Schmuckband Rad

Messdienerinnen und Messdiener

Was machen Messdiener überhaupt?

Messdiener zu sein ist etwas Tolles: Du bist in einer schönen Gemeinschaft, lernst somit neue Leute kennen, und erfährst viel (nicht nur) über den Gottesdienst.

Beim Messdienen kommt es vor allem darauf an, dass du dich bereiterklärst, im Namen Gottes die Messe mitzugestalten, zu verschönern, attraktiver zu machen, zu dienen und wichtige Aufgaben zu erfüllen. Wer sammelt die Kollekte, wer trägt die Flambeau (Kerzenhalter), wer gibt den Wein und das Brot dem Pfarrer? All das sind Aufgaben, die die Messdienerinnen und Messdiener übernehmen.

Ein Messdiener oder eine Messdienerinn muss keine Angst vor den Aufgaben haben. Mit ein bisschen Übung, Ehrgeiz und Motivation ist das alles überhaupt kein Problem.

 

Macht mit!

"Aber warum soll ich kommen? Das ist doch voll stressig!" - Quatsch, es macht sehr viel Spaß, bei der Messe zu dienen! Wer also Lust hat zu kommen, aber keine Ahnung davon hat: Kein Problem!

Der Pfarrer bietet sonntags öfters eine Messdienerstunde an. Die Termine stehen jeweils in der Brücke und hier auf dieser Seite.

Wir freuen uns über neue Gesichter für das Messdienen genauso wie auch zum Quatschmachen natürlich nicht im Gottesdienst)! :-)

 

Für die Messdienerinnen und Messdiener: Nico Neumann

Die nächsten Messdienerstunden: