Schmuckband Rad

Sport

Der Sportunterricht findet in den einzelnen Klassenstufen wie folgt statt:

Klasse 1:       3 Sportstunden

Klasse 2:       2 Sportstunden

Klasse 3:       2 Stunden Schwimmen, 1 Sportstunde

Klasse 4:       2 Sportstunden

 

Den Sportunterricht an unserer Schule erteilt eine Fachlehrerin, die die vielfältigen Möglichkeiten des Lernbereiches Sport aufgreift und die die thematische Ausrichtung sportlichen Unterrichtshandelns entsprechend vielfältig und abwechslungsreich gestaltet. Die Kinder sollen Sport als Bereicherung erfahren, denn neben der sportlichen Grundbildung sind das Interesse und die Freude an sportlichen Aktivitäten besonders bedeutsam. Darüber hinaus ist es uns wichtig, dass die Kinder Anstrengungsbereitschaft, Erfolgszuversicht, Zutrauen in ihre individuellen sportlichen Lern- und Leistungskompetenzen, soziale Verantwortung im Mit- und Gegeneinander sowie Achtung und Toleranz im Sportunterricht erleben.

 

Der Sportunterricht entfaltet für die Schülerinnen und Schüler ein breites Spektrum an Bewegungsaktivitäten:

  • Bewegen mit Geräten und Materialien
  • Bewegen an Geräten
  • Laufen, Springen, Werfen/Stoßen
  • Miteinander und gemeinsam spielen
  • Bewegen im Rhythmus und zur Musik
  • Bewegen im Wasser

 

Unsere Schule nimmt an verschiedenen sportlichen Events teil:

  • Grundschulsportfest Leichtathletik
  • Fußballturnier Jungen
  • Rope Skipping Workshop der 4. Klassen
  • Laufabzeichen ab der 1. Klasse
  • Bundesjugendspiele Leichtathletik (Sommer)
  • Olympische Winterspiele in der Halle (Winter)

 

Neben dem Sportunterricht findet Sportförderunterricht für einzelne Kinder der 1. und 2. Klassen statt. Er ist vor allem für Schülerinnen und Schüler bestimmt, die motorische Defizite und psycho-soziale Auffälligkeiten aufweisen, und zielt darauf ab, ihre Bewegungsentwicklung positiv zu beeinflussen und ihre Gesundheit und damit ihr Wohlbefinden zu steigern. Oft korrelieren schulische Lernleistungen und auffälliges psycho-soziales Verhalten bei Schülerinnen und Schülern sehr eng mit körperlichen Entwicklungsrückständen und motorischen Leistungsdefiziten. Daher dient der Sportförderunterricht auch der Steigerung einer allgemeinen schulischen Lern- und Leistungsfähigkeit und verbesserten Integration der Schülerinnen und Schüler in das Schulleben.