Schmuckband Kreuzgang

Aktuelles zur Firmvorbereitung 20/21

 

In der Pfarrgruppe Bad Vilbel begann nach den Sommerferien 2020 die Vorbereitung auf die Firmung 2021 für Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren.

Vor den Herbstferien meldeten sich die Jugendlichen dafür an und begannen mit der Vorbereitung in Kleingruppen ab November.

Zwölf Firmbegleiter*innen unterstützen sie dabei. Herzlichen Dank den Jugendgruppenleiter*innen und Erwachsenen aus unseren Gemeinden, die sich ehrenamtlich in ihrer freien Zeit den Fragen der Jugendlichen stellten und von ihrem Glauben Zeugnis gaben!

 

Am Freitag, 25. Juni 2021 um 18:00 Uhr und am Samstag, 26. Juni um 10:30 Uhr und um 14:00 Uhr spendete Herr Domkapitular Michael Ritzert 50 Jugendlichen aus unserer Pfarrgruppe Bad Vilbel die Firmung. 

210625 Gottesdienst 18.00 Uhr (c) Thomas Paape

„Mit Jesus haben wir Hoffnung auf eine Zukunft in Vielfalt“

Dieses Motto haben sich die 51 Firmjugendlichen für ihren Firmgottesdienst 2021 gewählt, „da das letzte Jahr mit Corona sehr schwer war und wir die Hoffnung nicht aufgeben wollen und sollten. Jesus hat den Menschen mit seinem Leben und seiner Botschaft Hoffnung gegeben. Und "Vielfältigkeit" ist ein sehr aktuelles Thema, womit sich viele in unserem Alter beschäftigen. Wir wünschen uns, dass jeder Mensch in seiner Einmaligkeit von anderen akzeptiert wird. Hoffnung braucht jeder Mensch, egal ob klein oder groß, jung oder alt, katholisch oder evangelisch… und sie sollte jeden erreichen und bereichern. Gott schenke uns in der Firmung durch seinen Heiligen Geist die Kraft dazu, die Hoffnung nicht aufzugeben.“

Durch die Corona-Pandemie lief vieles anders als geplant,  die Firmgruppen mussten sich vor allem virtuell treffen, viele praktische Sachen sind ausgefallen und die persönlichen Gruppentreffen und  Zusammenkünfte in größeren Gruppen, Freizeiten, Gottesdienste mit vielen… auf die Zeit nach Corona verschoben werden. Es gab aber trotzdem auch Möglichkeiten sich an besonderen Aktionen zu beteiligen - z.B. Sternsinger, Kino, Fackelträger an Gründonnerstag, Treffen auf der Wiese, Gottesdienste unserer Kirchengemeinde mitfeiern,...)

210626 Firmung St. Nikolaus um 10.30h (c) Thomas Paape

Die Firmgruppe Thomas und Xavier schreibt im Namen aller Firmjugendlichen:

"Manchmal muss man einfach danke sagen…

Danke an Domkapitular Michael Ritzert, der uns das Sakrament der Firmung spendet; Danke an unseren Pfarrer Herbert Jung, der diesen Gottesdienst mitfeiert; Danke an alle Ordner, Messdienerinnen und Messdiener und Küsterin Frau Aleyamma Pallivathukkal, die vor und hinter den Kulissen einen reibungslosen Ablauf garantieren; Danke an die Organistin und den Organisten, die Band und die Sängerinnen und Sänger,     die dieses Fest musikalisch untermalen und Danke an unsere Sekretärinnen Angelika Mahler und Saskia Köller, wie auch alle weiteren Beteiligten, die den heutigen Tag erst möglich gemacht haben! Aber wir waren als Firmlinge auf dem langen Weg zur Firmung auch nicht allein, sondern haben uns in der Großgruppe und in den individuellen Kleingruppen gemeinsam vorbereitet. Deshalb geht unser besonderer Dank insbesondere an unsere Gemeindereferentin Frau Monika Burkard für die Organisation der Firmvorbereitung. Sie hatte für alle unsere Fragen und Anliegen immer ein offenes Ohr und stand uns stets mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem möchten wir unseren Firmbegleiterinnen und Firmbegleitern für ihr Engagement bei der Gestaltung unserer Firmung danken. Wir wünschen allen Gefirmten, dass Gottes Geist mit ihnen sein und Hoffnung schenken möge!"

 

Bei Fragen zur Firmvorbereitung wenden Sie sich gerne an unsere Gemeindereferentin Monika Burkard unter burkard@st-nikolaus-bad-vilbel.de oder telefonisch: 06101-98441314.

 

Gottestdienst 14:00 Uhr (c) Horst-Jürgen Krämer

Für den Glauben entscheiden: Firmung

Die Einführung ins Christentum findet ihren Abschluss in der Firmung. War die Taufe das "Ja" Gottes und seiner Gemeinde zu dem Täufling, so ist die Firmung das "Ja" dessen, der einmal getauft wurde. Denn Gott und Mensch sind Partner - beide sagen "Ja" zueinander.

Firmung ist in der Regel alle zwei Jahre. Eingeladen dazu sind die 14- bis 16-Jährigen. Auch Erwachsene können noch gefirmt werden.

Wann findet die Firmung in der Pfarrei St. Nikolaus, Bad Vilbel statt?

Alle zwei Jahre spendet der Bischof von Mainz oder ein von ihm beauftragter Vertreter in den Pfarrgruppen und Pfarreienverbünden unseres Dekanats Wetterau-West das Sakrament der Firmung. 
Die nächste Firmung in der Pfarrgruppe Bad Vilbel wird 2021 gespendet.

Wie lange dauert die Firmvorbereitung?

Die Vorbereitung auf die Firmung dauert in unserer Pfarrgruppe Bad Vilbel (mit St. Nikolaus, Kernstadt, mit St. Marien in Dortelweil und Herz-Jesu in Massenheim sowie Verklärung Christi, Heilsberg) ca. 1 Jahr und beginnt jeweils nach den Sommerferien des Vorjahres.

Wie läuft die Firmvorbereitung ab?

Die Firmvorbereitung hat 5 Phasen:

Phase I

Der "Auftakt" für die Firmbewerberinnen und Firmbewerber begann in den letzten Jahren jeweils mit der Gemeinde in einem Sonntags-Gottesdienst und  anschließender Information über das Konzept der Vorbereitungszeit (Inhalt, Themen, Personen, Zeitplanung...) 

Danach meldeten sich die neuen Firmbewerber für die Firmvorbereitung im Rahmen eines persönlichen Gesprächs mit Gemeindereferentin Monika Burkard zur Firmvorbereitung an.

Zum besseren Kennenlernen fuhren alle in ein Selbstverpflegerhaus und erlebten ein verlängertes Wochenende miteinander -  mit Spiel und Spaß, mit gemeinsamem Kochen, Theater und Spiritualität, Natur und Klettern, Musik und Stille....

Die Jugendlichen bildeten Kleingruppen (zu sechs bis acht), in denen sie sich zusammen mit einem erwachsenen Firmkatecheten über wichtige Themen ihres Lebens und des Glaubens an Gott, Jesus Christus und den Heiligen Geist auseinandersetzen.

Diese Firmbegleiterinnen und Firmbegleiter wurden von der Firmgruppe selbst ausgesucht und ernannt, sind mindestens 18 Jahre alt und selbst gefirmt und engagiert in Glaubens- und Lebensfragen und katholischer Gemeinde. 

 

Phasen II und III

Die Phase II ist vor allem durch die Arbeit in den Kleingruppen mit dem Firmkonzept "STARK - mich firmen lassen" geprägt.

Die III. Phase beinhaltet das

Gemeindepraktikum:

Die Jugendlichen informieren sich über die verschiedenen Gruppierungen und Lebensbereiche der Pfarrgemeinde und engagieren sich in einem selbst gewählten Bereich, z.B. in der Kinder- und Jugendarbeit, bei den Sternsingern, als Babysitter, als Helfer bei Festen und Feiern, bei der Vorbereitung von Gottesdiensten, in der Sozialstation, in den Büchereien u.a.m.

Die Firmbewerber bereiten in ihren Gruppen einen besonderen Vorstellungs-Gottesdienst vor und feiern ihn an einem Sonntag vor Ostern mit der Gemeinde.

Phase IV

Anmeldung zur Firmung:

Am Ende ihrer Vorbereitungszeit melden sich die Firmbewerber bei Frau Burkard in einem persönlichen Gespräch zur Firmung an und bereiten gemeinsam den Firmgottesdienst vor.

 

Phase V

Die Firmlinge feiern den Firmgottesdienst. Sie erhalten in diesem Sakrament die Zusage, dass Gott sie durch die Kraft seines Heiligen Geistes stark macht und gleichzeitig den Auftrag, in seinem Geist zu leben und für andere da zu sein.

Dazu lädt vor allem die Jugendarbeit unserer Gemeinde - KjG, Ministranten, Jugendchor ...-  immer wieder herzlich ein.