Neue Pastoralräume

Logo Pastoraler Weg (c) Bistum Mainz
Logo Pastoraler Weg
Datum:
Fr. 14. Jan. 2022
Von:
Andrea Keber

In den vergangenen Monaten haben wir Sie per Pfarrbrief, Newsletter, Homepage und durch persönliche Anschreiben über die Schritte auf dem Pastoralen Weg des Bistums Mainz informiert. Wir danken auf diesem Weg nochmals allen, die sich eingebracht und mit ihrer Rückmeldung zur Meinungsumfrage ein deutliches Votum für die möglichen künftigen Strukturen in unserem Dekanat abgegeben haben. Die Idee einer verbindlichen Zusammenarbeit mit weiterhin selbstständigen Pfarreien – anlog einer Verbandsgemeinde – fand leider keine Mehrheit im Dekanat. Wir bedauern es, dass seitens der Bistums- und Dekanatsleitung mit uns nicht mehr das Gespräch gesucht wurde, denn immerhin wollten über 400 Menschen unserer Pfarrgemeinde einen anderen Weg einschlagen (das entspricht 80% der abgegebenen Stimmen).

Nachdem alle Dekanate des Bistums dann bis Anfang Dezember ihre pastoralen Konzepte/Bestandserhebungen abgegeben hatten, geht der Pastorale Weg nun in die nächste Phase, die an Ostern beginnt. Zu diesem Termin werden die Pastoralräume errichtet, deren Zusammensetzung Bischof Kohlgraf bereits am 10. Januar 2022 bekannt gab. Das Dekanat Mainz-Süd wird in drei Pastoralräume aufgeteilt - darunter auch der Pastoralraum Nieder-Olm (vorläufige Bezeichnung), der sich aus der Pfarrei St. Franziskus von Assisi Nieder-Olm/Sörgenloch/Zornheim und der Pfarrgruppe Klein-Winternheim/Ober-Olm/Essenheim zusammensetzt. Alle Dekanate im Bistum werden zum 31. Juli 2022 aufgelöst.

Als Leiter des Pastoralraums wurde Dekan Pfr. Michael Leja (Pfarrer der Pfarrgruppe Klein-Winternheim/Ober-Olm/Essenheim) benannt, der von einer Koordinatorin/einem Koordinator unterstützt wird.

Zentrales Beteiligungsgremium während der zweiten Phase des Pastoralen Weges wird eine Pastoralraumkonferenz sein, in der alle hauptberuflichen Mitarbeiter/innen und weitere kirchliche Mitarbeiter/innen Mitglied sind. Auch die Pfarrgemeinderäte und Kirchenverwaltungsräte sind vertreten. Hinzu kommen Vertreter/innen der Kirchorte. Die genaue Zusammensetzung ist uns noch nicht bekannt.

Die Pastoralräume haben den Auftrag, die Fusionierung der bisherigen Pfarreien vorzubereiten. Diese wird für spätestens 2030 angestrebt.

Bis zur Fusionierung bleiben die Pfarreien rechtlich selbstständig. Dies bedeutet, dass Pfr. Hubert Hilsbos bis zum Zusammenschluss weiterhin Pfarrer unserer Pfarrgemeinde St. Franziskus von Assisi ist und es natürlich auch einen selbstständig und verantwortlich agierenden Pfarrgemeinde- und Verwaltungsrat geben wird.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Andrea Keber: a.keber@st-franziskus.net; 0151 40770106

Pfr. Hubert Hilsbos: h.hilsbos@st-franziskus.net;: 06136 91590