügel, aber mit Händen, mit einem Herz aus Gold.

Auch in der Geschichte von Tobit war Raphael ohne Flügel, um seine Identität zu begreifen. Erst am Ende der Geschichte enthüllt er seine Identität. Deshalb verabschiedete sich Raphael auf einem Gemälde mit flatternden Flügeln von der Familie Tobit.

Manche Menschen haben gerne Engel um sich. Deshalb ist ihr ganzes Haus und ihr Garten voll von Engeln. Wenn man jemanden im Leben hat, mit dem man über alles reden kann, hat man einen Engel gefunden. Und zwar nicht einen Engel mit schönen himmlischen Flügeln, sondern mit irdischen helfenden Händen. Nicht ein Engel, sondern viele. Je mehr man sich entwickelt, desto mehr schätzt man diese irdischen Engel! Man kann auch ein flügelloser Engel für viele sein.

Liebe Freunde und liebe Pfarrgemeinde!
Ich wünsche Ihnen allen eine besinnliche Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gnadenreiches Neues Jahr 2022!