(c) CC0 1.0 - Public Domain (von unsplash.com)

Wenn der Weg in die Kirche zu weit ist...

... kommt die Kirche zu Ihnen! In Zeiten von Krankheit oder Alter ist es Menschen oft nicht (mehr) möglich zu den Gottesdiensten in die Kirche zu kommen. Bereits in der Anfangszeit der Kirche gab es Menschen, die den Leib Christi zu den Kranken brachten. Auch heute noch kommen Priester und Kommunionhelfer*innen zu den Kranken, feiern einen kurzen, der Krankheit angepassten Gottesdienst und spenden den Leib Christi.

In unserer Pfarrgruppe geschieht dies in der Regel am Herz-Jesu-Freitag, also dem ersten Freitag im Monat. Wenn auch Sie es nicht mehr zu den Gottesdiensten schaffen, aber Sehnsucht nach dem Empfang der heiligen Kommunion haben, melden Sie sich bitte im Pfarramt. Sie werden dann - je nach eigenem Wunsch - entweder regelmäßig besucht oder auch nur zu den Feiertagen (Weihnachten, Ostern, Pfingsten).