Firmung

firmung (c) factum adp pfarrbriefservice

Alle zwei Jahre findet eine Firmvorbereitung statt. Während bei der Taufe die Eltern für ihr Kind entschieden haben, soll der heranwachsende Jugendliche nun selbst öffentlich seinen Glauben bekennen und vor der Gemeinde kundtun, dass er sein Leben als Christ gestalten will. Im Firmsakrament, das der Bischof oder sein Vertreter spendet, wird diese Entscheidung durch die Gabe des Heiligen Geites besiegelt.

 

Die entsprechenden Jugendlichen werden zur Firmung eingeladen. Der Firmung geht eine Zeit der Vorbereitung voraus, in der die Jugendlichen mehr über ihren Glauben erfahren und sich prüfen sollen, ob sie sich wirklich und frei zum Christsein entscheiden wollen. Die Vorbereitung beinhaltet unter anderem wöchentliche Gruppenstunden, ein gemeinsames Wochenende und die Teilnahme an Gemeindeaktivitäten.