Schöpfungstag Hessen

Bundesweite Eröffnung der Schöpfungszeit am 2. September in Bingen

„Die ganze Schöpfung – Lobpreis Gottes“, so lautet das Motto des ökumenischen Tags der Schöpfung im Jahr 2016. Die zentrale Feier des Schöpfungstages findet am 2. September 2016 in Bingen am Rhein statt.

Das Motto des ökumenischen Tags der Schöpfung greift den Hymnus „Lob für Gott“ von Hildegard von Bingen auf. In ihm spricht die Mystikerin davon, dass alle Elemente der Schöpfung ein Lob Gottes anstimmen. Mit dem Motto werde ein wesentliches Anliegen des Schöpfungstags verdeutlicht, sagte Bischof Karl-Heinz Wiesemann, Vorsitzender der ACK in Deutschland. „Am Schöpfungstag stimmen wir gemeinsam den Lobpreis Gottes an, wir bekennen gemeinsam den Glauben an Gott, den Schöpfer“, erläuterte Wiesemann das Motto.

Der Glaube, dass Gott die Welt erschaffen hat, gehöre zum Kern der christlichen Botschaft und verbinde alle Konfessionen miteinander.

Die zentrale Feier des ökumenischen Tags der Schöpfung 2016 findet am 2. September 2016 in Bingen auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände statt. In der Stadt Hildegard von Bingens soll insbesondere der ganzheitliche Zusammenhang der Schöpfung in den Blick genommen werden. Dabei soll Hildegard von Bingen nicht allein im Fokus stehen, aber Impulse ihrer Schöpfungstheologie sollen in den Gottesdienst einfließen. Die Materialien für den ökumenischen Tag der Schöpfung stehen nach und nach auf der Internetseite www.schoepfungstag-hessen.de zur Verfügung und können auch unter www.schoepfungstag.info heruntergeladen werden.