„Schöner und wichtiger Beitrag im Jubiläumsjahr“

Neues Buch über katholische Kirchengebäude in Rheinhessen erschienen

Kirchen Rheinhessen (c) Bistum Mainz / Matschak
Di 19. Apr 2016
am (MBN)

Mainz. Anlässlich des Jubiläums „200 Jahre Rheinhessen“ hat das Bistum Mainz das Buch „Kirchen, Kapellen und Heiligenhäuschen. Katholische Glaubensorte in Rheinhessen“ herausgegeben. Die Leiterin des Buchprojektes, Diana Ecker, Konservatorin in der Abteilung Kirchliche Denkmalpflege im Bischöflichen Ordinariat Mainz, übergab am Dienstag, 19. April, bei einem Pressetermin das erste Buch an den Mainzer Bischof, Kardinal Karl Lehmann. An der Übergabe im Bischöflichen Ordinariat Mainz nahmen auch die Mitautorinnen Anna Maria Wellding und Stefanie Fuchs von der Abteilung Kirchliche Denkmalpflege sowie der Generalvikar des Bistums Mainz, Prälat Dietmar Giebelmann, und der Leiter des Dezernates Bau- und Kunstwesen, Baudirektor Johannes Krämer, teil. In dem Buch, das im Verlag Matthias Ess, Bad Kreuznach, erscheint, werden in Kurzporträts alle 215 Kirchengebäude und Kapellen auf dem Gebiet der fünf rheinhessischen Dekanate des Bistums Mainz vorgestellt.

Lehmann dankte den Autorinnen für das Buchprojekt, das er als einen „sehr schönen und wichtigen“ Beitrag für das Jubiläumsjahr bezeichnete. „Das Buch macht deutlich, wie weit diese Landschaft vom Glauben bestimmt war“, sagte der Kardinal und lobte auch das „knappe und handliche“ Format. Ziel des Buches sei eine „Bestandsaufnahme unserer Kirchen“ gewesen, sagte Diana Ecker, um diese den Lesern kurz und ansprechend vorzustellen. Die Bauten seien nicht nach ihrer kunsthistorischen Bedeutung sortiert, sondern die Leser könnten sich „von A bis Z durch Rheinhessen“ bewegen. Die Texte über die Kirchbauten seien im „regen Austausch“ mit den Pfarreien vor Ort entstanden. „So konnten wir herausfinden, was den Menschen an ihrer Kirche wichtig ist, und sie so als lebendige Orte würdigen“, sagte Ecker. Das Format des Buches sei so gewählt, dass man es auch für Wanderungen oder Fahrradtouren nutzen könne. Es werde zudem bei fast allen Kirchen darauf hingewiesen, wohin man sich wenden muss, wenn die Kirche geöffnet werden soll.

Darüber hinaus informiert das Buch unter dem Stichwort „Wissenswertes“ beispielsweise auch über den Orgelbau in Rheinhessen, über berühmte Glocken, Wallfahrtsorte oder auch über die Tradition des „Würzwischs“. Die Arbeit an dem Buch habe ihr deutlich gemacht, welch alte Kulturlandschaft Rheinhessen sei, sagte Ecker, „die über eine unglaubliche hohe Dichte an alten Kirchenbauten“ verfüge. Nachkriegsbauten finde man eigentlich nur in der Stadt Mainz. Sandra Ess vom Verlag Matthias Ess wies zudem darauf hin, dass das Buch bei der Buchmesse Rheinland-Pfalz, die am kommenden Wochenende in der Alten Lokhalle in Mainz stattfindet, vorgestellt wird: Diana Ecker wird am Samstag, 23. April, um 16.00 Uhr einen Vortrag zum Buch halten.

Hinweis: „Kirchen, Kapellen und Heiligenhäuschen. Katholische Glaubensorte in Rheinhessen“. Hrsg. vom Bistum Mainz, Verlag Matthias Ess, Bad Kreuznach 2016, 306 Seiten, zahlreiche farbige Bilder, 12,90 Euro, ISBN: 978-3-945676-17-2