Zum Inhalt springen

Pfarreiratswahl 2024 – Mitmachen, mitwählen, mitgestalten!

Am 16. und 17. März 2024 findet die erste Pfarreiratswahl der neuen Pfarrei Hl. Familie Langen-Egelsbach-Erzhausen statt. 

Die neue Pfarrei besteht aus den 2 Gemeinden:

  • Gemeinde Langen (ehemals St.Jakobus Langen)
  • Gemeinde Egelsbach/Erzhausen (ehemals St. Josef Egelsbach/Erzhausen)

Jede Gemeinde stellt einen eigenen Wahlbezirk dar und hat eine festgelegte Anzahl von Mandaten im Pfarreirat. Es gibt einen gemeinsamen Stimmzettel für alle zwei Wahlbezirke. Auf dem Stimmzettel ist deutlich zu erkennen, zu welcher Gemeinde die jeweiligen Kandidat*innen gehören und wie viele Mandate diese Gemeinde hat, also wie viele Stimmen abgegeben werden können. Hier ist darauf zu achten, nie mehr Stimmen abzugeben, wie vorgesehen sind – das ist deutlich auf dem Stimmzettel vermerkt. Jede/r Stimmberechtigte hat 11 Stimmen und die Möglichkeit, aus allen Kandidat*innen auszuwählen. 

Profil und Aufgaben des Pfarreirates

Der Pfarreirat ist das zentrale Pastoralgremium der neuen Pfarrei. Das Gremium ist übergreifend und überörtlich tätig. Hier wird über pastorale Belange beraten und entschieden, die alle vier Gemeinden betreffen. Der Pfarreirat ist das Gremium, das die gesamte neue Pfarrei mitgestaltet und kirchliches Leben über den eigenen Kirchturm hinaus ermöglicht und miteinander vernetzt.

Der Pfarreirat…

- beschließt übergreifende Orientierungsrichtlinien
- initiiert übergreifende Projekte
- fördert die Vernetzung 
- integriert alle Kirchorte
- hat den Sozialraum im Blick
- setzt Gemeindeausschüsse in Kraft
- wählt den Verwaltungsrat

Im Pfarreirat Hl. Familie Langen Egelsbach Erzhausen sind 11 Personen als direkt gewählte Vertreter*innen der Gemeinden vorgesehen. Kraft Amtes ist eine Delegation hauptamtlicher, pastoraler Mitarbeiter*innen vertreten, ebenso über eine Jugendversammlung gewählte Jugendvertreter*innen. Auch Kirchorte wie Kitas sind vertreten, manche mit Stimmrecht, andere mit Gaststatus. Verschiedene Sachausschüsse können vom Pfarreirat gebildet werden und sind ihm angegliedert.

Haben Sie Lust zu kandidieren? 

Jeder Kandidatin und jeder Kandidat muss mindestens 18 Jahre alt und Mitglied der katholischen Kirche sein. Für die Kandidatur gibt es einen Vordruck, der von fünf Personen aus der Pfarrei unterzeichnet werden muss. Diese gelten als Vorschlagende für den Kandidaten / die Kandidatin. Außerdem muss jede/r Kandidat/in eine Datenschutzerklärung unterzeichnen.

Vorschläge machen! 

Haben Sie einen Vorschlag, wer sich für das Gremium eignen würde und vielleicht kandidieren möchte?

  • Ein solcher Vorschlag kann auf dem Formular eingetragen (siehe unten) und
    per Mail an pfarrei.langen@bistum-mainz.de geschickt,
  • oder in die dafür vorgesehenen Boxen in den kirchen geworfen werden
  • oder einem Mitglied des Wahlausschusses übergeben werden.
    Wahlausschussleiter für die Pfarrei Heilife Familie ist Herr Dieter Mey.

 

Formulare:
Kandidaten/Kandidatinnen vorschlagen

Datenschutz und Einwilligung der Kandidatur