Ökumenische Christvesper in Weinheim

Regen konnte die Gläubigen nicht abhalten

IMG-20201224-WA0009 (c) Jonas Lenz
IMG-20201224-WA0009
Datum:
Di. 5. Jan. 2021
Von:
Silke Konrad

Es war anders gedacht und erhofft. Im Pfarrgarten der Kath. Kirchengemeinde Weinheim waren Bänke aufgestellt, der Tannenbaum sollte mit Bastelarbeiten von Kindern verschönt werden und über allem eine festliche Atmosphäre schweben und dazu sollten die Instrumente vom KMV und dem EPC erklingen.

Nun der Tannenbaum erstrahlte im Lichterkranz, die indirekte Beleuchtung im Pfarrgarten war ansprechend, die Bänke standen im erforderlichen Abstand bereit aber sie waren mit Folien abgedeckt, denn es war nass und Blasinstrumente waren verboten. Auf der Bühne war ein Pavilllion aufgebaut und schützte die beiden Pfarrer, ein zweiter den Organisten und die Technik. Denn Regen hatte eingesetzt, leider noch nicht einmal Schnee. Und so trotzen die 89 Teilnehmer*innen den Wassermassen unter Regenschirmen und hielten tapfer 45 Minuten lang durch.

Pfarrer Kalathil und Pfarrer Bohn leiteten die Christvesper und hatten diese Gebetszeit mit einem kleinen Team von Ehrenamtlichen vorbereitet.  "Oh Heiland reiß die Himmel auf" war das erste Lied, das von den vier Solisten zu hören war und weitere Lieder folgten. Verschiedene Texte, das Weihnachtsevangelium und die Ansprache von Pfarrer Bohn, das gemeinsame "Vater unser" und Fürbitten, sowie eine Kerzenmediation, ließen dann doch bei den Gottesdienstteilnehmern so langsam eine Weihnachtsstimmung aufkommen.

 

IMG_20201224_182756 (c) Benedikt Konrad